Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Bayern München

Bayern München

4
:
1

Halbzeitstand
1:0
FC Schalke 04

FC Schalke 04


BAYERN MÜNCHEN
FC SCHALKE 04
1.
15.
30.
45.
46.
60.
75.
90.

SPIELBERICHT

Personal : Nach dem Champions- League-Spiel gegen Real Madrid (4:1) ersetzte Jeremies den nach New York abgewanderten Lothar Matthäus. Für Sergio und Scholl spielten Zickler und Santa Cruz. Schalke brachte Müller für Thon (Muskelbündelriss) als Libero. Auch Nemec musste verletzt passen, Latal rückte von rechts nach links. Neu dafür auf der rechten Bahn: Asamoah.

Taktik : Jeremies gab beim FC Bayern einen meist auf einer Linie oder vor den Verteidigern agierenden, allerdings sehr disziplinierten Libero, das heißt, er schaltete sich dosiert nach vorne ein, schlug dabei gute Pässe und behauptete sich in den Eins-gegen-eins-Duellen. Linke und Kuffour übergaben die beiden Schalker Spitzen, die auf dem rechten Flügel durch den nachstoßenden Asamoah phasenweise zu einem Drei-Mann-Sturm ergänzt wurden. Lizarazu kümmerte sich um diese dritte Spitze. Im Mittelfeld beschattete Kmetsch Bayern-Regisseur Effenberg, Fink hatte es zumeist mit Wilmots zu tun. Müller, der freie Schalker Abwehrmann, rückte oft ins Mittelfeld vor, wo insgesamt viel Raum war, weil beide Teams drei Stürmer, also auch drei Verteidiger hatten. Die rochierenden Bayern-Angreifer übernahmen die Schalker Defensivkräfte. Elber hielt lange die linke Seite und gefiel als kluger Ballverteiler in der Spitze.

Spielverlauf : Bis zum Führungstreffer spielten die Bayern ohne Zusammenhang und ohne Rhythmus, Fehlpässe, Missverständnisse und technische Fehler hemmten zudem den Aufbau. In die vorgeschobene Bayern-Abwehr stießen die Schalker immer wieder, die beste Chance hatte Mpenza allein vor Kahn, der hielt (11.; ebenso in der 88. Minute). Nach dem Doppelschlag der Bayern verloren die großzügig deckenden Schalker Abwehrspieler komplett die Ordnung und Orientierung, Van Hoogdalems persönliche Patzer begünstigten zwei weitere Treffer.

Fazit : Nach wenig konstruktiver erster Halbzeit präsentierten sich die Münchner in der zuletzt gewohnten Topform und gewannen dank effektiver Chancenverwertung klar. Die Schalker hatten gute Chancen zu mehr Treffern, die Deckung zerfiel nach der Pause jedoch in ihre Einzelteile.

Von Axel Heiber und Karlheinz Wild

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Bayern München
Aufstellung:
Kahn (2) - 
T. Linke (3,5)    
Jeremies (2) , 
Kuffour (2)    
Lizarazu (2,5) - 
Salihamidzic (3)    
Fink (3)    
Effenberg (2) - 
Zickler (1,5)                
Elber (2,5)    
R. Santa Cruz (2,5)    

Einwechslungen:
73. P. Andersson für T. Linke
73. Paulo Sergio für Zickler
76. Wiesinger für Fink

Trainer:
Hitzfeld
FC Schalke 04
Aufstellung:
Reck (4,5) - 
Waldoch (4) , 
Happe (5)        
Müller (3)    
Oude Kamphuis (3,5) , 
Kmetsch (4) - 
Latal (4) - 
Wilmots (3,5) - 
Asamoah (4,5)    
Mpenza (2,5)    
Sand (4)

Einwechslungen:
64. Alpugan für Müller
64. van Hoogdalem (5,5) für Happe
73. Hajnal für Asamoah


Trainer:
Stevens

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Kuffour (42., Rechtsschuss, Fink)
2:0
Zickler (47., Rechtsschuss, Elber)
3:0
Zickler (65., Rechtsschuss)
4:0
R. Santa Cruz (68., Rechtsschuss, Salihamidzic)
4:1
Mpenza (81., Linksschuss, Sand)
Gelbe Karten
Bayern:
Salihamidzic
(5. Gelbe Karte, gesperrt)
,
Zickler
(4.)
,
Elber
(2.)
Schalke:
Happe
(4. Gelbe Karte)

Spielinfo

Anstoß:
11.03.2000 15:30 Uhr
Stadion:
Olympiastadion, München
Zuschauer:
48000
Spielnote:  2,5
Chancenverhältnis:
6:6
Eckenverhältnis:
6:5
Schiedsrichter:
Lutz Michael Fröhlich (Berlin)   Note 3,5
mit mehreren Fehlern bei Abseitsentscheidungen
Spieler des Spiels:
Alexander Zickler
Dank neuen Selbstbewusstseins und größerer Übersicht sowie Ruhe beim Abschluss erzielte er zwei blitzsaubere Tore.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine