Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Bayern München

Bayern München

6
:
1

Halbzeitstand
3:1
SC Freiburg

SC Freiburg


BAYERN MÜNCHEN
SC FREIBURG
1.
15.
30.
45.
46.
60.
75.
90.

SPIELBERICHT

Personal: Im Vergleich zum Spiel in Ulm (1:0) stellte Bayern-Trainer Ottmar Hitzfeld auf sechs Positionen um: Für Lizarazu (Wadenprellung), Kuffour, Andersson, Salihamidzic, Santa Cruz und Zickler spielten Babbel, Matthäus, Linke, Scholl, Elber und Sergio. SC-Coach Finke nahm nach dem 3:0 gegen Duisburg eine Änderung vor: Für Hermel (muskuläre Probleme) rückte Schumann nach.

Taktik: Beim Meister nahm sich Libero Matthäus wie gewohnt alle Freiheiten; er spielte je nach Spielsituation mal vor, mal hinter, mal auf einer Höhe mit den beiden Manndeckern, die ihre Gegenspieler - ebenso wie die Freiburger Innenverteidigung - im Raum übernahmen. Neben dem Zwei- Mann-Sturm verstärkten vor allem Sergio (rechte Außenbahn) und Scholl (halblinkes Mittelfeld) den Angriff. Auch die Freiburger setzten auf eine Doppel-Spitze, allerdings zog sich Weißhaupt oft ins Mittelfeld zurück. Kondé interpretierte seine Rolle so wie der verletzte Stamm-Libero Hermel: Er spielte meist vor der Abwehr, um im zentralen defensiven Mittelfeld die Räume eng zu machen und für Überzahl zu sorgen.

Spielverlauf: In den ersten Minuten wurden die Gäste regelrecht an die Wand gespielt. Mit großem Engagement und schnellem Spiel sorgte der Meister reihenweise für gefährliche Szenen. Vor allem bei flachen Anspielen in den Strafraum bekamen die Gäste ihre Gegenspieler (vor allem Jancker) kaum in den Griff. Die Folge: Eine schnelle 2:0-Führung. Nach dem Anschlusstreffer der bis dahin ängstlichen Gäste änderte sich jedoch das Bild. Die Freiburger hatten bis zur Pause mehr Ballbesitz, kombinierten besser und kontrollierten das Spiel weitgehend. In dieser Phase zeigten auch die Bayern Nachlässigkeiten im Aufbau (Effenberg, Scholl) und in der Defensive (Linke). Nach Sergios 3:1 kurz vor der Pause und - mehr noch - nach der gelb-roten Karte für Babbel setzte der Meister verstärkt auf eine engmaschige Defensive und schnelle Konter. Freiburg kam kaum noch zu Torchancen, auf der anderen Seite trafen die Münchner fast mit jedem Schuss.

Fazit: Ein verdienter, wenn auch zu deutlicher Erfolg der Bayern.

Von Uwe Marx und Peter Nickel

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Bayern München
Aufstellung:
Kahn (2,5) - 
Babbel (3,5)    
Matthäus (2,5)            
T. Linke (4) - 
Jeremies (2)    
Tarnat (3) - 
Effenberg (4) - 
Paulo Sergio (2,5)    
Scholl (4)        
Jancker (1,5)        
Elber (3,5)    

Einwechslungen:
31. Zickler (2,5)         für Elber
61. Kuffour für Scholl
62. Fink für Matthäus

Trainer:
Hitzfeld
SC Freiburg
Aufstellung:
Golz (4) - 
Schumann (5) , 
B. Diarra (4,5) - 
Kondé (5) - 
Kobiashvili (3) - 
A. Zeyer (4)    
Willi (3,5)    
Korell (4)        
Baya (5)    
Sellimi (3)        
Weißhaupt (5)    

Einwechslungen:
65. Ramdane für Korell
75. F. Bruns für Weißhaupt
77. Ben Slimane für Sellimi


Trainer:
Finke

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Jeremies (4., Rechtsschuss)
2:0
Matthäus (12., Rechtsschuss, Paulo Sergio)
2:1
Sellimi (14., Kopfball, Willi)
3:1
Paulo Sergio (44., Linksschuss, Jancker)
4:1
Jancker (71., Rechtsschuss, Tarnat)
5:1
Zickler (75., Linksschuss, Effenberg)
6:1
Jancker (87., Rechtsschuss, Zickler)
Gelb-Rote Karten
Bayern:
Babbel
(58.)
Freiburg:
-
Gelbe Karten
Bayern:
Matthäus
(3. Gelbe Karte)
,
Scholl
(3.)
,
Zickler
(2.)
Freiburg:
Korell
(3. Gelbe Karte)
,
Baya
(3.)
,
Willi
(3.)
,
A. Zeyer
(1.)

Spielinfo

Anstoß:
20.11.1999 15:30 Uhr
Stadion:
Olympiastadion, München
Zuschauer:
46000
Spielnote:  2
Chancenverhältnis:
9:3
Eckenverhältnis:
3:6
Schiedsrichter:
Georg Dardenne (Nettersheim)   Note 2,5
mitunter kleinliche, aber immer konsequente Regelauslegung; so war auch die Gelb-Rote Karte für Babbel hart, aber vertretbar
Spieler des Spiels:
Carsten Jancker
Gleichermaßen wertvoll als Anspielstation und Torschütze.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine