Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Bayern München

 - 

VfL Bochum

 
Bayern München

4:2 (0:1)

VfL Bochum
Seite versenden

SPIELBERICHT

- Anzeige -

Personal: Wie gewohnt die große Fluktuation bei den Bayern. Scheuer, Linke, Babbel, Tarnat, Fink, Scholl und Daei besetzten die Bank. Kahn, Kuffour, Strunz, Basler, Jeremies, Jancker und Zickler durften aufs Feld. Beim VfL fehlten Kischko (Hüftprellung), Kracht (Muskelfaserriß), Dickhaut (Zerrung), Reis (Knieprobleme) und Drincic (Leistenbeschwerden), Michalke (Rückenschmerzen) saß auf der Bank. Ernst, Gaudino, Bastürk, Hofmann, Zeyer und Schreiber rückten ins Team.

Taktik: Die Bayern mit der üblichen 3-4-3-Formation. Matthäus interpretierte seine Liberorolle sehr offensiv und war meist vor den beiden Innenverteidigern Kuffour und Helmer zu finden.

Als Antwort auf die drei Bayern-Spitzen erweiterte Toppmöller die gewohnte Bochumer Dreierkette zum Viererblock, der bei Pässen in die Tiefe anfällig war. Waldoch spielte als freier Mann, der hinter oder meist vor die Decker rückte, die Decker waren fest zugeordnet. Bereits nach sechs Minuten mußte Schreiber (Gehirnerschütterung) vom Feld, Toplak rückte auf die linke Abwehrseite. Im Mittelfeld waren Schindzielorz (schirmte Effenberg ab) und Zeyer viel unterwegs. Buckley blieb einzige Spitze, im Wechsel von Bastürk oder Gaudino unterstützt.

Spielverlauf: Den Bayern merkte man an, daß sich im Hinblick auf Manchester keiner verletzen wollte. Es entwickelte sich zunächst ein Spiel mit wenig Tempo. Die Bochumer zogen einige gefällige Kombinationen mit Direktspiel auf. Doch nach vorne ging effektiv nicht viel, weil die VfL-Spieler nicht konsequent nachrückten. Lediglich zwischen der 41. und der 45. Minute wurde es gefährlich. Nach Gaudinos Führungstreffer, der von Bastürk mit Klassepaß vorbereitet wurde, hatten Schindzielorz und Buckley die Möglichkeit, auf 2:0 zu erhöhen.

Nach der Pause zogen die Bayern das Tempo an. Die Bochumer gewährten den Münchnern den Raum im Mittelfeld, verzichteten auf die nötige Aggressivität und zogen sich in die eigene Hälfte zurück. Nur noch selten fand der VfL den Weg über die Mittellinie. Baslers direkt verwandelter Eckstoß, bei dem Ernst am Ball vorbeifuchtelte, brach den Bann. Vor allem der eingewechselte Scholl, mehrmals mit überraschenden Ideen, und der stets torgefährliche Jancker wirbelten die Deckung des VfL durcheinander.

Fazit: Ein verdienter Sieg der Bayern gegen harmlose Bochumer, die gefällig kombinierten, aber meist ohne Effektivität.

Es berichten Karlheinz Wild und Uwe Röser

24.05.99
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Bayern München
Aufstellung:
Kahn (3) - 
Kuffour (4) , 
Matthäus (3) , 
Helmer (2,5) - 
Strunz (2,5) - 
Jeremies (3)        
Salihamidzic (4)    
Effenberg (3,5)    
Basler (3)    
Zickler (4)    
Jancker (1,5)    

Einwechslungen:
46. Scholl (2)     für Effenberg
71. Fink für Jeremies
75. Daei für Zickler

Trainer:
Hitzfeld
VfL Bochum
Aufstellung:
Th. Ernst (4) - 
Sundermann (4) , 
Fahrenhorst (5)    
Waldoch (3,5) , 
Schreiber    
A. Zeyer (3)        
Schindzielorz (3,5) , 
N. Hofmann (4) - 
Gaudino (3,5)    
Bastürk (4)    
Buckley (5)    

Einwechslungen:
6. Toplak (4,5) für Schreiber
61. Mahdavikia (5) für Buckley
71. Gülünoglu für Bastürk

Trainer:
Toppmöller

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Gaudino (43., Rechtsschuss, Bastürk)
1:1
Basler (50., direkter Eckball, Rechtsschuss)
2:1
Jancker (60., Kopfball, Strunz)
2:2
A. Zeyer (64., Rechtsschuss, N. Hofmann)
3:2
Scholl (78., Rechtsschuss, Jancker)
4:2
Salihamidzic (89., Rechtsschuss)
Gelbe Karten
Bayern:
Jeremies
(5. Gelbe Karte, gesperrt)
Bochum:
A. Zeyer
(6. Gelbe Karte)
,
Fahrenhorst
(4.)

Spielinfo

Anstoß:
22.05.1999 15:30 Uhr
Stadion:
Olympiastadion, München
Zuschauer:
63000 (ausverkauft)
Spielnote:  2,5
Chancenverhältnis:
16:6
Eckenverhältnis:
11:2
Schiedsrichter:
Lutz Michael Fröhlich (Berlin)   Note 2
hatte mit dieser fairen Partie keine Probleme
Spieler des Spiels:
Carsten Jancker
Strahlte stets Torgefahr aus, war immer anspielbar und effektiv als Torschütze sowie Vorbereiter.
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -