Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
- Anzeige -

VfL Wolfsburg

 - 

Hamburger SV

 
VfL Wolfsburg

4:1 (1:1)

Hamburger SV
Seite versenden

Spielinfos

Anstoß: Sa. 06.03.1999 15:30, 21. Spieltag - 1. Bundesliga
Stadion: VfL-Stadion, Wolfsburg
VfL Wolfsburg   Hamburger SV
7 Platz 10
32 Punkte 25
1,52 Punkte/Spiel 1,25
39:30 Tore 24:27
1,86:1,43 Tore/Spiel 1,20:1,35
BILANZ
14 Siege 9
13 Unentschieden 13
9 Niederlagen 14
14
12
10
8
6
4
2
2
4
6
8
10
12
14
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

VfL WolfsburgVfL Wolfsburg - Vereinsnews

Heckings Erfolgsrezept gilt auch für Gladbach
Mehrere Faktoren müssen zusammenkommen, um erfolgreich sein zu können. Vor dem Duell mit Mönchengladbach am Sonntag nennt Dieter Hecking drei davon: "Qualität, Konstanz und Kompetenz. Es macht sich immer bezahlt, wenn man es schafft, das unter einen Hut zu bringen." Es wäre nicht verwunderlich, wenn der VfL-Trainer dies auf seinen VfL beziehen würde, jedoch lobt er damit den nächsten Gegner. ... [weiter]
 
Jubiläen, ein Rekord und ein Standardkünstler
Jubiläen, ein Rekord und ein Standardkünstler
Jubiläen, ein Rekord und ein Standardkünstler
Jubiläen, ein Rekord und ein Standardkünstler

 
De Bruyne & Co. fehlen auch in Gladbach
Der VfL Wolfsburg hat sich beim SSC Neapel (2:2) ohne Kevin De Bruyne, André Schürrle und Vieirinha achtbar aus der Affäre gezogen - mit einer Berufung des Trios für das Spiel am Sonntag (17.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) bei Borussia Mönchengladbach ist erneut nicht zu rechnen. "Es wird sehr eng", sagte Trainer Dieter Hecking am Freitag. ... [weiter]
 
Schäfer:
Nach dem Europa-League-Aus ist vor dem Pokalhalbfinale. Noch unter dem Eindruck des 2:2 beim SSC Neapel blickt Wolfsburgs Verteidiger Marcel Schäfer bereits auf die Möglichkeit, die sich ihm und seinen Teamkollegen in der nächsten Woche bietet. Der VfL will sich den Traum von Berlin unbedingt erfüllen. ... [weiter]
 
Würdevoller Abtritt: Wölfe erreichen Remis in Neapel
Die Ausgangslage war beinahe aussichtslos, und letztlich sollte es auch nichts werden für Wolfsburg mit dem "Wunder von Neapel". Nach starker erster Hälfte fingen sich die Wölfe zwei Gegentore, ehe die Hecking-Elf Moral zeigte und noch zu einem 2:2 kam. Auch Manager Klaus Allofs zeigte sich mit der Leistung der Truppe versöhnlich, die bereits auf das Spiel am Sonntag in Mönchengladbach blickt. ... [zum Video]
 
 
 
 
 

Hamburger SVHamburger SV - Vereinsnews

Prophet Labbadia:
Es ist vollbracht. Neun Spiele lang wartete der Hamburger SV in der Bundesliga auf einen Sieg, die letzten sechs Partien hatten die Hanseaten dabei sogar ohne eigenen Torerfolg auskommen müssen. Seit Samstag sind beide Negativserien Geschichte. Obwohl im Spiel seiner Mannschaft längst noch nicht alles passte, war ein positiver Effekt im ersten Heimauftritt von Bruno Labbadia unverkennbar. ... [weiter]
 
Olic und Lasogga beenden HSV-Torlosmisere
Dank der Stürmer Olic und Lasogga beendete der Hamburger SV bei der Heimpremiere von Bruno Labbadia nicht nur seine Torflaute, sondern kam durch das 3:2 gegen den FC Augsburg auch zum ersten Sieg seit dem 7. Februar. Nach einem frühen Doppelschlag des HSV erarbeitete sich Augsburg nach und nach den Ausgleich, wurde kurz nach dem 2:2 von Hamburg jedoch erneut kalt erwischt. ... [weiter]
 
Jubiläen, ein Rekord und ein Standardkünstler
Jubiläen, ein Rekord und ein Standardkünstler
Jubiläen, ein Rekord und ein Standardkünstler
Jubiläen, ein Rekord und ein Standardkünstler

 
Labbadia setzt auf Lasoggas Präsenz
Auch beim HSV waren die Auswirkungen des "Girls & Boys Day" an Deutschlands Schulen am Donnerstag deutlich sichtbar, denn viele Redaktionsteams gaben dem Nachwuchs die Chance, einmal live an der Pressekonferenz eines Bundesligisten teilzunehmen. Dieser ergriff die Gunst der Stunde und fragte Bruno Labbadia ganz direkt nach seinem Lieblingsspieler im Kader. "Meine Lieblingsspieler sind alle Spieler, die uns weiterhelfen" antwortete der HSV-Coach diplomatisch. ... [weiter]
 
Der HSV im
Bruno Labbadia versucht gar nicht erst, den Endspielcharakter von der Hand zu weisen. Der HSV ist Samstag gegen den FC Augsburg zum Siegen verdammt. "Wir sind so ein bisschen im Pokal-Modus", sagt der Coach. Nur bei einem Sieg geht es weiter - das klingt ultimativ, trifft aber den Kern. "Mit einem Dreier können wir wieder voll ins Rennen einsteigen." Alle anderen Gedanken schiebt der 49-Jährige noch weit weg. ... [weiter]
 
 
 
 
 
26.04.15
 
- Anzeige -

Tabelle

Pl. Verein Sp. Diff. Pkt.
1 21 39 53
 
2 21 24 41
 
3 21 3 39
 
4 21 9 36
 
5 21 11 35
 
6 21 10 34
 
7 21 9 32
 
8 21 1 28
 
9 21 0 25
 
10 20 -3 25
 
11 21 -4 24
 
12 21 -9 23
 
13 21 -13 22
 
14 20 -12 20
 
15 21 -13 19
 
16 21 -13 18
 
17 21 -15 17
 
18 21 -24 14
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -