Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
- Anzeige -

1. FC Nürnberg

 - 

VfL Wolfsburg

 

1:1 (0:0)

VfL Wolfsburg
Seite versenden

Spielinfos

Anstoß: Sa. 21.11.1998 15:30, 14. Spieltag - 1. Bundesliga
Stadion: Frankenstadion, Nürnberg
1. FC Nürnberg   VfL Wolfsburg
14 Platz 6
14 Punkte 21
1,00 Punkte/Spiel 1,50
18:26 Tore 26:19
1,29:1,86 Tore/Spiel 1,86:1,36
BILANZ
10 Siege 6
8 Unentschieden 8
6 Niederlagen 10
14
12
10
8
6
4
2
2
4
6
8
10
12
14
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

1. FC Nürnberg1. FC Nürnberg - Vereinsnews

Mlapa steht für die
Der 1. FC Nürnberg hat am Freitagabend (18.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) den 1. FC Heidenheim vor der Brust. "Eine Art Revanche", wie Trainer René Weiler am Donnerstag betont, auch wenn er selbst mit dem 0:3 aus der Hinrunde nichts zu tun hat. Verzichten muss er gegen den FCH auf Spielmacher Alessandro Schöpf, dafür steht ein anderer doch bereit. Bereit steht auch weiter der Hauptsponsor des FCN, die Zusammenarbeit wurde verlängert. ... [weiter]
 
FCH: Rückendeckung als Trumpf?
An das Hinspiel erinnert man sich beim 1. FC Heidenheim gerne zurück, spätestens nach dem begeisternden 3:0 über den scheinbar übermächtigen 1. FC Nürnberg verfestigte sich beim Aufsteiger der Glauben an die Mission Klassenerhalt. Ein halbes Jahr später sehen die Voraussetzungen nach einer schwarzen Serie für die Elf von Trainer Frank Schmidt anders aus - an einem erfolgreichen Existenzkampf zweifeln dennoch die wenigsten. ... [weiter]
 
Möhwald wechselt nach Nürnberg
Mittelfeldspieler Kevin Möhwald wird Rot-Weiß Erfurt im Sommer in Richtung Nürnberg verlassen. Der 21-Jährige, dessen Vertrag beim thüringischen Drittligisten ausläuft, kostet den Club keine Ablöse. Möhwald erzielte in der laufenden Spielzeit für die Rot-Weißen sieben Tore. Der zweimalige U-20-Nationalspieler ist nach Tim Leibold (VfB Stuttgart II) der zweite Neuzugang beim Altmeister. ... [Alle Transfermeldungen]
 
Schöpf verlängert in Kürze bis 2019
Der 1. FC Nürnberg kann die Zukunft mit Alessandro Schöpf planen. Der Österreicher, der von der zweiten Mannschaft des FC Bayern gekommen war, wird einen bis 2019 gültigen Vertrag unterschreiben. Sein bisheriges Arbeitspapier hatte Gültigkeit bis 2017. Schöpf (21) sammelte in der laufenden Saison bisher vier Tore und vier Assists für den Club. ... [Alle Transfermeldungen]
 
Wandervogel Celustka träumt von der Bundesliga
Er kam nach dem dritten Spieltag. Nur drei Punkte hatte der als Aufstiegsfavorit gehandelte 1. FC Nürnberg auf dem Konto, als der Tscheche Ondrej Celustka Ende August 2014 verpflichtet wurde. Der 25-jährige Rechtsverteidiger wechselte ablösefrei von Trabzonspor, das ihn zuletzt an den englischen Premier-League-Klub AFC Sunderland ausgeliehen hatte, zum FCN; zuvor hatte er für Slavia Prag, US Palermo und den FC Zlin gespielt. "Ich habe schon viele Stationen hinter mir", sagt er, "und überall wertvolle Erfahrungen gesammelt." ... [weiter]
 
 
 
 
 

VfL WolfsburgVfL Wolfsburg - Vereinsnews

Klose empfiehlt sich - nur für wen?
14 Bundesligaspiele in eineinhalb Jahren. Das war nicht das, was sich Timm Klose 2013 bei seinem Wechsel vom 1. FC Nürnberg nach Wolfsburg vorgestellt hat. Jetzt bekam der Schweizer mal wieder eine Bewährungschance und nutzte sie. Daraus ergibt sich die spannende Frage: Wie geht es weiter für den 26-jährigen VfL-Verteidiger? ... [weiter]
 
Über Lieblingsgegner, Chancentod und Hannovers Angst
Über Lieblingsgegner, Chancentod und Hannovers Angst
Über Lieblingsgegner, Chancentod und Hannovers Angst
Über Lieblingsgegner, Chancentod und Hannovers Angst

 
Hecking: So macht er Schürrle Mut
Vier Torschüsse, kein Erfolgserlebnis: Auch beim 2:0-Pokalsieg bei RB Leipzig ist der Knoten bei André Schürrle nicht geplatzt. Der Weltmeister wartet in Wolfsburg weiter auf das besondere Erfolgserlebnis in Form seines ersten Tores für seinen neuen Arbeitgeber. Trainer Dieter Hecking glaubt jedoch, dass es nicht mehr lange dauert, bis Schürrle trifft. ... [weiter]
 
Wolfsburg in Leipzig eiskalt weiter
Leipzig spielte im eigenen Stadion anfangs gut mit, doch Daniel Caligiuris Treffer in der Drangphase von RB brachte den VfL Wolfsburg auf die Siegerstraße. Timm Klose besorgte den K.-o.-Schlag. Leipzigs Coach Achim Beierlorzer, dessen Team gegen den Bundesligisten "eine klasse Leistung" (Hecking) gezeigt hatte, räumte ein, gegen eine "Top-Mannschaft Deutschlands" alles versucht, aber verdient verloren zu haben. ... [zum Video]
 
Alaba:
So sahen die Trainer und Beteiligten die Leistungen ihrer Teams ... ... [weiter]
 
 
 
 
 
06.03.15
 
- Anzeige -

Tabelle

Pl. Verein Sp. Diff. Pkt.
1 13 21 31
 
2 14 19 29
 
3 14 9 27
 
4 14 -1 27
 
5 14 7 22
 
6 14 7 21
 
7 14 2 20
 
8 14 1 18
 
9 14 1 17
 
10 14 -5 17
 
11 14 -4 16
 
12 14 -4 15
 
13 14 -7 15
 
14 14 -8 14
 
15 14 -8 14
 
16 14 -3 13
 
17 14 -10 11
 
18 13 -17 9
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -