Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
- Anzeige -

VfL Bochum

 - 

SC Freiburg

 
VfL Bochum

1:2 (0:0)

SC Freiburg
Seite versenden

Spielinfos

Anstoß: Sa. 15.08.1998 15:30, 1. Spieltag - 1. Bundesliga
Stadion: Ruhrstadion, Bochum
VfL Bochum   SC Freiburg
11 Platz 3
0 Punkte 3
0,00 Punkte/Spiel 3,00
1:2 Tore 2:1
1,00:2,00 Tore/Spiel 2,00:1,00
BILANZ
5 Siege 6
3 Unentschieden 3
6 Niederlagen 5
7
6
5
4
3
2
1
1
2
3
4
5
6
7
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

VfL BochumVfL Bochum - Vereinsnews

Bochum und Haberer: Start geglückt
Gertjan Verbeek setzte beim Saisonstart im Westfalen-Duell beim SC Paderborn gleich auf Neuzugang Janik Haberer, der aus Hoffenheim zum Revierklub gestoßen war. Eine goldrichtige Entscheidung, denn der 21-jährige Mittelfeldspieler avancierte nicht nur wegen seines entscheidenden Tores beim 1:0-Erfolg zum Spieler des Spiels. ... [weiter]
 
Debütant Haberer vermiest Gellhaus den Einstand
Im kampfbetonten Westfalen-Duell sicherte sich Bochum in Paderborn drei Punkte. Nach SCP-Anfangselan übernahm der VfL Zug um Zug das Kommando und reklamierte kurz vor der Pause vergeblich einen Elfmeter. Mit der etwas reiferen Spielanlage verdiente sich die Verbeek-Elf die Führung nach einer Stunde - gleichbedeutend mit dem ersten Sieg, weil die offensivschwachen 07er nicht mehr zurückkamen. ... [weiter]
 
VfL: Novikovas füllt die Gregoritsch-Lücke aus
Der Abgang von Michael Gregoritsch traf den VfL Bochum am Donnerstag alles andere als unerwartet, sportlich dennoch hart. Durch die längere Vorlaufzeit des Transfers hatten die Verantwortlichen hinter den Kulissen aber Zeit, an einer möglichen Nachfolgeoption zu feilen. Am Donnerstag trainierte diese bereits mit, bestand den Leistungs- und Medizincheck und heißt: Arvydas Novikovas. ... [weiter]
 
Die 2. Liga im kicker-Test
Die 2. Liga im kicker-Test
Die 2. Liga im kicker-Test
Die 2. Liga im kicker-Test

 
Knäbel über Gregoritsch:
Seit dem Deal mit Albin Ekdal herrschte Stillstand, obwohl sich Pokerpartien bereits in der Endphase befanden, Donnerstag nun ging es Schlag auf Schlag. Wie erwartet fuhr am Nachmittag Michael Gregoritsch am Teamquartier "Klosterpforte" vor und trainierte beim öffentlichen Training am frühen Abend direkt mit. Und der Bochumer, knapp drei Millionen Euro teuer und mit einem Vierjahres-Vertrag ausgestattet, wird nicht der letzte Neuling bleiben: Von der TSG Hoffenheim soll Angreifer Sven Schipplock kommen. ... [weiter]
 
 
 
 
 

SC FreiburgSC Freiburg - Vereinsnews

Petersen:
Neun Tore insgesamt, ein lupenreiner Hattrick von Nils Petersen innerhalb weniger Minuten, eine zwischenzeitliche Aufholjagd, am Ende noch ein Platzverweis - das 6:3 zwischen dem SC Freiburg und dem 1. FC Nürnberg bot für den neutralen Zuschauer beste Unterhaltung. Und für die Anhänger der Hausherren Anlass zu besonders ausgelassener Freude. Die Akteure des Sportclub treten jedoch trotz des Offensivspektakels auf die Euphoriebremse. ... [weiter]
 
"Das gibt einem als Trainer schon zu denken": Der 1. FC Nürnberg hat am ersten Zweitliga-Spieltag gleich sechs Tore kassiert, mit 3:6 ging der Club beim SC Freiburg unter. Während René Weiler nachdenklich auf das spektakuläre Torfestival reagierte, will Christian Streich das Ergebnis keinesfalls überbewerten. ... [zum Video]
 
Petersens Hattrick startet den Wahnsinn
Einen Fußball-Wahnsinn mit insgesamt neun (!) Treffern boten Freiburg und Nürnberg im ersten Montagabendspiel der Saison 2015/16. Dank eines lupenreinen Hattricks von Nils Petersen entzauberte der Sportclub den defensiv anfälligen Club mit 6:3. Zwar startete der FCN noch eine furiose Aufholjagd, doch am Ende schraubte der SCF das Torekonto weiter in die Höhe. ... [weiter]
 
Die 2. Liga im kicker-Test
Die 2. Liga im kicker-Test
Die 2. Liga im kicker-Test
Die 2. Liga im kicker-Test

 
Petersen bleibt in der Vorbereitung torlos
Bei der Saisoneröffnung des SC Freiburg sahen die SC-Fans ein 0:1 ihrer Mannschaft gegen den FC Malaga. Stürmerhoffnung Nils Petersen blieb wie auch die ganze Vorbereitung über ohne Torerfolg. "Es geht darum, dass wir alle torgefährlicher werden", versucht Trainer Streich den Druck von seinem Angreifer zu nehmen. Unterdessen bleibt der vor einigen Wochen noch wechselwillige Mensur Mujdza, weil Sascha Riether den Verein verlässt. ... [weiter]
 
 
 
 
 
29.07.15
 
- Anzeige -

Tabelle

Pl. Verein Sp. Diff. Pkt.
  1 1 3 3
 
  2 1 2 3
 
  3 1 1 3
 
  1 1 3
 
  1 1 3
 
  1 1 3
 
  7 1 1 3
 
  1 1 3
 
  9 1 0 1
 
  1 0 1
 
  11 1 -1 0
 
  1 -1 0
 
  1 -1 0
 
  1 -1 0
 
  15 1 -1 0
 
  1 -1 0
 
  17 1 -2 0
 
  18 1 -3 0
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -