Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Borussia Dortmund

Borussia Dortmund

2
:
1

Halbzeitstand
1:0
1. FC Köln

1. FC Köln


BORUSSIA DORTMUND
1. FC KÖLN
1.
15.
30.
45.
46.
60.
75.
90.

SPIELBERICHT

Borussia begann gegenüber dem Champions-League-Finale ohne Fünf: Riedle, Kree, Sousa, Kohler und Möller mußten verletzungsbedingt passen; Zorc, Feiersinger, Tretschok, Ricken und Herrlich rückten neu ins Team. Trainer Hitzfeld mußte bis auf Sammer die Innenverteidigung völlig umkrempeln (Feiersinger und Heinrich statt Kohler und Kree), den Spielmacher ersetzen (Ricken kam für Möller) und die linke Seite (Tretschok spielte für Heinrich) ändern. Nur zwei Änderungen beim 1. FC Köln: Gaißmayer rückte für den gelbgesperrten Vladoiu ins Sturmzentrum, Ananiev hütete für Kraft das Tor.

Die Dortmunder begannen verhalten, überließen dem FC in der Anfangsphase das Feld. Die Kölner störten früh, zogen ein Pressing auf, kontrollierten fast 20 Minuten Ball und Gegner. Braun (rechts) und Munteanu (links) forcierten immer wieder das Flügelspiel, fütterten den fleißigen Polster im Sturmzentrum mit Flanken; Kostner agierte ungewohnt offensiv, stellte im Mittelfeld Überzahl her, Oliseh dirigierte das Spiel geschickt aus der Tiefe - kurzum: Eine Kölner Führung lag in der Luft.

Ins Schwarze trafen allerdings die Dortmunder, begünstigt durch einen kapitalen Fehler von Kostner. Der Libero vertendelte das Leder knapp 25 Meter vor dem eigenen Tor, Chapuisat ließ sich die Chance nicht nehmen. Der Führungstreffer brachte endlich Sicherheit in die Dortmunder Aktionen; Heinrich löste sich verstärkt aus der Innenverteidigung und unterstützte Tretschok auf der linken Außenbahn; Reuter taute auf, machte Betrieb über die rechte Seite, Ricken verdiente sich ein Fleißkärtchen im Mittelfeld.

Auch die taktischen Umstellungen ab der 52. Minute taten der Dortmunder Überlegenheit keinen Abbruch: But kam ins Team, rückte auf die Ricken-Position, Ricken übernahm den Part von Reuter auf der rechten Bahn, Reuter löste Sammer als Libero ab. But brachte nochmals frischen Wind, kurbelte das Dortmunder Offensiv-Spiel an - die Kölner beschränkten sich ausschließlich auf die Defensive. Baumann und Schmidt hatten die Dortmunder Angreifer Herrlich und Chapuisat zwar weitgehend im Griff, ins Angriffsspiel schalteten sich die beiden jedoch nicht ein (wie Heinrich auf der anderen Seite). Gaißmayer verzettelte sich immer wieder, Lambert deckte den gut beginnenden Munteanu zu, Hauptmann und Zorc neutralisierten sich gegenseitig.

Erst in der Schlußphase machten die Kölner nochmals Betrieb - Polster konnte sich verstärkt vom guten Feiersinger lösen, Kohn stürmte als dritte Spitze. Zu spät, die Dortmunder brachten den Sieg verdient nach Hause.

Es berichten Thomas Hennecke und Robin Halle

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Borussia Dortmund
Aufstellung:
Klos (3)    
Feiersinger (2,5) , 
Sammer (3)    
Heinrich (2) - 
S. Reuter (3) , 
Lambert (3) , 
Zorc (4) , 
Tretschok (4) - 
Ricken (3)    
Herrlich (4) , 
Chapuisat (3)    

Einwechslungen:
52. But (3)     für Sammer
76. de Beer für Klos
86. Freund für Ricken


Trainer:
Hitzfeld
1. FC Köln
Aufstellung:
Ananiev (2,5) - 
Kostner (4,5) - 
Schmidt (3)    
K. Baumann (3,5) - 
Oliseh (3)    
M. Braun (3,5)    
Hauptmann (3) , 
Dziwior    
Munteanu (3) - 
Gaißmayer (4) , 

Einwechslungen:
27. Thiam (3) für Dziwior
66. Scherr für M. Braun
68. Kohn     für Oliseh

Trainer:
Neururer

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Chapuisat (33.)
2:0
But (74.)
2:1
Gelbe Karten
Dortmund:
-
Köln:
Schmidt
(9. Gelbe Karte)

Spielinfo

Anstoß:
31.05.1997 15:30 Uhr
Stadion:
Westfalenstadion, Dortmund
Zuschauer:
55000 (ausverkauft)
Spielnote:  3,5
Chancenverhältnis:
6:5
Schiedsrichter:
Hermann Albrecht (Kaufbeuren)   Note 2
hätte Schmidt nach einem Foul an Chapuisat schon früher "Gelb" zeigen müssen (53.), ansonsten fehlerfrei
Spieler des Spiels:

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine