Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Borussia Dortmund

Borussia Dortmund

1
:
0

Halbzeitstand
0:0
FC Schalke 04

FC Schalke 04


BORUSSIA DORTMUND
FC SCHALKE 04
1.
15.
30.
45.
46.
60.
75.
90.

SPIELBERICHT

Weder in spielerischr Hinsicht (dürftig) noch auf emotionaler Ebene (ohne Feuer) reichte dieses Derby an frühere Vergleiche heran. Beide Europapokal-Finalisten verbreiteten fußballerische Tristesse. Erst Zorc, gerade neun Minuten auf dem Platz, würzte die fade Partie kurz vor Schluß noch - und bescherte Dortmund reichen Lohn für eine karge Darbietung.

Schalke profitierte lange von seiner sicheren Deckung, stellte im zweiten Durchgang aber zu wenig Offensivgeist unter Beweis, der bis zum Wechsel immerhin noch in Spurenelementen erkennbar gewesen war. Erschwerend wirkte sich aus, daß Wilmots bei dem erneut fehlerfrei spielenden Kohler an der Kette lag und Latals Qualitäten nun einmal im Strafraum am wenigsten zur Geltung kommen.

Gegenüber der Niederlage in Bielefeld besserte Ottmar Hitzfeld sein Team auf vier Positionen aus. Timm, But, Lambert und Chapuisat erhielten den Vorzug vor Riethmann, Zorc, Tretschok und Möller (verletzt). Huub Stevens begnügte sich mit einer Änderung: Für Held kam Müller, der sein Betätigungsfeld im halblinken Mittelfeld fand. Von dort orientierte sich Van Hoogdalem wieder auf die rechte Außenbahn, wo er - voll im Trend liegend - mit guten Aktionen geizte.

Unter nahezu völligem Verzicht auf Dynamik, Kreativität und Zielstrebigkeit fand Dortmund keinen Spielrhythmus. But, der den Taktstock schwingen sollte, konnte seine Nervosität in der Schaltzentrale anfänglich nicht leugnen. Genauso wenig wie Heinrich die Müdigkeit, die ihm zu schaffen machte und verhinderte, daß er sich häufiger einschaltete. Vor ihm spielte der blutjunge Timm - veranlagt, eifrig, zweikampfstark, aber noch ohne durchschlagende Wirkung auf der rechten Seite.

Schalke zehrte von seiner defensiven Disziplin, für die im zentralen Mittelfeldbereich in erster Linie Eigenrauch verantwortlich zeichnete. Er kontrollierte But und zwang den Dortmunder in einer Umkehrung der ursprünglichen Aufgabenstellung ihm nachzustellen. Doch in ähnlichem Maße wie bei der Borussia litt das Spiel der zu linkslastigen Gäste, bei denen nur Thon den Grauschleier wegzog, unter Druck- und Ideenlosigkeit. Woran auch De Kocks Kopfball nichts änderte, den die Querlatte ins Feld zurückspuckte.

Mit einer taktischen Änderung versuchte der BVB nach Wiederbeginn, den Kessel endlich unter Dampf zu setzen. But rückte weiter nach vorne (und setzte sich besser in Szene), Feiersinger interpretierte seinen Part offensiver, ohne seinem Paßspiel die nötige Präzision zu verleihen. Gegen ein Schalker Team, das selbst keine Angriffsinitiative mehr ergriff, machte Dortmund jetzt leichte Vorteile geltend. Allerdings nicht in einem solchen Maße, daß Zorcs "Goldener Schuß" nur eine Frage der Zeit gewesen wäre . . .

Es berichten Thomas Hennecke und Dirk Westerheide

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Borussia Dortmund
Aufstellung:
Klos (3) - 
Kohler (2) , 
Feiersinger (3) , 
Kree (3) - 
Heinrich (4) , 
Lambert (4)    
Timm (4)    
K. Reinhardt (4)    
But (4) - 
Riedle (4) , 

Einwechslungen:
71. Tretschok für Timm
75. Zorc     für Lambert
81. Riethmann für K. Reinhardt


Trainer:
Hitzfeld
FC Schalke 04
Aufstellung:
Lehmann (4) - 
de Kock (3)    
T. Linke (3) - 
Thon (2,5) - 
Büskens (4) - 
van Hoogdalem (4,5) , 
Eigenrauch (3,5) - 
Müller (4) - 
Nemec (4)    
Latal (5)    
Wilmots (4,5)

Einwechslungen:
76. Max für Latal
81. Anderbrügge für Nemec

Trainer:
Stevens

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Zorc (84.)
Gelbe Karten
Dortmund:
-
Schalke:
de Kock
(6. Gelbe Karte)

- Anzeige -
Weise Weste
Bundesliga. Der Stand nach dem 11. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Gulacsi, Peter
Gulacsi, Peter
RB Leipzig
11
6x
 
2.
Bürki, Roman
Bürki, Roman
Borussia Dortmund
10
4x
 
3.
Sommer, Yann
Sommer, Yann
Bor. Mönchengladbach
11
4x
 
4.
Jarstein, Rune
Jarstein, Rune
Hertha BSC
10
3x
 
5.
Bredlow, Fabian
Bredlow, Fabian
1. FC Nürnberg
7
2x
+ 9 weitere
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste

Spielinfo

Anstoß:
03.05.1997 15:30 Uhr
Stadion:
Westfalenstadion, Dortmund
Zuschauer:
55000
Spielnote:  5
Chancenverhältnis:
3:3
Schiedsrichter:
Edgar Steinborn (Sinzig)   Note 2
hatte mit der fairen Partie keine Mühe
Spieler des Spiels:

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine