Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
- Anzeige -

Karlsruher SC

 - 

Werder Bremen

 
Karlsruher SC

1:1 (1:1)

Werder Bremen
Seite versenden

Spielinfos

Anstoß: Sa. 24.02.1996 15:30, 20. Spieltag - 1. Bundesliga
Stadion: Wildparkstadion, Karlsruhe
Karlsruher SC   Werder Bremen
11 Platz 16
23 Punkte 18
1,15 Punkte/Spiel 1,00
29:32 Tore 18:24
1,45:1,60 Tore/Spiel 1,00:1,33
BILANZ
15 Siege 22
9 Unentschieden 9
22 Niederlagen 15
35
30
25
20
15
10
5
5
10
15
20
25
30
35
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

Karlsruher SCKarlsruher SC - Vereinsnews

KSC vor heißer Phase:
In Nürnberg blieb der Karlsruher SC auch das fünfte Spiel in Folge ungeschlagen (1:1). "Das Feuer lodert weiter", sagte Trainer Markus Kauczinski nach der Partie. Dennoch rutschten die Badener durch dieses Remis auf Platz vier der 2. Bundesliga ab. Die kommenden Wochen werden ganz wichtige für die Badener - es wird sich zeigen, wohin der Weg des Sportclubs führen wird. ... [weiter]
 
Polak und Blum treffen nur Aluminium
Nürnberg musste sich gegen Aufstiegsaspirant Karlsruhe mit einem 1:1 begnügen. Nach früher Führung zeigte sich der zweikampfstarke Club gegen optisch überlegene Badener defensiv meist stabil, hatte ein Chancenplus, passte aber einmal nicht auf und musste Sekunden vor dem Kabinengang den Ausgleich schlucken. Im zweiten Durchgang hatte der FCN insgesamt mehr vom Spiel und hätte sich für seine nach und nach immer zielstrebigere Vorstellung fast belohnt - der KSC kann sich über einen schmeichelhaften Punkt freuen. ... [weiter]
 
Ein besonderer Samstag für Blum und Valentini
Und plötzlich ist es ein Spitzenspiel: Der 1. FC Nürnberg kann bei seinem Heimauftritt am Samstag (13 Uhr, LIVE! bei kicker.de) den Abstand zu den Aufstiegsrängen gehörig reduzieren. Die Badener kommen jedoch mit der besten Auswärtsbilanz der Liga nach Franken - und mit einem waschechten Nürnberger im Gepäck. Auch beim Club steht ein Akteur im Blickpunkt, der besondere Gefühle für den Gegner hegt. ... [weiter]
 
Kauczinski hat die Qual der Wahl
Der Karlsruher SC liegt in der 2. Bundesliga weiterhin auf Kurs in Richtung Aufstieg. Zwar sprang gegen den VfL Bochum nur ein torloses Remis heraus, doch damit bleiben die Badener im Jahr 2015 ungeschlagen. Trainer Markus Kauczinski, der gegen den Revierklub auf verletztes Personal verzichten musste, kann am kommenden Wochenende wohl wieder aus dem Vollen schöpfen. ... [weiter]
 
KSC bleibt gegen Bochum erneut ohne Sieg
In einem gutklassigen Duell zweier offensiv ausgerichteter Teams trennten sich Karlsruhe und Bochum mit einem gerechten Remis. Der KSC erwischte den besseren Start, der zweikampfstarke VfL aber befand sich nach einer Viertelstunde bis zur Pause mehr als auf Augenhöhe. Die vor dem Wechsel noch chancenreiche Partie verlor nach Wiederanpfiff an Qualität, die Westfalen beeindruckten aber mit einem weiterhin mutigem Auftritt. Bei ihrer Schlussoffensive war die Kauczinski-Elf dem Sieg am Ende allerdings näher. ... [weiter]
 
 
 
 
 

Werder BremenWerder Bremen - Vereinsnews

Skripnik: Bei Bargfrede
Am Pokal-Aus gegen Drittliga-Spitzenreiter Arminia Bielefeld hatten sowohl Spieler als auch das Trainerteam auch am Tag danach noch zu knabbern. Coach Viktor Skripnik will das Spiel aber möglichst schnell abhaken: "Jeder Spieler hat seine Kritik bekommen. Wir müssen an unsere Stärken glauben, müssen cool sein." Beim SC Freiburg am Samstag erhofft er sich eine Reaktion. ... [weiter]
 
Werder Bremen ist im Achtelfinale des DFB-Pokals überraschend beim Drittligisten Arminia Bielefeld (1:3) gescheitert. "Der Trainerstab wollte mehr als die Mannschaft. Wir sind enttäuscht", resümierte Gästecoach Viktor Skripnik nach dem Spiel und forderte eine Reaktion seiner Spieler für das kommende Ligaspiel. Ex-Werderaner Norbert Meier war mit seinen Arminen natürlich zufrieden: "Wir sind nach dem 2:1 nicht eingebrochen. Riesenkompliment." ... [zum Video]
 
Viertelfinale! Junglas lässt die Alm beben
In Spielminute 32, als Schiedsrichter Bastian Dankert zur Halbzeit pfiff, in der 57. sowie der 84. Minute und nach dem Schlusspfiff tobte die Bielefelder Alm vor Freude. Auf der Anzeigentafel prangerte ein nicht unverdientes 3:1 gegen den klaren Favoriten Werder Bremen. Es war die erste Überraschung im DFB-Pokal-Achtelfinale 2015 - der Drittligist kegelte den Bundesligisten aus dem Rennen. ... [weiter]
 
Skripnik lässt die Torwartfrage offen
Überraschende Wende vor dem Ausflug auf die Bielefelder "Alm": Viktor Skripnik deutete am Dienstag an, dass es eventuell zu einem Wechsel im Tor bei Werder Bremen kommen könnte. Noch am Sonntag hatte der Trainer seinem Stammtorwart Raphael Wolf eine Arbeitsplatzgarantie ausgesprochen. Einen Tag vor dem Pokalspiel beim Tabellenführer der 3. Liga erneuerte der Ukrainer diese nicht. ... [weiter]
 
Die größten Pokal-Sensationen
Dass der Pokal seine eigenen Gesetze schreibt, hat sich auch in der Pokalrunde 2014/15 bewahrheitet. Unter anderem erwischte es Augsburg bei Regionalligist Magdeburg oder Schalke beim Drittligisten Dresden. Regionalligist Offenbach könnte am Mittwoch Gladbach ein Schnippchen schlagen. Sieben Partien bleiben auf jeden Fall unvergessen, zweimal erwischte es den FC Bayern bei historischen Pokal-Blamagen. 1974 war in Eppingen ein ganz besonders frecher Fußball-Zwerg unterwegs. ... [weiter]
 
 
 
 
 
05.03.15
 
- Anzeige -

Tabelle

Pl. Verein Sp. Diff. Pkt.
1 19 23 41
 
2 20 19 41
 
3 19 -3 30
 
4 18 7 29
 
5 18 7 28
 
6 19 5 28
 
7 20 1 27
 
8 18 7 26
 
9 18 -4 25
 
10 20 -5 24
 
11 20 -3 23
 
12 19 -4 21
 
13 19 -10 20
 
14 19 -6 19
 
15 18 -4 18
 
16 18 -6 18
 
17 19 -11 17
 
18 19 -13 14
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -