Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
- Anzeige -

Hamburger SV

 - 

Karlsruher SC

 
Hamburger SV

3:1 (0:1)

Karlsruher SC
Seite versenden

Spielinfos

Anstoß: Sa. 03.09.1994 15:30, 4. Spieltag - 1. Bundesliga
Stadion: Volksparkstadion, Hamburg
Hamburger SV   Karlsruher SC
6 Platz 4
5 Punkte 5
1,25 Punkte/Spiel 1,25
5:3 Tore 9:6
1,25:0,75 Tore/Spiel 2,25:1,50
BILANZ
17 Siege 13
18 Unentschieden 18
13 Niederlagen 17
35
30
25
20
15
10
5
5
10
15
20
25
30
35
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

Hamburger SVHamburger SV - Vereinsnews

HSV einigt sich mit Kreuzer
Auf dem Trainingsplatz des Hamburger SV ging es eng zu am Dienstagnachmittag. Dennis Diekmeier ist nach ausgeheiltem Muskelfaserriss ins Teamtraining zurückgekehrt und eine echte Alternative für den Sonntag in Mainz, lediglich Marcelo Diaz absolvierte noch eine individuelle Laufeinheit - die bedeutendste Nachricht aber ereignete sich abseits des Rasens: Der HSV und Oliver Kreuzer haben sich außergerichtlich geeinigt. ... [weiter]
 
Lasoggas
Für den kicker war er der Mann des Tages, Bruno Labbadia hingegen dankte vor allem den Physiotherapeuten und Ärzten. "Bei Pierre-Michel Lasogga", sagt Hamburgs Trainer, "wurde ganze Arbeit geleistet. Ich habe immer gesagt, wenn er wieder in der nötigen körperlichen Verfassung ist, dann hat er es drauf, die wichtigen Tore für uns zu machen." ... [weiter]
 
Wie eine Meisterschaft: Befreiungsschlag für den HSV
Nach neun Spielen ohne Sieg sendete der Hamburger SV mit dem 3:2 über den FC Augsburg Lebenszeichen im Kampf gegen den Abstieg. Der Bundesliga-Dino kann noch Tore schießen, er kann noch gewinnen und er kann sich wieder auf Pierre-Michel Lasogga verlassen. Die Fans sorgten im Stadion für eine einmalige Atmosphäre, Kapitän Rafael van der Vaart fühlte sich gar an eine Meisterschaftsfeier erinnert. Von der Euphorie der Fans ließ sich Bruno Labbadia nicht anstecken, der neue HSV-Coach sah lediglich einen "kleinen, aber wichtigen Schritt" im Rennen um den Klassenerhalt. Weitere müssen folgen. ... [zum Video]
 
Auf einen Blick: Das Restprogramm im Keller
Es wird immer enger im Keller: Nur drei Punkte liegen zwischen dem Letzten Stuttgart und dem SC Freiburg auf Rang 14. Fünf Klubs sind in diesem Bereich noch im Abstiegskampf involviert - und alle haben den Klassenerhalt noch selbst in der Hand: Es stehen zahlreiche direkte Duelle aus. Das Keller-Restprogramm auf einen Blick. ... [weiter]
 
Prophet Labbadia - Wiedergutmacher Ostrzolek
Es ist vollbracht. Neun Spiele lang wartete der Hamburger SV in der Bundesliga auf einen Sieg, die letzten sechs Partien hatten die Hanseaten dabei sogar ohne eigenen Torerfolg auskommen müssen. Seit Samstag sind beide Negativserien Geschichte. Bruno Labbadia hatte einiges kommen sehen, zudem durfte sich Matthias Ostrzolek diesmal beim Wiedersehen mit den alten Kollegen freuen. ... [weiter]
 
 
 
 
 

Karlsruher SCKarlsruher SC - Vereinsnews

Restprogramm oben: FCI vor Matchball
Ein Sextett macht sich mehr oder minder große Hoffnungen auf den Sprung ins Oberhaus: In der Poleposition befindet sich der FC Ingolstadt mit sieben Zählern Vorsprung auf das drittplatzierte Karlsruhe. Dazwischen hat sich der 1. FC Kaiserslautern in eine gute Ausgangsposition gebracht, in Lauerstellung befinden sich der nächste Gegner der "Roten Teufel", Darmstadt, sowie Leipzig und Braunschweig. ... [weiter]
 
Hennings - der Doppelpacker
Das 2:1 gegen Greuther Fürth bedeutete für den Karlsruher SC einen wichtigen Dreier im Rennen um die Aufstiegsplätze in die Bundesliga. Durch Darmstadts Patzer in Leipzig belegen die Badener seit Samstag den Relegationsplatz. Ein Akteur zeigte einmal mehr seine Torgefahr und traf zum wiederholten Male doppelt. Sein Name: Rouwen Hennings. ... [weiter]
 
Röcker lädt Hennings zweimal ein
Karlsruhe hat einen wichtigen Dreier im Aufstiegskampf gelandet und das abstiegsbedrohte Fürth mit 2:1 besiegt. Zwar lag die passive SpVgg durch einen Premierentreffer von U-23-Kapitän Rapp lange in Führung, doch zwei folgenschwere Fehler von Röcker luden den KSC in Person von Hennings zweimal ein. Während die Badener auf Rang drei springen, müssen die Franken weiter um den Klassenerhalt zittern. Kleeblatt-Coach Mike Büskens bleibt ohne Sieg (0/4/4). ... [weiter]
 
Vollath verlängert beim KSC bis 2016
Erfreuliche Nachrichten beim Karlsruher SC vor dem wichtigen Heimspiel am kommenden Samstag (LIVE! ab 13 Uhr bei kicker.de) gegen Greuther Fürth: Der KSC sicherte sich ein weiteres Jahr die Dienste von Ersatztorhüter René Vollath. Am Donnerstag vermeldete der Verein, dass der 25-Jährige seinen ursprünglich bis zum Saisonende datierten Vertrag bis zum 30. Juni 2016 verlängert hat. ... [weiter]
 
Vollath verlängert beim KSC
Torhüter René Vollath bleibt ein weiteres Jahr in Karlsruhe. Der 25-Jährige verlängerte seinen am Saisonende auslaufenden Kontrakt bis Mitte 2016. Vollath kam im Sommer 2013 zum KSC, kam seitdem aber erst in fünf Zweitligapartien zum Einsatz. ... [Alle Transfermeldungen]
 
 
 
 
 
28.04.15
 
- Anzeige -

Tabelle

Pl. Verein Sp. Diff. Pkt.
1 4 6 7:1
 
2 4 7 6:2
 
3 4 4 6:2
 
4 4 3 5:3
 
5 4 2 5:3
 
6 4 2 5:3
 
7 4 1 5:3
 
8 4 4 4:4
 
9 4 2 4:4
 
10 4 0 4:4
 
11 4 -1 4:4
 
4 -1 4:4
 
13 4 -3 4:4
 
14 4 -2 3:5
 
15 4 -5 2:6
 
16 4 -6 2:6
 
17 4 -6 1:7
 
18 4 -7 1:7
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -