Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Karlsruher SC

 - 

VfB Stuttgart

 
Karlsruher SC

3:1 (3:0)

VfB Stuttgart
Seite versenden

Spielinfos

Anstoß: Fr. 21.04.1995 20:00, 27. Spieltag - 1. Bundesliga
Stadion: Wildparkstadion, Karlsruhe
Karlsruher SC   VfB Stuttgart
7 Platz 12
29 Punkte 25
1,07 Punkte/Spiel 0,93
38:34 Tore 45:51
1,41:1,26 Tore/Spiel 1,67:1,89
BILANZ
8 Siege 27
9 Unentschieden 9
27 Niederlagen 8
35
30
25
20
15
10
5
5
10
15
20
25
30
35
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

Karlsruher SCKarlsruher SC - Vereinsnews

Zwei Debütanten und eine asiatische Flügelzange
Zumindest die Niederlagen-Serie (drei Pleiten in Folge) konnte Karlsruhe beim 0:0 gegen den VfR Aalen stoppen. Trotzdem wartet der KSC nun schon seit vier Spielen auf einen Sieg. Aufgrund dieser mageren Ausbeute versinken die Badener im Mittelmaß. Trainer Markus Kauczinski sah dennoch "einen Schritt in die richtige Richtung". Positiv sind die langfristigen Aussichten: Ein Stadionneubau rückt immer näher. ... [weiter]
 
KSC: Unter dem Limit
Der Karlsruher SC überraschte die Liga in der vergangenen Saison, mauserte sich als Aufsteiger zu einem Team in der Spitzengruppe und blieb bis zum Ende dabei. Den gestiegenen Ansprüchen wurden die Badener auch zu Beginn der neuen Spielzeit gerecht. Dann aber erlebte der KSC ein Novum in der Ära Markus Kauczinski - und fiel ins Mittelmaß zurück. ... [weiter]
 
KSC: Kampf an zwei Fronten
Für den Karlsruher SC kam die Länderspielpause zum richtigen Zeitpunkt. Denn nach drei Niederlagen in Folge gilt es, sich wieder zu sortieren und die aufgetretenen Probleme in den Griff zu bekommen. Sportlich läuft es nicht rund, auch in Sachen "neues Stadion" sind schon überwunden geglaubte Hürden noch nicht übersprungen. Am Montag hat die sportliche Leitung zumindest die von den Fans dokumentierte Unterstützung für eine neue Arena dem Oberbürgermeister überbracht. Misstöne blieben nicht aus. ... [weiter]
 
 
 
 
 
 
 

VfB StuttgartVfB Stuttgart - Vereinsnews

Veh:
Nach knapp sechs Monaten ist Armin Veh zurück in Frankfurt: Bei seinem Ex-Klub will er mit dem VfB Stuttgart aus dem Tabellenkeller klettern - und gegen hessische Häme ankämpfen. "Es wäre gelogen, wenn ich sagen würde, es wäre ein normales Spiel", verriet Veh am Donnerstag. Personell gibt es noch drei Sorgenkinder, darunter auch Vedad Ibisevic. ... [weiter]
 
VfB hofft durch die Ausgliederung auf Geldsegen
Auf einer Sitzung des VfB Stuttgart am Dienstagabend mit Sponsoren und Geschäftskunden wurde einmal mehr die geplante Ausgliederung der Profiabteilung thematisiert. Präsident Bernd Wahler und Aufsichtsratschef Joachim Schmidt informierten über die Pläne des Vereins. Demnach will der VfB nach der für das Frühjahr 2015 geplanten Ausgliederung 25 Prozent der Vereinsanteile an Investoren verkaufen, die in der ersten Tranche mindestens 40 Millionen Euro bringen sollen. ... [weiter]
 
Das Warten auf Ginczek
Beste Stimmung herrschte beim VfB Stuttgart II nach dem 5:1-Derbysieg gegen die Stuttgarter Kickers am Wochenende. Coach Armin Veh honorierte die guten Vorstellungen des "kleinen" VfB und ließ mal wieder ein paar Spieler bei den Profis mittrainieren. Denn vor der Partie am kommenden Samstag bei Eintracht Frankfurt hat der Coach einige Wackelkandidaten in seinen Reihen. Vor allem Daniel Ginczek wird sehnsüchtig erwartet. ... [weiter]
 
 
 
 
 
 
 
23.10.14
 
- Anzeige -

Tabelle

Pl. Verein Sp. Diff. Pkt.
1 27 29 39:15
 
2 27 24 39:15
 
3 27 19 37:17
 
4 27 12 37:17
 
5 27 24 36:18
 
6 27 8 33:21
 
7 27 4 29:25
 
8 27 8 28:26
 
9 27 0 26:28
 
10 27 0 26:28
 
11 27 -9 26:28
 
12 27 -6 25:29
 
13 27 -1 24:30
 
14 27 -17 19:35
 
15 27 -12 18:36
 
16 27 -26 17:37
 
17 27 -28 15:39
 
18 27 -29 12:42
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -