Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
Werder Bremen

Werder Bremen

5
:
1

Halbzeitstand
3:0
SC Freiburg

SC Freiburg


Spielinfos

Anstoß: Fr. 10.03.1995 20:00, 21. Spieltag - 1. Bundesliga
Stadion: Weser-Stadion, Bremen
Werder Bremen   SC Freiburg
2 Platz 5
32 Punkte 28
1,52 Punkte/Spiel 1,33
42:22 Tore 43:30
2,00:1,05 Tore/Spiel 2,05:1,43
BILANZ
20 Siege 7
5 Unentschieden 5
7 Niederlagen 20
35
30
25
20
15
10
5
5
10
15
20
25
30
35
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

Werder Bremen - Vereinsnews

HSV und SVW zittern - eine Frage der Struktur?
In der Abschlusstabelle 2010/11 standen Hamburg (8.) und Bremen (13.) noch weit vor Mönchengladbach (16.), das sich erst in der Relegation rettete. Seitdem entwickelte sich die Borussia aber zu einem Champions-League-Team, während die Nordklubs um die Existenz kämpfen. Bei "kickter.tv - Der Talk" wurde am Montagabend Ursachenforschung betrieben. Gravierend sind vor allem die Unterschiede in den internen Strukturen. ... [weiter]
 
Bremen: Beispiel Veljkovic steht für Nouris Methode
Milos Veljkovic als Beispiel. Die Leute aus der zweiten Reihe stehen bei Alexander Nouri hoch im Kurs. Der Interimstrainer vertraut den ihm bekannten Akteuren vornehmlich auf der Drittligaelf. Mit dieser Methode ist der 37-Jährige bisher ganz gut gefahren. Als Vertreter von Lamine Sané behauptete sich das Geburtstagskind Milos Veljkovic, das am Montag 21 Jahre alt wird. Der Serbe sieht wieder Perspektiven: "Ich will mich bei Werder durchsetzen." ... [weiter]
 
Torreiche Legionäre: Ibisevic holt auf, Pizarro führt
Torreiche Legionäre: Ibisevic holt auf, Pizarro führt
Torreiche Legionäre: Ibisevic holt auf, Pizarro führt
Torreiche Legionäre: Ibisevic holt auf, Pizarro führt

 
Baumann: Gisdol zum HSV
Auch Frank Baumann hat bestätigt, dass Markus Gisdol ein Trainerkandidat bei Werder Bremen war. Ist dessen Wechsel zum Hamburger SV also eine Niederlage? Der Manager widerspricht und verrät: Alexander Nouri sitzt wohl auch in Darmstadt auf der Bank. ... [weiter]
 
Werner luchst Draxler die Bestmarke ab
Werner luchst Draxler die Bestmarke ab
Werner luchst Draxler die Bestmarke ab
Werner luchst Draxler die Bestmarke ab

 
 
 
 
 

SC Freiburg - Vereinsnews

Petersen:
Am 5. Spieltag war es also so weit. Startelfdebüt in dieser Saison für den Silbermedaillengewinner Nils Petersen. "Von Anfang an zu spielen, ist immer ein schönes Gefühl, vor allem in diesem Stadion", freute sich der Freiburger Torjäger. Dominierend war nach dem 1:3 jedoch die Enttäuschung, trotz gutem und couragiertem Auftritt mit leeren Händen dazustehen. ... [weiter]
 
Werner luchst Draxler die Bestmarke ab
Werner luchst Draxler die Bestmarke ab
Werner luchst Draxler die Bestmarke ab
Werner luchst Draxler die Bestmarke ab

 
Freiburgs Philipp:
"Wir haben auf den Lucky Punch gehofft, der uns leider nicht gelungen ist." Bei der 1:3-Niederlage in Dortmund hatte Maximilian Philipp seinem SC Freiburg in der 60. Minute mit dem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer zum 1:2 neue Hoffnung gegeben. Letztlich reichten sein drittes Saisontor und ein couragierter Freiburger Auftritt aber nicht zu mehr als einer knappen Niederlage. Entsprechend enttäuscht war der 22-Jährige nach dem Spiel. ... [weiter]
 
Aubameyang eröffnet, Guerreiro macht alles klar
Zwar erzielte die zuletzt so treffsichere Dortmunder Torfabrik gegen den Sportclub Freiburg nur drei Treffer, für einen Sieg reichte es aber trotzdem. Die Mannschaft von Thomas Tuchel ließ gerade im ersten Durchgang eine Vielzahl an Chancen ungenutzt, sodass das Ergebnis letztlich zu knapp ausfiel und es die Schwarz-Gelben lange Zeit unnötig spannend machten. ... [weiter]
 
Streich in seinem Element: Großes Lob für Petersen
Die ewigen Fragen nach Torjäger Nils Petersen und dessen momentaner Jokerrolle kann Freiburgs-Trainer Christian Streich langsam nicht mehr hören. "Ich sag's gerne zum 50. Mal. Nils trägt diesen Verein mit, in einem hohen Maß von Verantwortung." meinte Streich wort- und gestenreich. ... [zum Video]
 
 
 
 
 
 

Tabelle

Pl. Verein Sp. Diff. Pkt.
1 21 30 33:9
 
2 21 20 32:10
 
3 21 9 29:13
 
4 21 20 28:14
 
5 21 13 28:14
 
6 21 10 27:15
 
7 21 4 24:18
 
8 21 4 20:22
 
9 21 1 20:22
 
10 21 0 20:22
 
11 21 -3 20:22
 
12 21 -9 19:23
 
13 21 -7 18:24
 
14 20 -10 13:27
 
15 21 -19 12:30
 
16 21 -20 12:30
 
17 20 -21 11:29
 
18 21 -22 10:32