Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
- Anzeige -

Bayer 04 Leverkusen

 - 

1. FC Kaiserslautern

 
Bayer 04 Leverkusen

2:0 (1:0)

1. FC Kaiserslautern
Seite versenden

Spielinfos

Anstoß: Sa. 17.10.1992 15:30, 10. Spieltag - 1. Bundesliga
Stadion: Ulrich-Haberland-Stadion, Leverkusen
Bayer 04 Leverkusen   1. FC Kaiserslautern
3 Platz 8
14 Punkte 9
1,40 Punkte/Spiel 0,90
23:8 Tore 11:11
2,30:0,80 Tore/Spiel 1,10:1,10
BILANZ
26 Siege 18
12 Unentschieden 12
18 Niederlagen 26
35
30
25
20
15
10
5
5
10
15
20
25
30
35
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

Bayer 04 LeverkusenBayer 04 Leverkusen - Vereinsnews

Müller wirft
Konzentrieren, lauern, vollstrecken und Spaß haben: All diese Attribute passen mehr denn je auf Thomas Müller. Der Offensivmann des FC Bayern München erzielte gegen Leverkusen den wichtigen ersten Treffer und verbuchte per Elfmeter auch das 2:0. Es waren bereits seine Saisontore vier und fünf. Im Anschluss zeigte sich der Weltmeister noch in Geberlaune, scherzte und analysierte. Kollege Arjen Robben erkannte in dem souveränen 3:0 gegen die Werkself derweil einen Wink an die Konkurrenz. ... [weiter]
 
Strahlemann Müller lässt Bayer alt aussehen
Mit Selbstvertrauen und Mut im Spiel nach vorne wollte Bayer Leverkusen in München eine Horror-Serie ein wenig aufhübschen. Doch schon im überschaubaren ersten Durchgang setzte sich die individuelle Klasse der Bayern mehrmals durch, allen voran mit einem flinken Außenbahnspieler und einem stets lauernden Fan-Liebling. Anschließend drehte der FCB weiter auf, während sich die Werkself ihrem Schicksal ergab. 3:0 hieß es am Ende, noch mehr Tore waren möglich. ... [weiter]
 
Hamburgs Dank, Dortmunds Paradigma und Vidals Wiedersehen
Hamburgs Dank, Dortmunds Paradigma und Vidals Wiedersehen
Hamburgs Dank, Dortmunds Paradigma und Vidals Wiedersehen
Hamburgs Dank, Dortmunds Paradigma und Vidals Wiedersehen

 
Kampl:
Am Freitagmorgen fuhr Kevin Kampl gegen 10 Uhr auf dem Klubgelände von Bayer Leverkusen vor. Eine Stunde und eine Unterschrift unter einen bis 2020 laufenden Vertrag später stellte sich der Rückkehrer bereits den Fragen der Medien. Wie Trainer Roger Schmidt bestätigte, soll der offensive Mittelfeldspieler nicht der letzte Neue beim Werksklub gewesen sein. ... [weiter]
 
Höjbjerg wechselt zu Schalke 04
Pierre-Emile Höjbjerg (20) wird erneut ausgeliehen. Sein künftiger Klub heißt FC Schalke 04. Der siebenmalige dänische Nationalspieler wird bis zum 30. Juni 2016, also bis zum Ende der laufenden Saison, das königsblaue Trikot tragen. Dass Bayer Leverkusen den Zuschlag des FC Bayern nicht bekam, ist wohl kein Zufall. ... [weiter]
 
 
 
 
 

1. FC Kaiserslautern1. FC Kaiserslautern - Vereinsnews

Leipertz komplettiert Lauterns Ostalbtraum
Der 1. FC Heidenheim hat gegen Kaiserslautern einen emotionalen Heimsieg gefeiert. In einer ebenso kuriosen wie unterhaltsamen Partie wandelte das Team von der Ostalb die hochverdiente Führung der Gäste in ein 3:1 um. Ein Roter Teufel stand dabei besonders Pate. ... [weiter]
 
Zimmer setzt auf Schulterschluss mit den Fans
Obwohl Kaiserslautern am Montagabend mit 1:0 gegen Paderborn gewann und damit weiter unbesiegt blieb, kam es zum Bruch mit den Fans. Das Publikum hatte seinen FCK zur Halbzeitpause trotz Führung mit einem gellenden Pfeifkonzert in die Katakomben geschickt, da es mit der Leistung der Mannschaft nicht einverstanden war. Am Freitag in Heidenheim (18.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) könnte es zur Versöhnung kommen. Darauf setzt nicht nur Jean Zimmer. ... [weiter]
 
Przybylko:
Das Versprechen von Kacper Przybylko steht: "Am Freitag in Heidenheim mache ich es besser." Kaiserslauterns Torjäger hätte beim glücklichen 1:0-Heimsieg gegen Bundesligaabtsieger SC Paderborn in den letzten acht Minuten noch für klare Verhältnisse sorgen müssen. Lobenswert: Der Stürmer suchte die Schuld für seine schwachen Abschlüsse nicht bei anderen, sondern bei sich: "Ich muss nicht nur eine Chance verwerten, sondern ich muss zwei Dinger reinmachen." ... [weiter]
 
Löwe platzt nach dem Arbeitssieg der Kragen
Das Positive vorneweg: Der 1. FC Kaiserslautern rangiert nach dem Umbruch im vergangenen Jahr nach vier Spieltagen mit acht Punkten auf Rang vier. Der Start darf als geglückt bezeichnet werden, und wird es auch von den Beteiligten. Nur die Fans haben offenbar etwas dagegen - und zwar gegen die Spielweise. Die lautstarken Pfiffe zur Pause beim 1:0 gegen Paderborn sorgten bei Kapitän Chris Löwe und Trainer Kosta Runjaic für emotionale Gefühlsausbrüche. ... [weiter]
 
Löwe ist das eine Mal zur Stelle
Der 1. FC Kaiserslautern bleibt in der neuen Zweitliga-Saison ungeschlagen. Mit dem 1:0 gegen den SC Paderborn gelang den Pfälzern der zweite Dreier (zwei Remis), mit dem der Sprung auf Rang vier glückte. Allerdings bot das Spiel auch viel Schatten: Zumeist drückte der insgesamt viel zu ideenarme SCP, während bei den "Roten Teufeln" im Angriff auf Sparflamme gekocht wurde und immerhin die Defensive solide stand. ... [weiter]
 
 
 
 
 
30.08.15
 
- Anzeige -

Tabelle

Pl. Verein Sp. Diff. Pkt.
1 9 13 15:3
 
2 9 10 14:4
 
3 10 15 14:6
 
4 10 5 13:7
 
5 10 3 13:7
 
6 10 4 12:8
 
7 10 1 12:8
 
8 10 0 9:11
 
9 10 -3 9:11
 
10 10 -3 9:11
 
11 10 -4 9:11
 
12 10 -5 9:11
 
13 10 -4 8:12
 
14 10 -6 7:13
 
15 10 -7 7:13
 
16 10 -7 7:13
 
17 10 -3 6:14
 
18 10 -9 5:15
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -