Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
1. FC Nürnberg

1. FC Nürnberg

0
:
0

Halbzeitstand
0:0
Werder Bremen

Werder Bremen


Spielinfos

Anstoß: Fr. 14.08.1992 20:00, 1. Spieltag - 1. Bundesliga
Stadion: Frankenstadion, Nürnberg
1. FC Nürnberg   Werder Bremen
13 Platz 13
1 Punkte 1
1,00 Punkte/Spiel 1,00
0:0 Tore 0:0
0,00:0,00 Tore/Spiel 0,00:0,00
BILANZ
16 Siege 29
17 Unentschieden 17
29 Niederlagen 16
35
30
25
20
15
10
5
5
10
15
20
25
30
35
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

1. FC Nürnberg - Vereinsnews

Quaschner sorgt für Bochumer Effizienz
Nürnberg setzte seine Negativserie gegen Angstgegner Bochum fort, verlor unglücklich mit 0:1 und wartet nunmehr seit zehn Spielen gegen den VfL auf einen Sieg (0/2/8). Nach gemächlichem Beginn verpasste der Club die Führung, die Gäste zeigten noch vor der Pause mehr Effizienz. Auch Nürnberger Einbahnstraßenfußball Richtung Gästetor brachte im zweiten Durchgang nicht den gewünschten Ertrag. ... [weiter]
 
Der 1. FC Nürnberg steht aktuell im Mittelfeld der Tabelle, nach oben wie nach unten ist der Abstand recht groß. Doch für Trainer Alois Schwartz kein Grund, es etwas lockerer anzugehen. Am Sonntag (13.30 Uhr, LIVE! auf kicker.de) steht das Heimspiel gegen den VfL Bochum auf dem Programm. Kapitän Miso Brecko kehrt zurück, nimmt aber zunächst auf der Bank Platz. ... [weiter]
 
Optimist Schwartz:
Wie die Saison endet, weiß beim 1. FC Nürnberg keiner. Dass es angesichts von zwölf Punkten Rückstand auf den Relegationsrang und der eigenen Kaderqualität eines mittelgroßen Fußballwunders bedürfe, um den ersehnten Aufstieg zu schaffen, sollte jedermann klar sein. Dass die Saison damit keinesfalls beendet ist, stellt Trainer Alois Schwartz vor dem Duell mit Bochum noch einmal klar: "Ich höre hier immer, dass es ganz nach oben gehen muss - und wenn das dann nicht geht, dann ist alles vorbei. Es ist aber gar nichts vorbei." ... [weiter]
 
Angstgegner, Torspektakel und Frankenderby
Angstgegner, Torspektakel und Frankenderby
Angstgegner, Torspektakel und Frankenderby
Angstgegner, Torspektakel und Frankenderby

 
15 Jahre nach Kahn: Diese Keeper trafen in der Bundesliga
15 Jahre nach Kahn: Diese Keeper trafen in der Bundesliga
15 Jahre nach Kahn: Diese Keeper trafen in der Bundesliga
15 Jahre nach Kahn: Diese Keeper trafen in der Bundesliga

 
 
 
 
 

Werder Bremen - Vereinsnews

Top-Elf mit Wiedwald und einem Münchner Six-Pack
Gegen drückend überlegene Wolfsburger hielt Felix Wiedwald fast alles, was auf sein Tor kam. Der Werder-Keeper ließ den VfL verzweifeln und verdiente sich einen Platz in der Elf des Tages. Die wird nach dem 8:0 gegen den Hamburger SV natürlich dominiert von Spielern des FC Bayern - zwei schafften erstmals in dieser Saison den Sprung. ... [weiter]
 
Gnabry: Die Option der Bayern
Zehn Saisontore für Werder: Der Abstiegskandidat kann sich auf Serge Gnabry verlassen, der für sich weiter beste Werbung macht. Es bleibt das Thema an der Weser: Wie sehen die Pläne des besten Torschützen aus? Laut Geschäftsführer Frank Baumann liegen aktuell keine Anfragen vor. Baumann ist optimistisch, dass der Nationalspieler auch in der nächsten Saison für Grün-Weiß spielt. Doch trotz aller Dementis sind die Bayern mit im Spiel und besitzen die Option des Erstzugriffsrechts auf das Talent. ... [weiter]
 
Gute Karten für Wiedwald: Neuer Vertrag winkt
Die Argumente, von denen Trainer Alexander Nouri so gern spricht, sprechen für ihn: Felix Wiedwald avancierte auch beim überaus glücklichen 2:1-Sieg in Wolfsburg neben Serge Gnabry, dem zweifachen Torschützen, zum Matchwinner - wie schon in der Vorwoche beim Erfolg in Mainz. Der 26-Jährige hat Punkte gut gemacht im Duell mit dem Dauerrivalen Jaroslav Drobny und spricht dies auch deutlich an, als er zur Torwartfrage befragt wird: "Es gibt aus meiner Sicht keinen Grund, etwas zu ändern." Gute Aussichten für ihn: Ein neuer Vertrag winkt. ... [weiter]
 
Bauer:
Sieg im Sechs-Punkte-Spiel beim Nordrivalen VfL Wolfsburg, der zweite Sieg in Folge nach dem katastrophalen Fehlstart ins neue Jahr mit vier Pleiten: Werder Bremen ist wieder in der Spur. Nach dem glücklichen 2:1-Erfolg in der Autostadt will Robert Bauer zwar noch nicht von einem Befreiungsschlag sprechen, doch der Defensivallrounder unterstreicht die Bedeutung dieses Erfolgserlebnisses und formuliert die Lehren im Abstiegskampf: "Allein durch Schönspielerei gewinnt man keine Punkte." Bauer im Frage- und Antwortspiel nach dem Sieg in Wolfsburg. ... [weiter]
 
Gnabry:
Der SV Werder Bremen hat sich mit viel Kampf und Leidenschaft beim VfL Wolfsburg 2:1 durchgesetzt. Dabei hatten die Hanseaten allerdings auch das nötige Glück auf ihrer Seite, denn die Wölfe ließen eine Vielzahl von Chancen aus. Doppeltorschütze und Matchwinner Serge Gnabry glaubt trotzdem daran, dass der zweite Auswärtssieg in Folge seiner Mannschaft einen Schub geben kann. ... [weiter]
 
 
 
 
 
 

Tabelle

Pl. Verein Sp. Diff. Pkt.
  1 1 3 2:0
 
  2 1 2 2:0
 
  3 1 1 2:0
 
  4 1 1 2:0
 
  5 1 0 1:1
 
  1 0 1:1
 
  7 1 0 1:1
 
  1 0 1:1
 
  1 0 1:1
 
  1 0 1:1
 
  1 0 1:1
 
  1 0 1:1
 
  13 1 0 1:1
 
  1 0 1:1
 
  15 1 -1 0:2
 
  16 1 -1 0:2
 
  17 1 -2 0:2
 
  18 1 -3 0:2

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun