Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

VfL Bochum

 - 

FC St. Pauli

 

3:0 (0:0)

Seite versenden

Spielinfos

Anstoß: Fr. 03.05.1991 20:00, 28. Spieltag - 1. Bundesliga
Stadion: Ruhrstadion, Bochum
VfL Bochum   FC St. Pauli
11 Platz 16
25 Punkte 22
0,89 Punkte/Spiel 0,79
42:40 Tore 27:41
1,50:1,43 Tore/Spiel 0,96:1,46
BILANZ
3 Siege 3
4 Unentschieden 4
3 Niederlagen 3
7
6
5
4
3
2
1
1
2
3
4
5
6
7
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

VfL Bochum - Vereinsnews

RB Leipzig hat sich mit einem Abwehrtalent verstärkt: Wie die Roten Bullen bekanntgaben, wechselt Lukas Klostermann mit sofortiger Wirkung vom VfL Bochum nach Sachsen. Der Verteidiger erhält einen Vierjahresvertrag und passt gemäß Sportdirektor Ralf Rangnick "mit seiner Schnelligkeit sehr gut zu unserem Spielstil". ... [weiter]
 
Der VfL Bochum ist gut in die neue Spielzeit gestartet. Vier Punkte aus zwei Spielen in der Liga und nun der Sieg im Pokal gegen den Erstligisten VfB Stuttgart. Ein Mann, der mit seinen Toren bislang großen Anteil am Erfolg hat, ist Simon Terodde. Dass der Stürmer gerade unter Trainer Peter Neururer aufspielt, überrascht. ... [weiter]
 
Viel besser hätte es für Rückkehrer Stanislav Sestak nicht laufen können. Zwei Tore steuerte er zum 5:1 in Aue bei. Damit hat der 31-Jährige seinen Anteil am Bochumer Höhenflug. Im kicker-Interview spricht der Slowake über den Respekt vor der 2. Liga, die Aufstiegsambitionen des VfL und seinen Trainer Peter Neururer. ... [weiter]
 
 
 
 
 
 
 

FC St. Pauli - Vereinsnews

Die undankbare Pflichtaufgabe bei Optik Rathenow in der 1. Runde des DFB-Pokals löste der FC St. Pauli beim 3:1 souverän. "Wir hatten hier nur wenig zu gewinnen, aber viel zu verlieren", gestand Coach Roland Vrabec. Zumindest das Selbstvertrauen in der Abteilung Attacke hat einen enormen Sprung gemacht: Angreifer Christopher Nöthe traf doppelt, sein neuer Sturmpartner Ante Budimir einfach. Und prompt kehrte auch der Glaube am Millerntor zurück. ... [weiter]
 
Nach der überraschenden Trennung von Michael Frontzeck übernahm mit Roland Vrabec ein relativ unbekanntes Gesicht den FC St. Pauli. Zunächst führte der 40-Jährige zwar die Wende herbei, startete mit vier Siegen aus sechs Partien. Anschließend ging es allerdings wieder steil bergab: Von den letzten elf Begegnungen gewannen die Hamburger saisonübergreifend nur eine einzige. Die Luft ist für den Trainer dünn. Im Pokal hat er mächtig Druck. ... [weiter]
 
Trainer Roland Vrabec schäumte nach St. Paulis desaströsem 0:2 beim VfR Aalen und nannte den Auftritt "beschämend". Vrabec kritisierte aber nicht nur das Team, sondern erklärte zudem, er hinterfrage sich selbst jeden Tag. Auch Sportchef Rachid Azzouzi zeigte sich tief enttäuscht von der Darbietung und kündigte Gespräche mit Trainer und Mannschaft an. Im Vormittagstraining am Dienstag mussten einige Akteure aber pausieren. ... [weiter]
 
 
 
 
 
 
 
23.08.14
 
- Anzeige -

Tabelle

Pl. Verein Sp. Diff. Pkt.
1 28 20 40:16
 
2 28 26 36:20
 
3 28 17 36:20
 
4 28 19 34:22
 
5 28 19 33:23
 
6 28 15 33:23
 
7 28 6 31:25
 
8 28 9 30:26
 
9 28 -3 30:26
 
10 28 -15 26:30
 
11 28 2 25:31
 
12 28 -6 25:31
 
13 28 -12 25:31
 
14 28 -12 25:31
 
15 28 -12 22:34
 
16 28 -14 22:34
 
17 28 -19 20:36
 
18 28 -40 11:45
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -