Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
- Anzeige -

1. FC Nürnberg

 - 

Eintracht Frankfurt

 
1. FC Nürnberg

0:2 (0:0)

Eintracht Frankfurt
Seite versenden

Spielinfos

Anstoß: Sa. 10.11.1990 15:30, 13. Spieltag - 1. Bundesliga
Stadion: Städtisches Stadion, Nürnberg
1. FC Nürnberg   Eintracht Frankfurt
17 Platz 4
8 Punkte 16
0,62 Punkte/Spiel 1,23
15:25 Tore 18:10
1,15:1,92 Tore/Spiel 1,38:0,77
BILANZ
14 Siege 23
19 Unentschieden 19
23 Niederlagen 14
35
30
25
20
15
10
5
5
10
15
20
25
30
35
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

1. FC Nürnberg1. FC Nürnberg - Vereinsnews

Pinola: Erst Pechvogel, dann Vorlagengeber
Der FC Ingolstadt und der 1. FC Nürnberg haben sich mit einem gerechten Unentschieden getrennt. Damit bleibt der Tabellenführer zum sechsten Mal in Serie ungeschlagen und kann sein Meisterstück am Sonntag vollenden. Die Franken waren in den ersten 45 Minuten leicht überlegen, nach Wiederbeginn forcierten die Schanzer den Druck - hatten am Ende aber Glück. ... [weiter]
 
Für Nürnbergs Weiler
Am letzten Spieltag gelang es dem 1. FC Nürnberg seine schwarze Serie von sieben Spielen ohne Dreier zu stoppen. Durch den 2:0-Heimerfolg gegen Sandhausen rangiert die Elf von Trainer René Weiler mit 38 Zählern auf dem elften Platz und sollte den Klassenerhalt so gut wie sicher haben. Deshalb können die Franken am heutigen Montag (LIVE! ab 20.15 Uhr bei kicker.de) bei Spitzenreiter FC Ingolstadt auch befreit aufspielen. Hinter dem Einsatz eines Trios steht derzeit allerdings noch ein Fragezeichen. ... [weiter]
 
Hasenhüttl:
Ralph Hasenhüttl gibt sich realistisch. "59 Punkte werden nicht reichen", sagte der Trainer des Tabellenersten FC Ingolstadt am Donnerstag. Trotz bester Aussichten auf den Sprung in die Bundesliga will sich der Coach vier Spiele vor dem Saisonende nicht zurücklehnen und am besten gleich gegen den 1. FC Nürnberg nachlegen - und aufsteigen? Spielt die Konkurrenz mit, ist das am Montag bereits möglich. Der Ausfall von Marvin Matip soll dabei keine Rolle spielen. ... [weiter]
 
Stark: Freiburg interessiert, Werder unterkühlt
"Alles ist vorstellbar", sagt Niklas Stark (20) über seine Zukunft. Der defensive Mittelfeldspieler, der die deutsche U 19 im vergangenen Sommer zum EM-Titel führte, ist noch bis 2018 an den 1. FC Nürnberg gebunden, hat aber schon zahlreiche Interessen auf sich gezogen. Wenngleich die Forderung des finanziell nicht auf Rosen gebetteten Zweitligisten - angeblich fünf bis sechs Millionen Euro - zunächst einmal abschreckend wirken. Während Werder Bremen, das Stark mehrfach beobachtet hat, momentan unterkühlt auf die Personalie reagiert, hat Bayer Leverkusen zumindest für kommende Saison bereits definitiv abgewunken. Der SC Freiburg ist dagegen wie in der Winterpause stark interessiert, allerdings nicht annähernd bereit, die FCN-Forderungen zu erfüllen. ... [Alle Transfermeldungen]
 
Trotz Turbulenzen: Polak hat noch lange nicht genug
Noch knapp vier Wochen. Mit dem Heimspiel gegen den VfR Aalen am Sonntag, 24. Mai, endet eine Spielzeit, die Jan Polak als "eine der turbulentesten meiner Karriere" bezeichnet. Seit stolzen 17 Jahren spielt der 34-Jährige professionell Fußball, und doch, sagt er, "weiß ich nicht, ob ich so eine Saison schon einmal erlebt habe". ... [weiter]
 
 
 
 
 

Eintracht FrankfurtEintracht Frankfurt - Vereinsnews

Kittel: OP erst Ende nächster Woche
Eintracht-Pechvogel Sonny Kittel stellte sich mit dem am Wochenende erlittenen Kreuzbandriss im linken Knie am Montag in Heidelberg bei Dr. Jürgen Huber vor. Das Ergebnis: Wegen der Schwellung des Gelenks kann er voraussichtlich erst Ende nächster Woche operiert werden. ... [weiter]
 
Diese Verträge laufen im Sommer aus
Diese Verträge laufen im Sommer aus
Diese Verträge laufen im Sommer aus
Diese Verträge laufen im Sommer aus

 
Russ: Von 0 auf 90 nach vier Einheiten
Russ oder Anderson - das war vor Frankfurts Auftritt beim SV Werder Bremen eine heißdiskutierte Frage. Russ und Anderson hieß die Antwort von Eintracht-Trainer Thomas Schaaf. Der peruanische Abwehrchef Carlos Zambrano saß dagegen bei der 0:1-Niederlage an der Weser 90 Minuten auf der Bank. ... [weiter]
 
Kreuzbandriss! Frankfurt verliert Kittel
Die Rückkehr an seine alte und mit Liebe verbundene Wirkungsstätte hatte sich Frankfurts Trainer Thomas Schaaf sicherlich anders vorgestellt. Seine Eintracht verlor mit 0:1 - und während die Hessen im Kampf um die Europa League endgültig die Segel streichen müssen, schob sich Werder bis auf einen Punkt an Rang sechs heran. Doch damit nicht genug: Mittelfeldspieler Sonny Kittel zog sich einen Kreuzbandriss zu. Es ist bereits der zweite für den erst 22-Jährigen. ... [weiter]
 
Selke vermiest Schaaf die Rückkehr
Werder Bremen siegte im Verfolgerduell um die Europacup-Plätze gegen Eintracht Frankfurt knapp mit 1:0. Es war ein temporeiches, aber auch zerfahrenes Spiel an der Weser - der Siegtreffer durch Davie Selke fiel auch auf demzufolge bezeichnende Art und Weise und vermieste Thomas Schaaf so das Comeback an der alten Wirkungsstätte. ... [weiter]
 
 
 
 
 
05.05.15
 
- Anzeige -

Tabelle

Pl. Verein Sp. Diff. Pkt.
1 13 7 18:8
 
2 13 12 17:9
 
3 13 7 17:9
 
4 13 8 16:10
 
5 13 7 16:10
 
6 13 5 16:10
 
7 13 10 15:11
 
8 13 -1 15:11
 
9 13 0 13:13
 
10 13 -1 12:14
 
11 13 -4 12:14
 
12 13 -5 12:14
 
13 13 -4 11:15
 
14 13 -6 11:15
 
15 13 -3 10:16
 
16 13 -6 10:16
 
17 13 -10 8:18
 
18 13 -16 5:21
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -