Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
- Anzeige -

Werder Bremen

 - 

Karlsruher SC

 
Werder Bremen

4:0 (2:0)

Karlsruher SC
Seite versenden

Spielinfos

Anstoß: Fr. 01.09.1989 20:00, 7. Spieltag - 1. Bundesliga
Stadion: Weser-Stadion, Bremen
Werder Bremen   Karlsruher SC
3 Platz 18
9 Punkte 4
1,29 Punkte/Spiel 0,57
10:4 Tore 5:15
1,43:0,57 Tore/Spiel 0,71:2,14
BILANZ
22 Siege 15
9 Unentschieden 9
15 Niederlagen 22
35
30
25
20
15
10
5
5
10
15
20
25
30
35
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

Werder BremenWerder Bremen - Vereinsnews

Vestergaard-Verkauf?
Weitere Aktivitäten auf dem Transfermarkt sind bei Werder Bremen nicht geplant. Dies bestätigte am Sonntag Geschäftsführer Thomas Eichin bei einem Mediengespräch im Trainingslager in Neuruppin. Der Manager betonte: "Unsere Mannschaft steht. Rein budgettechnisch ist nichts geplant." Auch einen nach der U-21-Europameisterschaft begehrten Spieler wie Jannik Vestergaard will Eichin halten. Um über einen Verkauf des Dänen nachzudenken, "muss es schon ganz schön rappeln." ... [weiter]
 
Fitter Lorenzen fordert Ujah heraus
Der Junge gilt als Versprechen für die nächste Saison: Melvyn Lorenzen wird bei Werder Bremen eine große Zukunft vorausgesagt. Zuletzt von Knieproblemen gebeutelt, ist der 20-Jährige nun fit und geht hoffnungsfroh in die Vorbereitung. "Ich habe das Potenzial, mich durchzusetzen", sagt der Stürmer, der Anthony Ujah, den Neuen aus Köln, herausfordern möchte. Lorenzen will einen ähnlichen Erfolgsweg beschreiten wie Ex-Kollege Davie Selke. ... [weiter]
 
Ujah schnürt zum Auftakt einen Dreierpack
Gelungener Saisonstart für Werder Bremen: Der Bundesligist siegte im ersten Spiel der neuen Saison standesgemäß mit 11:0 gegen den MSV Neuruppin, der in der 6. Liga spielt. "Wir haben gut nach vorn gespielt und uns gut präsentiert", kommentierte Trainer Viktor Skripnik, der hinterher von "einem typischen Arbeitstag" sprach. "Die Spieler aus der zweiten Reihe waren besonders motiviert und wollten sich zeigen." ... [weiter]
 
Kampf gegen den
Der neue Mann setzt neue Akzente: Jörn Heineke, als Athletiktrainer bei Werder Bremen seit dieser Saison engagiert, hat im Trainingslager in Neuruppin schon an den ersten Tagen seine Methode umgesetzt. "CrossFit", so lautet sein Zauberwort. Eine Vorgehensweise wie beim US-Guru Mark Verstegen. Der frühere Profi sagt: "Ich weiß, wie Fußballer ticken." Der 40-Jährige, der für den Kampf gegen den inneren Schweinehund steht, weiter: "Ich muss nicht der beste Freund der Spieler sein." ... [weiter]
 
Die Irrfahrt des Ulisses Garcia
Aus dem Trio der Neuen bei Werder Bremen gilt Ulisses Garcia als das große Talent. Der Mann mit dem ungewöhnlichen Vornamen, der aus der Schweiz in den Norden gewechselt ist und sich nun Hoffnungen macht, den Konkurrenzkampf auf der linken Abwehrseite gegen Namensvetter Santiago Garcia und Jungprofi Jannek Sternberg gewinnen zu können. ... [weiter]
 
 
 
 
 

Karlsruher SCKarlsruher SC - Vereinsnews

KSC-Neuzugang Köpke wittert seine Chance
In Unterhaching hat Pascal Köpke in der vergangenen Saison mit elf Toren auf sich aufmerksam gemacht. Er nutzte die Spielvereinigung als Sprungbrett und wechselte zum Karlsruher SC ins Unterhaus. Trotz der harten Konkurrenz glaubt der erst 19-jährige Angreifer fest an seine Chance. Im Trainingslager im österreichischen Scheffau will sich Köpke bei Trainer Markus Kauczinski anbieten. ... [weiter]
 
Max hofft auf Wechsel zum FCA
Philipp Max, Sohn des ehemaligen Torjägers Martin Max (u.a. Schalke, 1860 München), ist ein Kandidat für die linke Außenverteidigerposition beim FC Augsburg. Der defensive Mann für die linke Seite, der beim Karlsruher SC noch bis 2017 unter Vertrag steht, ist ein Wunschkandidat beim FCA. Vor allem, da ein Verbleib des etatmäßigen Linksverteidigers Abdul Rahman Baba ungewiss ist. Die Klubs befinden sich bereits in Gesprächen. Für Max ist klar, dass er nach Augsburg will: "Ich möchte diese Chance nutzen", so der 22-Jährige, dessen größtes Ziel es sei, "in der Bundesliga zu spielen". ... [Alle Transfermeldungen]
 
Hennings:
Mit satten 17 Treffern wurde Karlsruhes Rouwen Hennings Torschützenkönig in der 2. Liga. Nach dem Jahreswechsel platzte beim 27-Jährigen der Knoten: In 17 Spielen (inklusive Relegation) markierte der Angreifer 13 Treffer (kicker-Notenschnitt 2,56) und stürmte damit auf Rang eins der kicker-Rangliste. Im kicker-Interview spricht der 27-jährige Stürmer über Wechselgerüchte, gestiegenen Konkurrenzdruck und den Saisonstart. ... [weiter]
 
Furiose Zweitligisten - KSC und Fortuna ziehen nicht mit
Zahlreiche Zweitligisten traten am Samstag zu Testspielen an. Gleich zwölf Klubs aus dem Unterhaus testeten ihr aktuelles Leistungsvermögen - vorwiegend gegen unterklassige Gegner. Klare Siege fuhren dabei Leipzig, Fürth, Heidenheim, Frankfurt, Duisburg, Lautern, Bielefeld und Bochum ein - und auch Sandhausen gab sich keine Blöße. Ganz im Gegensatz zum Karlsruher SC und Fortuna Düsseldorf. ... [weiter]
 
Kauczinski:
26 Tage nach dem in der Relegation gegen den Hamburger SV um wenige Minuten verpassten Aufstieg startet der Karlsruher SC in die Vorbereitung zur neuen Saison - und hat den bitteren Nackenschlag gegen den HSV offenbar bereits gut verarbeitet. "Ich habe total Bock", sagt Trainer Markus Kauczinski. Doch beim lockeren Auftakt fehlten einige Leistungsträger. ... [weiter]
 
 
 
 
 
06.07.15
 
- Anzeige -

Tabelle

Pl. Verein Sp. Diff. Pkt.
1 7 9 10:4
 
2 7 7 10:4
 
3 7 6 9:5
 
4 7 4 9:5
 
5 7 1 9:5
 
6 7 6 8:6
 
7 7 4 8:6
 
8 7 3 8:6
 
9 7 -1 7:7
 
10 7 -3 7:7
 
11 7 0 6:8
 
12 7 -2 6:8
 
13 7 -5 6:8
 
14 7 -3 5:9
 
15 7 -4 5:9
 
16 7 -6 5:9
 
17 7 -6 4:10
 
18 7 -10 4:10
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -