Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

- Anzeige -
1. FC Nürnberg

1. FC Nürnberg

1
:
1

Halbzeitstand
1:1
Werder Bremen

Werder Bremen


Spielinfos

Anstoß: Di. 15.08.1989 20:00, 4. Spieltag - 1. Bundesliga
Stadion: Städtisches Stadion, Nürnberg
1. FC Nürnberg   Werder Bremen
9 Platz 5
4 Punkte 5
1,00 Punkte/Spiel 1,25
6:6 Tore 5:3
1,50:1,50 Tore/Spiel 1,25:0,75
BILANZ
16 Siege 29
17 Unentschieden 17
29 Niederlagen 16
35
30
25
20
15
10
5
5
10
15
20
25
30
35
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

1. FC Nürnberg1. FC Nürnberg - Vereinsnews

Hält Mosaikstein Erras die Serie am Leben?
Der 1. FC Nürnberg ist seit Monaten neben Tabellenführer Leipzig sowie Verfolger Freiburg das Maß der Dinge in der 2. Bundesliga: Der Club ist seit zehn Ligaspielen ungeschlagen (sechs Dreier in Folge, zuvor vier Remis am Stück) und hat sich längst am Relegationsplatz festgebissen. Diese beachtliche Serie geht einher mit einer Personalie: Patrick Erras. Der Abräumer vor der Abwehr wurde genau vor zehn Spieltagen installiert - und könnte einen Rekord angreifen. ... [weiter]
 
Vier Serien, eine Heimmacht und der Zebra-Schreck
Vier Serien, eine Heimmacht und der Zebra-Schreck
Vier Serien, eine Heimmacht und der Zebra-Schreck
Vier Serien, eine Heimmacht und der Zebra-Schreck

 
Schäfer:
Die Partie am vergangenen Samstag gegen 1860 München kannte eigentlich nur einen Sieger. Fast im Alleingang sorgte Torhüter Raphael Schäfer dafür, dass das Tor des 1. FC Nürnberg wie zugenagelt schien. Elf Großchancen hatten die Franken in der Allianz-Arena zugelassen, doch das war am Ende egal, denn der Oldie der 2. Liga hielt den Kasten sauber. Trotzdem bleibt Nürnbergs Nummer 1 bescheiden und freut sich auf das anstehende Duell mit Ex-Trainer Gertjan Verbeek. ... [weiter]
 
Unüberwindbar! Schäfer rettet Club den Sieg
Der Lauf des 1. FC Nürnberg hält auch im Jahr 2016 an. Die Mittelfranken gewannen das oberbayrisch-fränkische Derby bei 1860 München schmeichelhaft mit 1:0. Die personell umgekrempelten Löwen konnten mehrere Hochkaräter nicht nutzen, da sie reihenweise am überragenden FCN-Schlussmann Schäfer scheiterten. Die Mittelfranken hingegen erzielten ein Traumtor und beendeten eine fast 40-jährige Serie des TSV. ... [weiter]
 
Direkte Duelle der Musterschüler und Dauerbrenner
Direkte Duelle der Musterschüler und Dauerbrenner
Direkte Duelle der Musterschüler und Dauerbrenner
Direkte Duelle der Musterschüler und Dauerbrenner

 
 
 
 
 

Werder BremenWerder Bremen - Vereinsnews

Schröder bittet um Freigabe
Es kommt Bewegung in die Personalie Rouven Schröder. Der Sportdirektor bei Werder Bremen hat offiziell seinen Arbeitgeber Werder Bremen darüber informiert, dass er Wunschkandidat als Heidel-Nachfolger bei Mainz 05 ist (kicker online berichtete). Werder-Geschäfsführer Thomas Eichin bestätigte dies am Sonntag und will sich jetzt mit dem Fall beschäftigen. Werder wird Schröder die Freigabe erteilen. ... [weiter]
 
Yatabaré auf Djilobodjis Spuren?
Ein Neuer hat sich schon bewährt: Papy Djilobodji ist ein Glücksgriff. Ähnliches erhofft sich Bremens Trainer Viktor Skripnik von den anderen Winter-Transfers. In erster Linie von Sambou Yatabaré, der seine aus Belgien mitgebrachte Sperre abgesessen hat und nun spielberechtigt ist. Der Profi aus Mali auf Djilobodjis Spuren? ... [weiter]
 
Rekordmann Müller - Pizarro überholt Kirsten
Rekordmann Müller - Pizarro überholt Kirsten
Rekordmann Müller - Pizarro überholt Kirsten
Rekordmann Müller - Pizarro überholt Kirsten

 
Nagelsmann:
Das Debüt von Hoffenheims neuem Trainer Julian Nagelsmann war gleich ein enorm wichtiges Spiel. Bei Werder Bremen lautete die Devise: verlieren verboten! Genau das hielten beide Mannschaften auch ein, das Spiel endete 1:1. Während die TSG damit am Ende gut leben konnte, gab es bei den Grün-Weißen vor heimischem Publikum erneut lange Gesichter. ... [weiter]
 
Punkt für Nagelsmann - Djilobodji verpasst Siegtreffer
Das Abstiegsduell zwischen Bremen und Hoffenheim war das Debüt vom neuen TSG-Trainer Julian Nagelsmann. Der 28-Jährige trat die Nachfolge von Huub Stevens an, der aus gesundheitlichen Gründen zurückgetreten war. Und der neue Mann durfte sich im Weser-Stadion über einen Punkt freuen. Für die Norddeutschen war es zu wenig, die Chancen auf den Sieg waren da. ... [weiter]
 
 
 
 
 
14.02.16
 
- Anzeige -

Tabelle

Pl. Verein Sp. Diff. Pkt.
1 4 7 7:1
 
2 4 5 7:1
 
3 4 2 6:2
 
4 4 2 5:3
 
5 4 2 5:3
 
6 4 2 5:3
 
7 4 2 4:4
 
8 4 2 4:4
 
9 4 0 4:4
 
10 4 0 4:4
 
4 0 4:4
 
12 4 -1 4:4
 
13 4 -2 3:5
 
14 4 -3 3:5
 
15 4 -2 2:6
 
16 4 -4 2:6
 
17 4 -6 2:6
 
18 4 -6 1:7
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -