Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
- Anzeige -

1. FC Nürnberg

 - 

Hamburger SV

 
1. FC Nürnberg

1:4 (0:2)

Hamburger SV
Seite versenden

Spielinfos

Anstoß: Mo. 03.10.1988 20:00, 9. Spieltag - 1. Bundesliga
Stadion: Städtisches Stadion, Nürnberg
1. FC Nürnberg   Hamburger SV
15 Platz 5
6 Punkte 10
0,67 Punkte/Spiel 1,11
9:18 Tore 14:10
1,00:2,00 Tore/Spiel 1,56:1,11
BILANZ
14 Siege 34
16 Unentschieden 16
34 Niederlagen 14
35
30
25
20
15
10
5
5
10
15
20
25
30
35
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

1. FC Nürnberg1. FC Nürnberg - Vereinsnews

Hoffnungsträger Meeske:
Der nächste Schritt beim 1. FC Nürnberg auf dem Weg zurück in ruhigeres Fahrwasser ist getan. Am Dienstag stellte der Club den neuen Kaufmännischen Vorstand vor: Michael Meeske ist sein Name - und mit ihm verbindet die Führungsebene große Hoffnungen. Das "Vakuum" sei geschlossen, so der Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Thomas Grethlein. Meeske soll aber weit mehr als nur ein Lückenfüller sein. ... [weiter]
 
VfB verpflichtet Nürnbergs Uphoff
Der VfB Stuttgart hat auf den Notstand zwischen den Pfosten reagiert und wie gewünscht Benjamin Uphoff vom Zweitligisten 1. FC Nürnberg verpflichtet. Uphoff spielte bereits in der letzten Saison auf Leihbasis im Schwabenland und wird nun fest für zwei Jahre verpflichtet. Über die Vertragsdetails vereinbarten die beteiligten Parteien Stillschweigen. Der VfB legte auf der Torhüterposition nach, weil Mitch Langerak wegen einer Knie-OP noch länger ausfallen wird und Przemyslaw Tyton wegen einer Roten Karte eine Sperre absitzen muss. ... [Alle Transfermeldungen]
 
Stuttgarts Problemzone zwischen den Pfosten
Als die Saison begann, hatte man mit allen möglichen Problemen gerechnet, allerdings am wenigsten auf der Torhüterposition. Nach drei Spieltagen plagen den VfB Stuttgart jetzt auch hier große Sorgen, die den Verein zum Handeln gezwungen haben. Benjamin Uphoff kommt als Ergänzung, Odisseas Vlachodimos und Marius Funk sagten bei ihren Auswahlteams ab. ... [weiter]
 
Springt Club-Keeper Uphoff beim VfB ein?
Mit Langerak fehlt dem VfB Stuttgart wegen einer Knie-OP noch längere Zeit, Przemyslaw Tyton sah die Rote Karte und steht vor einer Sperre. Die Schwaben denken deshalb über die Verpflichtung eines Keepers "für hintendran" (VfB-Coach Alexander Zorniger) nach. Im Visier steht Benjamin Uphoff vom 1. FC Nürnberg, der bereits in der vergangenen Saison auf Leihbasis im Ländle gespielt hatte. Dieses Mal soll der 22-Jährige aber fest verpflichtet werden. ... [Alle Transfermeldungen]
 
Behrens trifft - Weiler im Jokerglück
Im Glutofen von Nürnberg sicherte sich der Club gegen Düsseldorf in einer zähen Partie einen verdienten Arbeitssieg. Die Gastgeber hatten im ersten Durchgang gegen die abwartende Fortuna mehr vom Spiel, Torszenen blieben aber Mangelware. Nur zweimal wurde es richtig gefährlich, dabei wurde dem FCN ein regulärer Treffer aberkannt. Aluminium sollte im zweiten Abschnitt im Mittelpunkt stehen - nach Pfostenpech spielte die Torumrahmung beim Siegtor eine entscheidende Rolle. ... [weiter]
 
 
 
 
 

Hamburger SVHamburger SV - Vereinsnews

Wende in der
Wende in der "Rucksack-Affäre" um Hamburgs Sportdirektor Peter Knäbel. Wie nun bekannt wurde, ermittelt die Hamburger Polizei nun offenbar gegen die Finderin des Rucksacks. "Die jetzt vorliegenden Ergebnisse bestätigen unsere anfängliche Vermutung, dass eine Straftat gegen uns begangen wurde, und stützen das gegenüber Peter Knäbel ausgesprochene Vertrauen", sagte Vorstandschef Dietmar Beiersdorfer. ... [weiter]
 
Heldt nennt HSV-Verhalten eine
Der Umzug von Gelsenkirchen nach Hamburg war fest geplant. Aber ganz kurz vor Transferschluss am Montag Abend platzte der Deal doch noch. Dass der HSV quasi in letzter Minute Abstand nahm von seinem Plan, Verteidiger Marvin Friedrich vom FC Schalke 04 auszuleihen, bezeichnet Horst Heldt nun als "Frechheit". Am Nachmittag äußerte sich der HSV zum Thema. ... [weiter]
 
Hunt versteht Unmut, aber keine Hassbotschaften
Das Medienaufkommen war der Vergangenheit entsprechend. Aaron Hunt kommt aus Wolfsburg nach Hamburg, ist im Grunde genommen aber Ur-Bremer. Mit 17 debütierte er beim Erzrivalen des HSV - mit der 14 auf dem Rücken. Die trägt er auch seit seiner Präsentation am Dienstag an der Elbe. "Meine Lieblingsnummer", sagt der noch 28-Jährige. Freitag feiert Hunt Geburtstag. Seinen ersten im "Feindesland". ... [weiter]
 
Hunt stürmt jetzt für den HSV
Kevin De Bruyne verließ den VfL Wolfsburg Richtung Manchester City - die Chance für den oft auf der Bank sitzenden Aaron Hunt? Nein, denn die Wölfe schnappten sich im Umkehrschluss für 36 Millionen Euro plus mögliche Boni Julian Draxler vom FC Schalke 04. Hunt zog es nun weg, der ehemalige Bremer kehrt in den hohen Norden zurück - allerdings zum Werder-Rivalen HSV. ... [weiter]
 
HSV akzeptiert Spahic-Sperre
Es war der Aufreger beim 1:2 des Hamburger SV beim 1. FC Köln: Anthony Modeste kam im Duell mit Emir Spahic zu Fall, Schiedsrichter Deniz Aytekin gab Elfmeter und zeigte dem Hamburger Rot. Zwei Tage später wurde Spahic vom DFB-Sportgericht nun gesperrt - und der HSV hat das Strafmaß akzeptiert. ... [weiter]
 
 
 
 
 
02.09.15
 
- Anzeige -

Tabelle

Pl. Verein Sp. Diff. Pkt.
1 7 11 11:3
 
2 7 11 11:3
 
3 8 4 10:6
 
4 8 2 10:6
 
5 9 4 10:8
 
6 8 1 9:7
 
7 8 -1 9:7
 
8 7 0 8:6
 
9 8 4 8:8
 
10 8 0 8:8
 
11 8 0 8:8
 
12 7 4 7:7
 
13 8 -1 7:9
 
14 8 -1 7:9
 
15 9 -9 6:12
 
16 8 -8 5:11
 
17 8 -12 5:11
 
18 8 -9 3:13
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -