Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
- Anzeige -

Karlsruher SC

 - 

VfB Stuttgart

 
Karlsruher SC

2:0 (1:0)

VfB Stuttgart
Seite versenden

Spielinfos

Anstoß: Sa. 22.10.1988 15:30, 11. Spieltag - 1. Bundesliga
Stadion: Wildparkstadion, Karlsruhe
Karlsruher SC   VfB Stuttgart
4 Platz 3
13 Punkte 13
1,30 Punkte/Spiel 1,44
20:18 Tore 17:6
2,00:1,80 Tore/Spiel 1,89:0,67
BILANZ
8 Siege 27
9 Unentschieden 9
27 Niederlagen 8
35
30
25
20
15
10
5
5
10
15
20
25
30
35
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

Karlsruher SCKarlsruher SC - Vereinsnews

Kauczinski:
Für einige Minuten konnte sich der Karlsruher SC wieder als Bundesligist fühlen. Letztendlich wurde aus dem insgeheim erhofften direkten Aufstieg für den KSC nach dem 2:0 gegen 1860 München zwar nichts, der Traum auf die Rückkehr ins Oberhaus nach sechs Jahren Abstinenz lebt nach Erreichen des dritten Tabellenplatzes aber weiter. Für die Badener geht die Saison mit der Relegation gegen den Hamburger SV am 28. Mai und am 1. Juni in die Verlängerung. ... [weiter]
 

 
Hennings: Bester Knipser im Unterhaus
Der Karlsruher SC beendete die Saison auf dem dritten Tabellenplatz der 2. Bundesliga und darf somit in die Verlängerung. Am Donnerstag und Montag warten nun die Relegationsspiele gegen den Hamburger SV. Einer der Garanten für den Erfolg war Rouwen Hennings, der mit 17 Treffern der beste Torjäger der 2. Liga ist. ... [weiter]
 
Torres hält den Traum am Leben
Karlsruhe darf auf die Bundesliga-Rückkehr hoffen, 1860 muss um den Klassenerhalt bangen: Mit einem 2:0 gegen die Löwen sicherten die Badener Relegationsplatz drei, während die Münchner auf Rang 16 abrutschten. Nach frühem Führungstor kontrollierte der KSC im ersten Durchgang das Geschehen. Harmlose Gäste suchten während der gesamten Partie vergeblich nach offensiver Inspiration, die Kauczinski-Elf dagegen nutzte eine der wenigen Chancen Mitte des zweiten Abschnitts zur Entscheidung. ... [weiter]
 
KSC will
Erst eine ganz normale Vorbereitung - und dann im ausverkauften Wildparkstadion "was richtig Geiles machen". So ist der Plan des Karlsruher SC für den Sonntagnachmittag, wenn die abstiegsbedrohten Münchner Löwen beim Zweitliga-Dritten zu Gast sind. Kopfzerbrechen bereitet Trainer Markus Kauczinski allerdings der Ausfall seines angestammten Sechserduos Yabo/Peitz. ... [weiter]
 
 
 
 
 

VfB StuttgartVfB Stuttgart - Vereinsnews

Stuttgart hat das "Abstiegsendspiel" in Paderborn am Samstag mit 2:1 gewonnen, Huub Stevens damit seine Mission als Retter der Schwaben erfüllt. Nach dem Klassenerhalt trennen sich aber die Wege des niederländischen Trainers und des VfB, wie Sportdirektor Robin Dutt am Samstag wissen ließ. Stevens wird seinen zum 30. Juni auslaufenden Vertrag nicht verlängern. ... [weiter]
 
Maxim kam, sah, siegte - und musste raus
Stuttgart ist gerettet. Mit einem 2:1 in Paderborn sicherten sich die Schwaben den Klassenerhalt. Der nach 1975 zweite Abstieg konnte gerade noch verhindert werden. Dank der beiden Treffer von Daniel Didavi und Daniel Ginczek - und Alexandru Maxim, der erst eingewechselt wurde, den Siegtreffer vorbereitete und dann wieder vom Platz musste. Die Höchststrafe für jeden Spieler. ... [weiter]
 
Mit einem 2:1 in Paderborn machte der VfB Stuttgart den lange Zeit nicht für möglich gehaltenen Klassenerhalt perfekt. Doch nicht nur während der Saison, sondern vor allem auch im Saisonfinale mussten die Schwaben gehörig zittern. Das womöglich neue "magische Dreieck", bestehend aus Stürmer Daniel Ginczek sowie den Flügelflitzern Filip Kostic und Martin Harnik, erwies sich einmal mehr als Garant im Abstiegskampf. ... [weiter]
 
Ginczek hält Stuttgart in der Bundesliga
Schon vor dem finalen Kellerkracher zwischen Stuttgart und Paderborn stand fest, dass mindestens ein Verein absteigen wird. Am Ende erwischte es den SCP, der eine 1:0-Führung verzockte. Der VfB startete eine spannende Aufholjagd und belohnte sich für das klare Chancenplus. Trotzdem mussten die Schwaben lange zittern und standen sogar bis zur 72. Minute mit einem Bein in der 2. Liga. Dann aber schlug Ginczek zu und machte den Klassenerhalt perfekt. ... [weiter]
 
Kopfballungeheuer und ein drohender Negativrekord
Kopfballungeheuer und ein drohender Negativrekord
Kopfballungeheuer und ein drohender Negativrekord
Kopfballungeheuer und ein drohender Negativrekord

 
 
 
 
 
24.05.15
 
- Anzeige -

Tabelle

Pl. Verein Sp. Diff. Pkt.
1 10 14 15:5
 
2 11 7 14:8
 
3 9 11 13:5
 
4 10 2 13:7
 
5 10 4 12:8
 
6 10 2 12:8
 
7 11 1 12:10
 
8 11 1 12:10
 
9 10 1 11:9
 
10 10 5 10:10
 
11 9 -2 9:9
 
12 10 3 9:11
 
13 10 -2 9:11
 
14 10 -5 7:13
 
15 11 -10 7:15
 
16 10 -8 6:14
 
17 10 -13 6:14
 
18 10 -11 5:15
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -