Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
- Anzeige -

Eintracht Braunschweig

 - 

Hamburger SV

 
Eintracht Braunschweig

0:0 (0:0)

Hamburger SV
Seite versenden

Spielinfos

Anstoß: Sa. 24.03.1984 15:30, 25. Spieltag - 1. Bundesliga
Stadion: Eintracht-Stadion, Braunschweig
Eintracht Braunschweig   Hamburger SV
12 Platz 2
23 Punkte 35
0,92 Punkte/Spiel 1,40
39:56 Tore 56:26
1,56:2,24 Tore/Spiel 2,24:1,04
BILANZ
14 Siege 20
8 Unentschieden 8
20 Niederlagen 14
35
30
25
20
15
10
5
5
10
15
20
25
30
35
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

Eintracht BraunschweigEintracht Braunschweig - Vereinsnews

Arnold:
Nach dem 2:0 in Bielefeld herrschte bei Eintracht Braunschweig Erleichterung, dennoch ist nach vier absolvierten Spieltagen noch eine Menge Luft nach oben. Im Heimspiel gegen Karlsruhe am Sonntag (13.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) sollen die nächste Leistungssteigerung und der zweite Dreier her. Derweil sieht man in der Personalpolitik keinen Handlungsbedarf mehr - auch nicht in Sachen Kevin De Bruyne. ... [weiter]
 
Lieberknecht lobt Regisseur Matuschyk
Das Braunschweiger 2:0 auf der Bielefelder Alm bedeutete das Ende einer langen Negativfahrt: Sechsmal blieb die Eintracht saisonübergreifend in der 2. Bundesliga ohne Sieg, holte in diesem Zeitraum gerade einmal einen Zähler. Nach dem Dreier in Ostwestfalen gestand BTSV-Coach Torsten Lieberknecht: "Wir hatten an der Situation zu knabbern." Dass seine Elf das Tal zurückließ, lag vor allem an einem Schachzug Lieberknechts - und an Adam Matuschyk. ... [weiter]
 
Khelifi lupft Braunschweig zum ersten Sieg
Eintracht Braunschweig feiert auf der Alm seinen ersten Saisonsieg. Nach mäßiger und ausgeglichener erster Halbzeit legten die Niedersachsen im zweiten Durchgang zu und gingen in Führung. Von Arminia Bielefeld kam in der Offensive schlichtweg zu wenig. Khelifi entschied die Partie schließlich mit einem sehenswerten Treffer. Allerdings: In den ersten 45 Minuten fielen die BTSV-Anhänger mit einer unrühmlichen Aktion auf und sorgten für eine rund vierminütige Spielunterbrechung. ... [weiter]
 
Lieberknecht:
Das haben sich die Verantwortlichen von Eintracht Braunschweig sicher anders vorgestellt: Mit einem Zähler aus drei Partien wurde der schlechteste Saisonstart in mittlerweile 15 Jahren Zweitliga-Zugehörigkeit hingelegt. Am Freitag (LIVE! ab 18.30 Uhr bei kicker.de) soll bei Aufsteiger Arminia Bielefeld wieder ein Erfolgserlebnis in Form von drei Punkten her. Dabei wird Eintracht-Coach Torsten Lieberknecht seine Elf allerdings umstellen müssen. ... [weiter]
 
Lieberknecht:
Natürlich hatten sich die Verantwortlichen in Braunschweig den Start in die Saison anders vorgestellt. Bei der Eintracht ist nach dem 0:2 gegen Leipzig und nur einem Punkt aus drei Partien Ernüchterung eingekehrt. Trainer Torsten Lieberknecht (42) vermisst Resultate und einstige Grundtugenden. Zudem ist ein echter Leader bei den Niedersachsen nicht auszumachen. ... [weiter]
 
 
 
 
 

Hamburger SVHamburger SV - Vereinsnews

Nach dem bitteren 1:2 beim 1. FC Köln war die Aufregung beim Hamburger SV groß: Trainer Bruno Labbadia sprach von Betrug - und Torschütze Lewis Holtby sorgte mit seiner Aussagen, Schiedsrichter Deniz Aytekin habe sich nach dem Spiel in der HSV-Kabine bei Rotsünder Emir Spahic entschuldigt und eine Fehlentscheidung eingestanden, für Verwirrung. Aytekin dementierte Holtbys Version jedenfalls und wurde später vom HSV bestätigt. ... [weiter]
 
Hosiner betritt den Platz - und die Partie spielt verrückt
Der 1. FC Köln bleibt ungeschlagen. Die zweiten 45 Minuten im Heimspiel gegen den Hamburger SV entschädigten für einen überaus enttäuschenden und ereignisarmen ersten Durchgang. Mit der Einwechslung von Hosiner, der für die Rheinländer zu seiner Bundesliga-Premiere kam, überschlugen sich die Ereignisse. Die Domstädter drehten einen Rückstand, die Hanseaten beendeten die Partie zu zehnt - und HSV-Coach Bruno Labbadia verlor erstmals gegen den FC. ... [weiter]
 
Hamburgs Dank, Dortmunds Paradigma und Vidals Wiedersehen
Hamburgs Dank, Dortmunds Paradigma und Vidals Wiedersehen
Hamburgs Dank, Dortmunds Paradigma und Vidals Wiedersehen
Hamburgs Dank, Dortmunds Paradigma und Vidals Wiedersehen

 
Djourou-Ersatz: Labbadia pokert weiter
Vor der Partie beim 1. FC Köln bleibt es in Hamburg die zentrale Frage: Wer ersetzt am Samstag Kapitän Johan Djourou, der mit einem Faserriss im linken Oberschenkel ausfällt? HSV-Trainer Bruno Labbadia jedenfalls hält sich bis zuletzt alle Optionen offen. Im nicht öffentlichen Abschlusstraining am Freitag übernahm der Brasilianer Cleber im Abwehrzentrum den Part neben Emir Spahic. ... [weiter]
 
Kostic will weg vom VfB - Sunjic kommt
Sein Vertrag läuft noch bis 2019 - doch Filip Kostic will noch im August weg: Dem VfB Stuttgart droht kurzfristig der Verlust eines Schlüsselspielers. Auch zwei Bundesligisten sind interessiert. Immerhin konnte Robin Dutt am Donnerstag einen neuen Innenverteidiger präsentieren. ... [weiter]
 
 
 
 
 
30.08.15
 
- Anzeige -

Tabelle

Pl. Verein Sp. Diff. Pkt.
1 25 34 35:15
 
2 25 30 35:15
 
3 25 23 35:15
 
4 25 28 34:16
 
5 25 20 30:20
 
6 25 8 26:24
 
7 25 7 26:24
 
8 25 -1 26:24
 
9 25 -6 25:25
 
10 25 4 23:27
 
11 25 -10 23:27
 
12 25 -17 23:27
 
13 25 -9 22:28
 
14 25 -14 21:29
 
15 25 -14 20:30
 
16 25 -17 17:33
 
17 25 -44 15:35
 
18 25 -22 14:36
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -