Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
- Anzeige -

VfL Bochum

 - 

Werder Bremen

 
VfL Bochum

3:0 (1:0)

Werder Bremen
Seite versenden

Spielinfos

Anstoß: Mi. 18.04.1979 20:00, 28. Spieltag - 1. Bundesliga
Stadion: Stadion an der Castroper Straße, Bochum
VfL Bochum   Werder Bremen
7 Platz 12
29 Punkte 24
1,04 Punkte/Spiel 0,92
43:39 Tore 39:48
1,54:1,39 Tore/Spiel 1,50:1,85
BILANZ
10 Siege 41
15 Unentschieden 15
41 Niederlagen 10
70
60
50
40
30
20
10
10
20
30
40
50
60
70
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

VfL BochumVfL Bochum - Vereinsnews

Gregoritsch - und sein gebrauchter Tag
Der VfL Bochum verlor am vergangenen Samstag beim TSV 1860 München mit 1:2 und wartet seit drei Begegnungen auf einen Punktgewinn. Einen "gebrauchten Tag" erwischte dabei Offensivmann Michael Gregoritsch. Trotz 35 Punkten und sieben Zählern Vorsprung auf die Abstiegszone geht der Blick des VfL nach unten. Findet die Mannschaft von Trainer Gertjan Verbeek am kommenden Freitag (LIVE! ab 18.30 Uhr bei kicker.de) gegen den 1. FC Kaiserslautern wieder in die Erfolgsspur? ... [weiter]
 
Hain verbucht den Dreier in allerletzter Sekunde
Der TSV 1860 München hat einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf gelandet und den VfL Bochum trotz 0:1-Rückstand am Ende mit 2:1 besiegt. Nach einer schaurigen Vorstellung in der ersten Hälfte - Geburtstagskind Gregoritsch beschenkte sich mit einem Treffer selbst -, zeigten sich die Löwen im zweiten Durchgang wie ausgewechselt. Der Siegtreffer gelang Joker Hain mit der letzten Aktion der Partie. Durch den Dreier halten sich die Giesinger knapp am rettenden Ufer. ... [weiter]
 
Verbeek:
Seit neun Spielen ist Gertjan Verbeek bereits als Cheftrainer für den VfL Bochum aktiv und seine Bilanz ist sehr ausgeglichen, jeweils drei Siege, Unentschieden und Niederlagen gab es zu verzeichnen. Doch eines ist fast vorprogrammiert, wenn die Westfalen den Platz betreten: viele Tore. Denn der VfL ist offensiv stark, aber auch hinten immer wieder für das ein oder andere Gegentor gut. Doch wo führt der Weg der Bochumer hin? Am Samstag jedenfalls erst einmal zum TSV 1860 München (13 Uhr, LIVE! bei kicker.de). ... [weiter]
 
Kaiser beendet Leipzigs Auswärtsmisere
Der am Ende dezimierte VfL Bochum kassierte gegen Leipzig die zweite Heimniederlage der Saison. RB startete stark und ging verdient in Führung. Als Bochum sich langsam erholte und auch zum Ausgleich kam, sorgte RB-Kapitän Kaiser für die kalte Dusche. Für die Sachsen war es der erste Sieg in der Rückrunde auf fremden Terrain. ... [weiter]
 
Esser entscheidet sich für Graz
Eine überraschende Personalie gab es beim VfL Bochum kurz vor dem Ligaspiel am Sonntagnachmittag gegen RB Leipzig zu vermelden. Keeper Michael Esser wird die Westdeutschen am Saisonende verlassen und sich dem österreichischen Erstligisten Sturm Graz anschließend. Gegen die Sachsen saß der 27-Jährige auf der Bank. ... [weiter]
 
 
 
 
 

Werder BremenWerder Bremen - Vereinsnews

Eine ungewohnte Rolle für Sebastian Prödl: Im Derby gegen den HSV musste der Nationalspieler aus Österreich auf der linken Abwehrseite aushelfen. Skripniks Plan ging auf - der gelernte Innenverteidiger spielte solider als der zuletzt überforderte Youngster Janek Sternberg. Eine Variante, die sich auch in Paderborn und bis zum Saisonende anbietet. ... [weiter]
 
Vorsicht, Schwindelgefahr! Das Bundesliga-Trainerkarussell
Vorsicht, Schwindelgefahr! Das Bundesliga-Trainerkarussell
Vorsicht, Schwindelgefahr! Das Bundesliga-Trainerkarussell
Vorsicht, Schwindelgefahr! Das Bundesliga-Trainerkarussell

 
Prödls Plan:
Eine Radeltour ins Grüne nach dem umjubelten Sieg im Nord-Derby. Eitel Sonnenschein bei Werder Bremen, zumal der Sprung auf Platz sieben in der Tabelle glückte. Die Hanseaten haben wieder gute Karten im Kampf um Europa. So sieht es auch Sebastian Prödl, der zu dem möglichen Showdown in Dortmund am letzten Spieltag meint: "Wir wollen Kloppo den Abschied versauen." Aufregung gibt es derweil um Sportdirektor Rouven Schröder, der angeblich als Dufner-Nachfolger bei Hannover im Gespräch ist. Manager Thomas Eichin will ihn nicht gehen lassen. ... [weiter]
 
Schröder stellt klar:
Haben die personellen Veränderungen bei Hannover 96 auch Auswirkungen auf Werder Bremen? Gerüchteweise wurde am Montag Werder-Sportdirektor Rouven Schröder als Nachfolgekandidat bei einem möglichen Abgang von 96-Manager Dirk Dufner gehandelt. Schröder bezeichnete dies als "reine Spekulation" und stellte gegenüber kicker online klar: "Es besteht kein Kontakt zu Hannover 96." Geschäftsführer Sport Thomas Eichin wollte sich nicht mit einem Abschied seines Mitarbeiters beschäftigen: "Ich habe Rouven Schröder nicht vor einem Jahr geholt, um ihn jetzt sofort wieder gehen zu lassen." ... [Alle Transfermeldungen]
 
Di Santo entscheidet kerniges Nord-Derby
Das 102. Nordderby zwischen Bremen und Hamburg wird gewiss nicht als das aufregendste in die Geschichte eingehen. Historisch war es dennoch, denn Werder Bremen feierte in einem umkämpften, aber wenig hochklassigen Spiel, einen Minimalerfolg und fuhr den 500. Heimspielsieg der Bundesliga-Geschichte ein. Zugleich beendete der SVW seine jüngste Negativserie von vier sieglosen Spielen nacheinander, während der Abstieg für den Hamburger SV, der seit nunmehr neun Partien auf einen Dreier wartet, immer näher rückt. ... [weiter]
 
 
 
 
 
21.04.15
 
- Anzeige -

Tabelle

Pl. Verein Sp. Diff. Pkt.
1 28 29 39:17
 
2 28 19 39:17
 
3 27 30 38:16
 
4 27 19 31:23
 
5 27 13 31:23
 
6 28 0 31:25
 
7 28 4 29:27
 
8 27 8 28:26
 
9 28 -4 26:30
 
10 28 -5 26:30
 
11 28 -16 25:31
 
12 26 -9 24:28
 
13 26 -5 23:29
 
14 26 -3 22:30
 
15 25 -14 21:29
 
16 27 -13 21:33
 
17 28 -29 19:37
 
18 28 -24 17:39
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -