Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
- Anzeige -

1. FC Kaiserslautern

 - 

Eintracht Frankfurt

 
1. FC Kaiserslautern

2:2 (2:2)

Eintracht Frankfurt
Seite versenden

Spielinfos

Anstoß: Sa. 01.03.1975 15:30, 22. Spieltag - 1. Bundesliga
Stadion: Stadion am Betzenberg, Kaiserslautern
1. FC Kaiserslautern   Eintracht Frankfurt
13 Platz 6
20 Punkte 26
0,91 Punkte/Spiel 1,18
40:38 Tore 58:31
1,82:1,73 Tore/Spiel 2,64:1,41
BILANZ
25 Siege 26
27 Unentschieden 27
26 Niederlagen 25
35
30
25
20
15
10
5
5
10
15
20
25
30
35
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

1. FC Kaiserslautern1. FC Kaiserslautern - Vereinsnews

Leipertz komplettiert Lauterns Ostalbtraum
Der 1. FC Heidenheim hat gegen Kaiserslautern einen emotionalen Heimsieg gefeiert. In einer ebenso kuriosen wie unterhaltsamen Partie wandelte das Team von der Ostalb die hochverdiente Führung der Gäste in ein 3:1 um. Ein Roter Teufel stand dabei besonders Pate. ... [weiter]
 
Zimmer setzt auf Schulterschluss mit den Fans
Obwohl Kaiserslautern am Montagabend mit 1:0 gegen Paderborn gewann und damit weiter unbesiegt blieb, kam es zum Bruch mit den Fans. Das Publikum hatte seinen FCK zur Halbzeitpause trotz Führung mit einem gellenden Pfeifkonzert in die Katakomben geschickt, da es mit der Leistung der Mannschaft nicht einverstanden war. Am Freitag in Heidenheim (18.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) könnte es zur Versöhnung kommen. Darauf setzt nicht nur Jean Zimmer. ... [weiter]
 
Przybylko:
Das Versprechen von Kacper Przybylko steht: "Am Freitag in Heidenheim mache ich es besser." Kaiserslauterns Torjäger hätte beim glücklichen 1:0-Heimsieg gegen Bundesligaabtsieger SC Paderborn in den letzten acht Minuten noch für klare Verhältnisse sorgen müssen. Lobenswert: Der Stürmer suchte die Schuld für seine schwachen Abschlüsse nicht bei anderen, sondern bei sich: "Ich muss nicht nur eine Chance verwerten, sondern ich muss zwei Dinger reinmachen." ... [weiter]
 
Löwe platzt nach dem Arbeitssieg der Kragen
Das Positive vorneweg: Der 1. FC Kaiserslautern rangiert nach dem Umbruch im vergangenen Jahr nach vier Spieltagen mit acht Punkten auf Rang vier. Der Start darf als geglückt bezeichnet werden, und wird es auch von den Beteiligten. Nur die Fans haben offenbar etwas dagegen - und zwar gegen die Spielweise. Die lautstarken Pfiffe zur Pause beim 1:0 gegen Paderborn sorgten bei Kapitän Chris Löwe und Trainer Kosta Runjaic für emotionale Gefühlsausbrüche. ... [weiter]
 
Löwe ist das eine Mal zur Stelle
Der 1. FC Kaiserslautern bleibt in der neuen Zweitliga-Saison ungeschlagen. Mit dem 1:0 gegen den SC Paderborn gelang den Pfälzern der zweite Dreier (zwei Remis), mit dem der Sprung auf Rang vier glückte. Allerdings bot das Spiel auch viel Schatten: Zumeist drückte der insgesamt viel zu ideenarme SCP, während bei den "Roten Teufeln" im Angriff auf Sparflamme gekocht wurde und immerhin die Defensive solide stand. ... [weiter]
 
 
 
 
 

Eintracht FrankfurtEintracht Frankfurt - Vereinsnews

Veh freut sich über Effizienz
Über einen klaren 4:1-Erfolg beim VfB Stuttgart und eine gelungene Chancenverwertung durfte sich Eintracht Frankfurt am Samstag freuen. Keine Freude bereiteten dagegen Trainer Armin Veh die Ausfälle von Timothy Chandler und Marco Russ. Beide Eintracht-Akteure mussten verletzungsbedingt in der Kabine bleiben und wurden durch Aleksandar Ignjovski und David Abraham ersetzt. ... [weiter]
 
Eiskalte SGE bestraft Stuttgarts Sünden
Drei Spiele, null Punkte: Die Talfahrt des VfB Stuttgart geht weiter, gegen Eintracht Frankfurt setzte es ein bitteres 1:4. Die SGE zeigte sich eiskalt und profitierte von einigen Fehlern des VfB, darunter einer vergebenen Riesenchance von Harnik und einem von Tyton, der hierfür Rot sah, verursachten Foulelfmeter. Die Eintracht beendete ihre Sieglosserie in der Fremde auch dank Doppelpacker Castaignos. ... [weiter]
 
Hamburgs Dank, Dortmunds Paradigma und Vidals Wiedersehen
Hamburgs Dank, Dortmunds Paradigma und Vidals Wiedersehen
Hamburgs Dank, Dortmunds Paradigma und Vidals Wiedersehen
Hamburgs Dank, Dortmunds Paradigma und Vidals Wiedersehen

 
Stendera ist Vehs Hoffnungsträger
Ein Youngster ist Frankfurts Hoffnungsträger für ein erfolgreiches Abschneiden im zweiten Auswärtsspiel in Stuttgart. Für die Rückkehr von Marc Stendera, der seit dem DFB-Pokalspiel beim Bremer SV (3:0) mit Oberschenkelproblemen ausfiel, stellt Armin Veh wohl sogar das 4-4-2-System von flacher Vier mit Doppel-Sechs im Mittelfeld auf Raute um. ... [weiter]
 
Armin Vehs Stationen als Trainer
Armin Vehs Stationen als Trainer
Armin Vehs Stationen als Trainer
Armin Vehs Stationen als Trainer

 
 
 
 
 
30.08.15
 
- Anzeige -

Tabelle

Pl. Verein Sp. Diff. Pkt.
1 22 26 31:13
 
2 22 16 30:14
 
3 22 10 28:16
 
4 22 13 27:17
 
5 22 12 27:17
 
6 22 27 26:18
 
7 22 15 26:18
 
8 22 8 26:18
 
9 22 7 25:19
 
10 22 1 25:19
 
11 22 -6 22:22
 
12 22 -6 21:23
 
13 22 2 20:24
 
14 22 -10 19:25
 
15 22 -21 15:29
 
16 22 -21 14:30
 
17 22 -36 7:37
 
18 22 -37 7:37
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -