Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Rot-Weiss Essen

 - 

Hamburger SV

 
Rot-Weiss Essen

0:0 (0:0)

Hamburger SV
Seite versenden

Spielinfos

Anstoß: Sa. 02.11.1974 15:30, 11. Spieltag - 1. Bundesliga
Stadion: Georg-Melches-Stadion, Essen
Rot-Weiss Essen   Hamburger SV
14 Platz 1
10 Punkte 16
0,91 Punkte/Spiel 1,45
12:21 Tore 19:8
1,09:1,91 Tore/Spiel 1,73:0,73
BILANZ
1 Siege 6
7 Unentschieden 7
6 Niederlagen 1
7
6
5
4
3
2
1
1
2
3
4
5
6
7
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

Rot-Weiss EssenRot-Weiss Essen - Vereinsnews

Kreyer darf wieder ran
Wochenlang musste Sven Kreyer zuschauen. Am Samstag (13 Uhr) gibt der 23-Jährige beim Auswärtsspiel bei der Reserve des FC Schalke 04 sein Comeback für Rot-Weiß Essen. Sechs Wochen lang saß er auf der Tribüne - wegen einer Tätlichkeit. Womöglich spielt der Stürmer gegen die "Königsblauen" gleich wieder von Beginn an. Dabei haben sich in Kreyers Abwesenheit andere empfohlen. ... [weiter]
 
Fascher:
Der Heimkomplex hält beim Regionalligisten Rot-Weiß Essen auch weiterhin an. Im vierten Heimspiel der Saison spielte die Mannschaft von Trainer Marc Fascher zum vierten Mal unentschieden. Auch wenn erneut kein Sieg heraussprang, war doch einiges anders bei den Essener und manches sogar besser als zuletzt. Am kommenden Samstag soll beim Bundesliga-Nachwuchs des FC Schalke 04 nach drei sieglosen Spielen wieder ein Sieg her. ... [weiter]
 
Vorstand Harttgen:
Nach der 2:4-Derbypleite gegen den FC Kray in der Regionalliga West sprach Rot-Weiss Essens Sportvorstand Uwe Harttgen aus, was die Fans dachten. Für den Traditionsklub war die "Auswärtsniederlage" im eigenen Stadion gegen den Aufsteiger aus Essen-Ost eine Schmach. Kray darf sich durch den Umzug in das größere Stadion über ein finanzielles Plus freuen. In der Tabelle zieht Kray an RWE vorbei und die "Feierabend-Spieler" machten die Nacht zum Tage. ... [weiter]
 
 
 
 
 
 
 

Hamburger SVHamburger SV - Vereinsnews

Zinnbauers Ansage:
Das Medieninteresse war enorm, als Josef "Joe" Zinnbauer am Mittwoch erstmals als Cheftrainer des Hamburger SV vor die Presse trat. Ein Blitzlichtgewitter empfing den Mann, der im blauen Trainingsanzug mit den Initialen "JZ" seine ersten Statements zu seinem neuen Job, seiner neuen Mannschaft und - vor allem - zu seiner eigenen Person und seinen Zielen beim Bundesliga-Schlusslicht abgab. ... [weiter]
 
Der Schnitt musste jetzt kommen
Den perfekten Zeitpunkt für den Neubeginn hatte Dietmar Beiersdorfer unverschuldet verpasst. Der Schnitt musste jetzt, noch vor dem Bayern-Spiel, kommen, Mirko Slomka war nicht mehr vermittelbar. Joe Zinnbauers Beförderung ist mutig, aber nicht waghalsig - zumal es eine Vorgeschichte gibt. Ein Kommentar von Sebastian Wolff. ... [weiter]
 
Die Bewährungs-Chance: Zinnbauer folgt auf Slomka
Die Spötter dürfen behaupten, Dietmar Beiersdorfer hätte sich den Zusatz durchaus sparen können. "Bis auf weiteres", erklärte Hamburgs Klubboss, sei Josef Zinnbauer neuer Cheftrainer des HSV. Bis auf Weiteres - das hatte zuletzt für alle Vorgänger des 44-Jährigen gegolten. Nun auch für Zinnbauer. ... [weiter]
 
 
 
 
 
 
 
19.09.14
 
- Anzeige -

Tabelle

Pl. Verein Sp. Diff. Pkt.
1 11 11 16:6
 
2 11 10 15:7
 
3 11 19 14:8
 
4 11 8 14:8
 
5 11 8 14:8
 
6 11 4 14:8
 
7 11 5 13:9
 
8 11 -3 13:9
 
9 11 7 12:10
 
10 11 0 12:10
 
11 11 0 11:11
 
12 11 2 10:12
 
13 11 -4 10:12
 
14 11 -9 10:12
 
15 10 -8 5:15
 
16 11 -14 5:17
 
17 10 -18 4:16
 
18 11 -18 4:18
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -