Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Alemannia Aachen

 - 

Werder Bremen

 

1:1 (1:0)

Werder Bremen
Seite versenden

Spielinfos

Anstoß: Fr. 05.04.1968 20:00, 29. Spieltag - 1. Bundesliga
Stadion: Tivoli (alt), Aachen
Alemannia Aachen   Werder Bremen
11 Platz 4
30 Punkte 34
1,03 Punkte/Spiel 1,17
43:56 Tore 58:46
1,48:1,93 Tore/Spiel 2,00:1,59
BILANZ
3 Siege 2
3 Unentschieden 3
2 Niederlagen 3
7
6
5
4
3
2
1
1
2
3
4
5
6
7
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

Alemannia AachenAlemannia Aachen - Vereinsnews

Schubert:
Wenn der Dritte beim punktgleichen Vierten 1:1 spielt, spricht man schnell von einem leistungsgerechten Remis. Aachens Trainer Hans-Peter Schubert fiel die Einordnung nicht so leicht. "In den ersten 20 Minuten hatten wir Schwie­rigkeiten, ins Spiel zu finden", sagt der 48-Jährige, "da waren wir zu langsam - auch im Kopf." ... [weiter]
 
Hannover bringt 14 Geschenke mit - Köln verliert
Im Zuge der Länderspielpause nutzen auch die Bundesligisten die zur Verfügung stehende Zeit für Testspiele. Vor allem im deutschen Oberhaus kommt dabei haufenweise die zweite Garde zum Zug - was auch zumeist daran liegt, dass viele Stammkräfte auf Reise mit ihren Nationen sind. Am Mittwoch im Einsatz: Hannover 96 beim MTV Soltau zu dessen 150. Vereinsgeburtstag, der SC Paderborn (Sportfreunde Lotte) und der 1. FC Köln, der beim Traditionsklub Alemannia Aachen gefragt war. ... [weiter]
 
Hält Alemannias Serie gegen Wiedenbrück?
1:1 daheim gegen den Drittletzten der Regionalliga West: Das ist für die Ansprüche des Tabellendritten Alemannia Aachen eigentlich zu wenig. Und dennoch: Nach dem Remis am Montag gegen den Vorjahreszweiten Lotte waren alle auf dem Tivoli zufrieden. Der Traditionsverein um Trainer Peter Schubert trifft am Samstag (14 Uhr) auf den SC Wiedenbrück. Für das Spiel haben sich die "Schwarz-Gelben" vorgenommen, den Anschluss an den souveränen Tabellenführer Viktoria Köln zu halten. ... [weiter]
 
 
 
 

Werder BremenWerder Bremen - Vereinsnews

Skripniks Rückkehr zur Raute - doch wer wird die
Aycicek oder Obraniak? Das talentierte Eigengewächs oder der reaktivierte Nationalspieler? Wer beim Auswärtsspiel der Bremer in Mainz auf der herausgehobenen Zehner-Position agieren wird, bleibt noch das Geheimnis von Viktor Skripnik, der vermutlich in der berühmten Werder-Rauten-Formation spielen lassen wird. Im Mittelpunkt der Spielidee des neuen Mannes steht dabei dieser Gedanke: Dem Bundesliga-Neuling aus der Ukraine schwebt vor, mit einem Spielgestalter operieren zu lassen, der kreative Akzente setzt. ... [weiter]
 
Skripniks Weg zum
Sein Debüt als Werders Chefcoach hat er im Pokal mit dem Sieg in Chemnitz erfolgreich absolviert. Nun hofft er auf eine gelungene Bundesliga-Premiere: Viktor Skripnik, der Neuling auf dem Trainerstuhl in Bremen, hat für seinen Start in der höchsten deutschen Spielklasse einen klaren Auftrag an seine Schützlinge. "Ich möchte, dass wir keine Opferrolle einnehmen", forderte der 44-Jährige vor dem Auswärtsspiel in Mainz. "Ich will dort das echte Werder sehen." ... [weiter]
 
Lemke sieht sich als
Nur vier Tage nach seinem Rücktritt als Chef des Aufsichtsrats von Werder Bremen hat sich Willi Lemke in der "Zeit" zu Wort gemeldet und die Kritik an seiner Arbeit als unangemessen bezeichnet. "Die Reaktion vieler Menschen enttäuscht mich", sagte der 68-Jährige: "Es wird offensichtlich ein Bauernopfer gesucht." Geschäftsführer Thomas Eichin wollte die Aussagen gegenüber kicker.de nicht kommentieren. ... [weiter]
 
 
 
 
 
 
 
01.11.14
 
- Anzeige -

Tabelle

Pl. Verein Sp. Diff. Pkt.
1 29 29 39:19
 
2 29 16 36:22
 
3 29 28 35:23
 
4 29 12 34:24
 
5 29 11 32:26
 
6 29 8 32:26
 
7 29 13 31:27
 
8 29 -1 31:27
 
9 29 16 30:28
 
10 29 -4 30:28
 
11 29 -13 30:28
 
12 29 2 29:29
 
13 29 0 27:31
 
14 29 -1 27:31
 
15 29 -8 24:34
 
16 29 -23 24:34
 
17 29 -51 17:41
 
18 29 -34 14:44
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -