Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
- Anzeige -

Karlsruher SC

 - 

Hamburger SV

 
Karlsruher SC

2:2 (1:2)

Hamburger SV
Seite versenden

Spielinfos

Anstoß: Sa. 17.10.1964 15:15, 8. Spieltag - 1. Bundesliga
Stadion: Wildparkstadion, Karlsruhe
Karlsruher SC   Hamburger SV
9 Platz 5
7 Punkte 10
0,88 Punkte/Spiel 1,25
14:14 Tore 13:8
1,75:1,75 Tore/Spiel 1,63:1,00
BILANZ
13 Siege 17
18 Unentschieden 18
17 Niederlagen 13
35
30
25
20
15
10
5
5
10
15
20
25
30
35
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

Karlsruher SCKarlsruher SC - Vereinsnews

Hennings und Co. lassen Federn
Im Nachbarschaftsduell zwischen dem SV Sandhausen und dem Karlsruher SC waren die Vorzeichen klar: Während die Kurpfälzer bereits vor der Partie für eine weitere Zweitligasaison planen konnten, wollte der KSC im Kampf um den Aufstieg ins Oberhaus gegenüber der Konkurrenz vorlegen. Das gelang nicht, letztlich musste sich der KSC nach einer dürftigen und bundesligauntauglichen Vorstellung mit einem torlosen Remis zufriedengeben. ... [weiter]
 
Kauczinski:
Die Statistik spricht für den Karlsruher SC: Noch nie hat die Elf von Markus Kauczinski ein Pflichtspiel gegen den SV Sandhausen verloren, zudem ist sie seit zehn Partien unbesiegt. Entsprechend selbstbewusst gab sich der Coach auf der Pressekonferenz vor dem nordbadischen Derby am Freitagabend (LIVE! ab 18.30 Uhr bei kicker.de). ... [weiter]
 
KSC-Keeper Orlishausen
Der Karlsruher SC ist nach dem ersten Heimsieg im Jahr 2015 gegen den FC St. Pauli (3:0) seit mittlerweile zehn Spielen ohne Niederlage (vier Siege, sechs Unentschieden). Die Mannschaft von Trainer Markus Kauczinksi ist voll dabei in der Verlosung um die Aufstiegsplätze. Laut dem Trainer sei nun "erstmals die Euphorie zu spüren" und Torhüter Dirk Orlishausen freute sich, dass "der Funke auf das Publikum übergesprungen ist". Doch der Fokus liegt bereits auf der nächsten Partie am Freitag (18.30 Uhr) in Sandhausen. ... [weiter]
 
Ex-Kiez-Kicker Hennings schießt KSC zum Sieg
Der Karlsruher SC feierte nach vier Unentschieden vor eigenem Publikum mal wieder einen Heimsieg im Wildpark! Beim 3:0 gegen St. Pauli brachte Hennings den Dreier mit einem Doppelpack früh auf den Weg. Die Hamburger waren in der Offensive zu harmlos, um den KSC ernsthaft in Verlegenheit zu bringen. Die Gastgeber blieben zum zehnten Mal in Serie unbesiegt, während der Kiezklub durch die Niederlage den Sprung auf einen Nichtabstiegsplatz verpasste. ... [weiter]
 
Peitz versichert:
Viermal trat der KSC seit dem Jahreswechsel in seinem Wildparkstadion an, viermal endete die Partie remis, zuletzt dreimal 0:0. In Baden werden schon böse Geister dafür verantwortlich gemacht, doch Mittelfeldmann Dominic Peitz wiegelt ab: "Wir haben keinen Fluch." Am Freitagabend gegen St. Pauli (LIVE! ab 18.30 Uhr bei kicker.de) soll die kleine Misere beendet werden. Doch Peitz ist sich sicher: "Es wird verdammt hart." ... [weiter]
 
 
 
 
 

Hamburger SVHamburger SV - Vereinsnews

Hoffnungsvoller Labbadia - HSV-Trainer sieht gute Ansätze
"Uns hat gefehlt, die richtigen Entscheidungen zu treffen." Das sagte der neue Trainer Bruno Labbadia nach der 0:1-Niederlage des HSV bei seinem Comeback auf der Trainerbank. Gegner Bremen sah der 49-Jährige im Nord-Derby nicht wirklich besser - und bei seiner Elf durchaus gute Ansätze. Die gilt es für Labbadia, der Optimismus versprüht, in die richtigen Bahnen zu lenken. ... [zum Video]
 
Vorsicht, Schwindelgefahr! Das Bundesliga-Trainerkarussell
Vorsicht, Schwindelgefahr! Das Bundesliga-Trainerkarussell
Vorsicht, Schwindelgefahr! Das Bundesliga-Trainerkarussell
Vorsicht, Schwindelgefahr! Das Bundesliga-Trainerkarussell

 
Cleber fehlt länger - Labbadias Kritik wegen Beister
Wieder kein Tor, wieder kein Punkt: Auch im ersten Spiel unter Bruno Labbadia verpasste der Hamburger SV die Wende, gleichzeitig wachsen die Personalprobleme. Auch Cleber ist verletzt. Bruno Labbadia hofft nun auf einen, der beim 0:1 in Bremen enttäuschte - und kritisierte, wie beim HSV vor seinem Amtsantritt mit Maximilian Beister umgegangen wurde. ... [weiter]
 
HSV erneut harmlos - Labbadia hadert mit Schiedsrichter
Auch unter dem neuen Trainer Bruno Labbadia bleibt der Hamburger SV in Bremen ohne Tor und ohne Punkte. Seit nunmehr 600 Minuten ist der Bundesliga-Dino nun ohne eigenen Treffer. Doch mit solchen Zahlen kann der Coach nicht viel anfangen und sieht die Niederlage vom Sonntag in der Elfmeter-Entscheidung begründet, die zudem einen Platzverweis für Valon Behrami zur Folge hatte. ... [zum Video]
 
Auf einen Blick: Das Restprogramm im Keller
Vier Punkte liegen zwischen dem Letzten HSV und dem SC Freiburg auf Rang 14. Fünf Klubs sind in diesem Bereich noch im Abstiegskampf involviert - und alle haben den Klassenerhalt noch selbst in der Hand: Es stehen zahlreiche direkte Duelle aus. Das Keller-Restprogramm auf einen Blick. ... [weiter]
 
 
 
 
 
21.04.15
 
- Anzeige -

Tabelle

Pl. Verein Sp. Diff. Pkt.
1 8 6 12:4
 
2 8 7 11:5
 
3 8 10 11:5
 
4 8 6 11:5
 
5 8 5 10:6
 
6 8 8 9:7
 
7 8 3 9:7
 
8 8 2 9:7
 
9 8 0 7:9
 
10 8 -5 7:9
 
11 8 -8 7:9
 
12 8 -5 6:10
 
13 8 -6 6:10
 
14 8 -8 5:11
 
15 8 -6 4:12
 
16 8 -9 4:12
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -