Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
Werder Bremen

Werder Bremen

5
:
1

Halbzeitstand
3:1
Eintracht Braunschweig

Eintracht Braunschweig


Spielinfos

Anstoß: Sa. 29.08.1964 16:00, 2. Spieltag - 1. Bundesliga
Stadion: Weser-Stadion, Bremen
Werder Bremen   Eintracht Braunschweig
6 Platz 14
2 Punkte 1
1,00 Punkte/Spiel 0,50
6:3 Tore 2:6
3,00:1,50 Tore/Spiel 1,00:3,00
BILANZ
21 Siege 12
9 Unentschieden 9
12 Niederlagen 21
35
30
25
20
15
10
5
5
10
15
20
25
30
35
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

Werder BremenWerder Bremen - Vereinsnews

Werder-Kapitän Fritz hängt noch ein Jahr dran!
Eigentlich wollte Werder Bremens Kapitän Clemens Fritz nach dieser Saison seine Schuhe an den Nagel hängen. Doch am Donnerstagabend kündigte der 35-Jährige seinen Rücktritt vom Rücktritt an. Am Freitagvormittag wird Fritz seinen am Saisonende auslaufenden Vertrag um ein weiteres Jahr verlängern. Der neue Kontrakt soll für die 1. und 2. Liga gültig sein. ... [weiter]
 
Vorbild Fritz auf schmalem Grat
Sollte Werder am Saisonende den Klassenerhalt feiern, dann wäre diese Rettung ganz eng mit seinem Namen verknüpft: Kapitän Clemens Fritz. In seiner letzten Rückrunde als Fußballprofi präsentiert sich der 35-Jährige Woche für Woche als herausragendes kämpferisches Vorbild, kommt seit der Winterpause auf einen vorzüglichen kicker-Notenschnitt von 2,8 - der Routinier wird seinem Status "unverzichtbar" vollauf gerecht. Allerdings fällt auch noch eine andere Zahl ins Auge. ... [weiter]
 
Als er sich in Bremen vorstellte, formulierte er seinen Wunsch mit diesen Worten: "Ich möchte nicht noch einmal absteigen." Ein frommer Wunsch, den Fin Bartels hatte, wie sich inzwischen gezeigt hat. Der 2013 vom Zweitligisten St. Pauli geholte Offensivspieler wurde mit dem Thema Abstieg auch an der Weser konfrontiert: Schon vor einem Jahr, als seine neue Mannschaft mit einem eindrucksvollen Endspurt das Gespenst des Niedergang noch einmal vertreiben konnte. Noch heftiger indes in dieser Serie, wo es den Bremern bisher noch nicht geglückt ist, sich rechtzeitig aller Sorgen zu entledigen. ... [weiter]
 
Djilobodji als Botschafter der guten Laune
Als letzter der Werder-Spieler durfte er am Dienstag noch reden. Nun greift wieder der Maulkorb-Erlass in Bremen: Interview-Verbot für die Profis bis zum Schicksalsspiel gegen Stuttgart. Papy Djilobodji trat vor die Presse und gab sich als Botschafter der guten Laune trotz der angespannten Lage. Kernaussagen des Senegalesen, der den Fans die Angst vor dem Abstieg nehmen will: "Wir sind stark. Ich glaube an den Klassenerhalt." ... [weiter]
 
Grillitsch:
Selbst Routiniers wie Claudio Pizarro und Zlatko Junuzovic war der Schock des 1:2 in Hamburg auch in den Tagen danach noch anzumerken. Youngster Florian Grillitsch dagegen schaffte es als einer der Ersten, den Blick schon wieder nach vorne zu richten. "Wir können noch neun Punkte holen", sagt der 20-Jährige, "und die will ich auch." Und auf die Nachfrage, ob das denn realistisch sei, entgegnet der Mittelfeldspieler kämpferisch-trotzig: "Ich werde jedenfalls alles dafür geben." ... [weiter]
 
 
 
 
 

Eintracht BraunschweigEintracht Braunschweig - Vereinsnews

Wo bleibt Braunschweigs Gegenwehr bei Standards?
Eintracht Braunschweig hat in München einen insgesamt schwarzen Tag erlebt. Ein Magen-Darm-Virus samt Schüttelfrost knockte Coach Torsten Lieberknecht aus, sein Co-Trainer Darius Scholtysik übernahm das Amt. In den Schlussminuten kassierte der BTSV den vernichtenden Gegentreffer - wie so oft nach einem Standard. "Da müssen wir uns mehr wehren", forderte Scholtysik ein. ... [weiter]
 
Okotie trifft spät: Bierofka im Joker-Glück
1860 sicherte sich beim Debüt von Coach Daniel Bierofka ein verdientes 1:0 gegen Braunschweig. Die Münchner dominierten Durchgang eins klar, scheiterten aber immer wieder an ihrer fahrlässigen Chancenverwertung. Nach Wiederanpfiff wurde die Partie etwas offener. Gegen die offensiv über weite Strecken harmlose Eintracht fehlte der Bierofka-Elf lange die Klarheit. Aber in der Endphase legte der TSV noch einmal zu, jubelte dank zweier Joker spät und springt auf Platz 16. ... [weiter]
 
Baghdadi und Engelhardt müssen unters Messer
Beide stehen im Profikader von Eintracht Braunschweig, beide haben sich bei der 2. Mannschaft in der Regionalliga Nord schwerere Verletzungen zugezogen. Während Keeper Marcel Engelhardt eine Meniskusverletzung erlitt, zog sich Mohammad Baghdadi multiple Gesichtsverletzungen zu. ... [weiter]
 
Fürths Probleme mit Aufsteigern - Lauterer Kunststück?
Fürths Probleme mit Aufsteigern - Lauterer Kunststück?
Fürths Probleme mit Aufsteigern - Lauterer Kunststück?
Fürths Probleme mit Aufsteigern - Lauterer Kunststück?

 
Lieberknechts Wutrede:
Gegen den SC Freiburg nicht als Verlierer vom Platz zu gehen, das hatte zuletzt Fortuna Düsseldorf am 21. Spieltag Mitte Februar geschafft (2:1). Seitdem hatte der Sportclub achtmal in Serie gewonnen. Diese konnte Eintracht Braunschweig am Montagabend nach überzeugender Vorstellung zwar knacken, doch war das 2:2 am Ende ein "bitterer Punkt", wie es BTSV-Trainer Torsten Lieberknecht nennt - dieser rechnete in einer Wutrede mit dem Schiedsrichter ab. ... [weiter]
 
 
 
 
 
29.04.16
 

Tabelle

Pl. Verein Sp. Diff. Pkt.
1 2 4 4:0
 
2 2 2 3:1
 
3 2 1 3:1
 
2 1 3:1
 
2 1 3:1
 
6 2 3 2:2
 
7 2 1 2:2
 
8 2 0 2:2
 
2 0 2:2
 
10 2 0 2:2
 
11 2 -1 2:2
 
12 2 -1 2:2
 
13 2 -1 1:3
 
14 2 -4 1:3
 
15 2 -3 0:4
 
16 2 -3 0:4