Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
- Anzeige -

1. FC Saarbrücken

 - 

Borussia Dortmund

 
1. FC Saarbrücken

2:1 (0:0)

Borussia Dortmund
Seite versenden

Spielinfos

Anstoß: Mo. 30.03.1964 14:30, 19. Spieltag - 1. Bundesliga
Stadion: Ludwigsparkstadion, Saarbrücken
1. FC Saarbrücken   Borussia Dortmund
16 Platz 4
7 Punkte 22
0,41 Punkte/Spiel 1,22
25:49 Tore 53:37
1,47:2,88 Tore/Spiel 2,94:2,06
BILANZ
2 Siege 5
3 Unentschieden 3
5 Niederlagen 2
7
6
5
4
3
2
1
1
2
3
4
5
6
7
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

1. FC Saarbrücken1. FC Saarbrücken - Vereinsnews

Elfmeter-Held Wulnikowski - Magdeburg und SVW II steigen auf
Der 1. FC Magdeburg, die Würzburger Kickers und Werder Bremen II setzten sich nach starken Saisons die Krone auf und steigen gemeinsam in die 3. Liga auf. Magdeburg schlug Offenbach auch im Rückspiel (3:1). Überschattet wurde der Erfolg von Ausschreitungen aufgebrachter OFC-Fans, die kurz vor Abpfiff für eine Unterbrechung sorgten. Bei Würzburg avancierte Keeper Wulnikowski zum Elfmeter-Helden gegen Saarbrücken, im Duell der Reserveteams von Gladbach und Bremen machte Mainka den Unterschied zu Gunsten des SVW. ... [weiter]
 
Kickers legen vor - und haben Glück
Im Moment sieht es so aus, als sollten die Würzburger Kickers ihre ohnehin schon tolle Saison tatsächlich mit dem Aufstieg in die 3. Liga krönen. Im Relegations-Hinspiel schlug das Team von Trainer Bernd Hollerbach den Zweitplatzierten der Südwest-Staffel, den 1. FC Saarbrücken, mit 1:0. Kurz vor Schluss hatten die Kickers dann großes Glück, als ein vermeintlicher Treffer von Saarbrückens Peter Chrappan nicht anerkannt wurde. ... [weiter]
 
Magdeburg und Würzburg jubeln - Remis in Bremen
Der 1. FC Magdeburg und die Würzburger Kickers haben den ersten Schritt in Richtung Liga drei unternommen. Beide gewannen das Hinspiel um den Aufstieg aus der Regionalliga mit 1:0 - Magdeburg gegen Offenbach, der FWK in Saarbrücken. Im Reserven-Duell zwischen Werder Bremen und Borussia Mönchengladbach gab es derweil keinen Sieger. Am Sonntag (14 Uhr) steigen die Rückspiele. ... [weiter]
 
FCS will sich
In Saarbrücken richtet sich die volle Konzentration auf das Aufstiegsrelegations-Hinspiel am Mittwoch (19 Uhr) gegen die Würzburger Kickers. Bereits beim Ligaspiel am Samstag schonte Trainer Fuat Kilic einige Spieler für die Relegation. Von der 0:3-Niederlage in Worms zeigte sich der Coach allerdings nicht beeindruckt und richtete das Augenmerk bereits nach Abpfiff auf die anstehende Partie: "Wir haben gleich einen Schlussstrich unter das Spiel ge­zogen. Wichtig ist: Mittwoch Voll­gas." ... [weiter]
 
Kilic:
Nachdem beide Verfolger am Wochenende patzten, ist dem 1. FC Saarbrücken die Teilnahme an den Aufstiegsspielen zur 3. Liga nicht mehr zu nehmen. Auch der Gegner steht bereits fest: In der Regionalliga Bayern sicherten sich die Würzburger Kickers Rang eins. Das Hinspiel findet am 27. Mai in Saarbrücken statt, am 31. Mai fällt dann die Entscheidung. ... [weiter]
 
 
 
 
 

Borussia DortmundBorussia Dortmund - Vereinsnews

Tuchel stellt sich vor: Mehr Ratio als Abenteuer
Klar in der Aussage, top präpariert, extrem neugierig auf das, was vor ihm liegt. Und angriffslustig, ohne den Mund zu voll zu nehmen: Thomas Tuchel hat bei seiner wohl temperierten Vorstellung vor einer Hundertschaft von Journalisten Eindruck gemacht. Man kauft ihm ab, als neuer Trainer von Borussia Dortmund "überglücklich" zu sein - auch wenn mit Beginn der Vorbereitung am 29. Juni eine Mammut-Aufgabe auf ihn wartet. Ein Kommentar von Thomas Hennecke. ... [weiter]
 
Tuchel - Dortmunds Gegenentwurf zu Klopp
"Sonnenklar" war für Thomas Tuchel, dass er bei der Anfrage des BVB, dort das Traineramt zu übernehmen, zusagen werde. "Es hat sich von Anfang an gut angefühlt." Bei der Borussia findet er vor, was er sich gewünscht hat: Einen Traditionsverein mit "sehr viel Qualität". Im Vergleich zu Jürgen Klopp wirkt der 41-Jährige bei seiner Vorstellung auf der Pressekonferenz nüchterner. Den offensiven Spielstil Dortmunds aber möchte er gerne beibehalten, plant diesbezüglich keine Revolution. Auf seine neue Aufgabe will er sich "voll einlassen" und fordert von seinen Spielern eine "lernbereite Haltung". ... [zum Video]
 
Diese Verträge laufen im Sommer aus
Diese Verträge laufen im Sommer aus
Diese Verträge laufen im Sommer aus
Diese Verträge laufen im Sommer aus

 
Tuchel:
Mit Thomas Tuchel regelte Borussia Dortmund die Nachfolge von Kult-Coach Jürgen Klopp umgehend und gab die Verpflichtung des 41-jährigen Trainers nach Klopps Rücktrittserklärung Mitte April schon vier Tage später bekannt. Auf einer Pressekonferenz wurde Tuchel am Mittwoch offiziell vorgestellt und beantwortete im Beisein von Sportdirektor Michael Zorc und Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke im proppenvollen Presseraum die Fragen der Journalisten. ... [weiter]
 
Tuchel:
Thomas Tuchel wollte sich bei seiner Antrittsrede als Trainer von Borussia Dortmund nicht in die Karten schauen lassen, was personelle Entscheidungen angeht. "Die Mannschaft ist toll zusammengestellt. Es gibt keinen Grund, dass ich jetzt sage, wer raus muss und wer neu kommen muss", sagte der 41-Jährige und betonte: "Es gibt keinen Forderungskatalog, wir haben einen tollen Kader. Aber wir sprechen jetzt täglich darüber. Aktuell ist weniger mehr in der Personalfrage." ... [Alle Transfermeldungen]
 
 
 
 
 
03.06.15
 
- Anzeige -

Tabelle

Pl. Verein Sp. Diff. Pkt.
1 25 29 37:13
 
2 25 16 31:19
 
3 25 12 31:19
 
4 25 12 30:20
 
5 25 17 28:22
 
6 25 8 27:23
 
7 25 12 26:24
 
8 25 5 26:24
 
9 24 1 25:23
 
10 25 -7 24:26
 
11 25 -11 24:26
 
12 25 -14 23:27
 
13 25 -12 20:30
 
14 24 -21 17:31
 
15 25 -18 17:33
 
16 25 -29 12:38
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -