Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
1. FC Kaiserslautern

1. FC Kaiserslautern

3
:
2

Halbzeitstand
2:0
Hamburger SV

Hamburger SV


Spielinfos

Anstoß: Sa. 30.11.1963 14:30, 13. Spieltag - 1. Bundesliga
Stadion: Stadion am Betzenberg, Kaiserslautern
1. FC Kaiserslautern   Hamburger SV
6 Platz 7
15 Punkte 14
1,15 Punkte/Spiel 1,08
27:26 Tore 30:22
2,08:2,00 Tore/Spiel 2,31:1,69
BILANZ
27 Siege 40
21 Unentschieden 21
40 Niederlagen 27
70
60
50
40
30
20
10
10
20
30
40
50
60
70
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

1. FC Kaiserslautern - Vereinsnews

Rollentausch: Pollersbeck bleibt gesetzt
Beim kriselnden 1. FC Kaiserslautern ist der Konkurrenzkampf um den Platz zwischen den Pfosten entbrannt: Torwart André Weis (26) und Julian Pollersbeck (22) wollen am Sonntag (13.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) gegen Arminia Bielefeld spielen. Letzterer hat wohl leicht die Nase vorne. Während Kapitän Daniel Halfer sicher ausfallen wird, ist ein Einsatz von Jacque Zoua und Ewerton noch fraglich. ... [weiter]
 
Braunschweig vor der hohen Hürde Heidenheim
Der 8. Spieltag der Zweitliga-Saison bietet Spitzenspiel, Kellerduell und Nordderby: Primus Braunschweig will die hohe Hürde Heidenheim nehmen, Kaiserslautern und das sieglose Bielefeld sehnen im Direktvergleich den Umschwung herbei, und Verfolger Hannover bekommt Besuch aus St. Pauli. Am Freitag geht es los mit den formstarken "Eisernen" in Nürnberg, dem Duell Aue gegen Bochum und dem Dresdner Gastspiel in Sandhausen. ... [weiter]
 
FCK bindet Torwarttalent Pollersbeck
Der 1. FC Kaiserslautern hat den ursprünglich bis 2017 laufenden Vertrag mit Torhüter Julian Pollersbeck vorzeitig bis zum 30. Juni 2020 verlängert. Der ehemalige Burghauser steht seit der Roten Karte seines Mitbewerbers André Weis bei den "Roten Teufeln" im Kasten. ... [weiter]
 
Viele Baustellen für Korkut: Quo vadis, FCK?
Wie gewonnen, so zerronnen: Ein 3:0 gegen Dresden unter der Woche hätte den Wendepunkt markieren können. Doch die Hoffnungen beim 1. FC Kaiserslautern lösten sich nach dem klaren wie verdienten 0:3 in Heidenheim sofort wieder in Luft auf. Die Konsequenz: Die Pfälzer rutschten auf den vorletzten Platz ab und haben nun gegen Bielefeld am Sonntag ein echtes Kellerduell vor der Brust. ... [weiter]
 
Finnes frühes Tor ebnet den Weg zum Sieg
Heidenheim hat den kleinen Aufwärtstrend der Lauterer nach dem ersten Saisonsieg jäh gestoppt. Eiskalte Gastgeber schlugen die Gäste aus der Pfalz mit 3:0. Bereits nach zwei Minuten stellte Bard Finne mit seinem Treffer die Weichen auf Sieg. In der Folge standen die Hausherren sicher und fuhren verdient drei Punkte ein. ... [weiter]
 
 
 
 
 

Hamburger SV - Vereinsnews

Gisdol will, dass seine Profis träumen
Die ersten Etappen nimmt der neue Mann mit dem angedachten Tempo. Einzelgespräche hatte Markus Gisdol ab dem Dienstag angekündigt und konstatierte Donnerstag zufrieden: "Bis zum Spiel in Berlin werde ich mit 60, 70 Prozent des Kaders gesprochen haben." Dass er sich zügig sein eigenes Bild machen wolle, war die zweite Maxime des Nachfolgers von Bruno Labbadia, und auch hier hält er Kurs. ... [weiter]
 
Golden-Boy-Kandidaten: Bundesliga neunmal vertreten
Golden-Boy-Kandidaten: Bundesliga neunmal vertreten
Golden-Boy-Kandidaten: Bundesliga neunmal vertreten
Golden-Boy-Kandidaten: Bundesliga neunmal vertreten

 
Gisdol-Premiere ohne Ekdal?
Markus Gisdol will etwas Neues vermitteln. Und macht deshalb die Türen zu. "Ab und zu", sagt der neue Coach, "muss das sein, es ist inzwischen üblich, dass Scouts der anderen Klubs die Trainingseinheiten beobachten." ... [weiter]
 
Gisdols zweiter Tag: Die HSV-Bosse gucken zu
Den zweiten Trainingstag des neuen Hoffnungsträgers wollten sich auch die Bosse nicht entgehen lassen. Als Markus Gisdol Dienstagnachmittag um 15 Uhr Hamburgs Profikader auf dem Übungsplatz neben dem Volksparkstadion versammelt hatte, schauten mit etwas Sicherheitsabstand auch Dietmar Beiersdorfer, Finanzvorstand Frank Wettstein und der Direktor Sport, Bernhard Peters zu. ... [weiter]
 
Adlers Abschiedsworte:
René Adler hat zwei Tage nach der Entlassung von Trainer Bruno Labbadia beim Hamburger SV emotionale Abschiedsworte gefunden - und deutlich gemacht, wer aus seiner Sicht die Verantwortung für die Misere trägt. ... [weiter]
 
 
 
 
 
 

Tabelle

Pl. Verein Sp. Diff. Pkt.
1 13 18 20:6
 
2 13 12 18:8
 
3 13 6 17:9
 
4 13 15 16:10
 
5 13 8 15:11
 
6 13 1 15:11
 
7 13 8 14:12
 
8 13 2 14:12
 
9 13 -3 13:13
 
10 13 -5 13:13
 
11 13 1 12:14
 
12 13 -9 11:15
 
13 13 -6 10:16
 
14 13 -13 9:17
 
15 13 -16 7:19
 
16 13 -19 4:22