Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Seite versenden

Transfermeldungen

  heute, 17:03 Uhr
Poker geht weiter: Bayern will nicht für Eberl zahlen

Max Eberl ist vertraglich bis 2020 als Sportdirektor an Borussia Mönchengladbach gebunden. Im Rahmen der Partie des ergangenen Bundesligaspieltags wurden die Vorstellungen zwischen den Klubs direkt ausgetauscht und bestätigt, es gibt also keine neue Entwicklung. Die Borussen verlangen eine Freigabeentschädigung, die die Bayern nicht zu zahlen bereit sind.

 
  heute, 15:33 Uhr

Die Verantwortlichen des FC Bayern haben registriert, dass der Leipziger Naby Keita im Mittelfeld gewaltig auftrumpft. Auf einer Position, auf der die Münchner perspektivisch den fremdelnden Renato Sanches (19) im Kader haben, zeigt der 22-jährige Nationalspieler Guineas seine Klasse. Vor dieser Saison gingen für Keita 15 Millionen Euro von RB Leipzig zu RB Salzburg. Für 2017 hat der dynamische, technisch feine Mittelfeldspieler keine Ausstiegsklausel in seinem bis 2020 vereinbarten Arbeitspapier, ab 2018 sind es - so heißt es in der Branche - 45 bis 50 Millionen Euro, die sich anschließend Jahr für Jahr vermindern. Eine Option für die Bayern?

 
Dahoud

Gladbachs Mittelfeldspieler Mahmoud Dahoud wird die Borussia im Sommer verlassen. Der 21-Jährige wechselt innerhalb der Bundesliga und wird sich Borussia Dortmund anschließen. Zuletzt hatte auch der FC Liverpool um den deutschen U-21-Nationalspieler gebuhlt. Dahoud unterschreibt beim BVB bis zum 30. Juni 2022, die Ablöse beläuft sich nach kicker-Informationen auf zwölf Millionen Euro.

 
  heute, 11:32 Uhr
Leno

Bernd Leno läuft mit Leverkusen in der Bundesliga der Musik hinterher, doch der 25-jährige Torwart ist dennoch ins internationale Rampenlicht geflogen. "Es gab im vergangenen Jahr Begehrlichkeiten, und die gibt es in diesem Jahr wieder", sagt Lenos Berater Uli Ferber zu Interessenten aus dem Ausland gegenüber dem kicker. Einer davon ist Real Madrid, dort steht Leno in der engeren Auswahl. Erst recht, nachdem Thibaut Courtois (Chelsea) vergangene Woche erklärte, dass er seine "Zukunft nicht bei Real" sehe. Lenos Vorteil gegenüber Konkurrenten wie David de Gea (ManUnited) und Gianluigi Donnarumma (Milan): Er ist durch eine Klausel, die eine Ablöse bis über 20 Millionen Euro vorsieht, trotz dieser Summe viel günstiger zu haben als de Gea und Co.

 
  heute, 11:30 Uhr

Hoffenheims Stürmer Mark Uth hat will sich noch nicht festlegen, ob er seinen 2018 auslaufenden Vertrag bei den Kraichgauern verlängern will. "Wir sind in Gesprächen, die TSG ist weiter der erste Ansprechpartner", sagt der 25-Jährige, "ich fühle mich hier wohl, man muss sehen, was die Zukunft so bringt. Ich weiß jetzt noch nicht, ob ich in mehr als einem Jahr wechseln oder bleiben möchte." Der Offensivspieler, der auch auf dem Zettel englischer Klubs steht, will die weitere Entwicklung der TSG abwarten. "Im Moment ist Vieles noch offen. Wir werden die Gespräche aufrechterhalten und dann schauen wir mal."

 
  heute, 10:07 Uhr

Wolfsburg steckt trotz der zuletzt sieben Zähler aus drei Partien unter Andries Jonker weiterhin im Abstiegskampf. Eine Tatsache, die auch für die Zukunft von Torjäger Mario Gomez von Bedeutung sein könnte. Zwar unterschrieb der 31-Jährige einen Kontrakt bis 2019, doch gab es Absprachen, wonach sich der Stürmer mit den VfL-Verantwortlichen zusammensetzen wolle, wenn die Niedersachsen das internationale Geschäft verpassen. Wolfsburgs Manager Olaf Rebbe spricht gegenüber dem kicker zwar von "ergebnisoffenen Gesprächen", die demnächst anstehen, empfängt jedoch positive Signale von Gomez. "Mario identifiziert sich voll mit dem Klub und kommuniziert das auch. Wir wollen langfristig mit ihm zusammenarbeiten."

 
  heute, 09:53 Uhr
Mittelstädt

Bei Hertha BSC hat Maximilian Mittelstädt eine sehr positive Entwicklung genommen - im Heimspiel am Freitagabend gegen die TSG Hoffenheim winkt der dritte Startelfeinsatz. Die Berliner planen langfristig mit dem 20-Jährigen, der 2012 zur Hertha-Jugend stieß. "Wir werden uns zusammensetzen. Maxi ist einer der jungen Spieler, mit denen wir in die Zukunft gehen wollen", sagt Manager Michael Preetz. Aktuell läuft der Vertrag Mittelstädts bis zum 30. Juni 2018.

 
  heute, 08:30 Uhr
Kimmich

19 Bundesligaspiele, neun davon als Einwechselspieler - Joshua Kimmich (22) muss beim FC Bayern in dieser Saison hart um seine Einsätze kämpfen. Am liebsten spielt er im Mittelfeld, wo ihn Carlo Ancelotti auch bevorzugt einsetzt; kommende Saison, ohne Philipp Lahm, soll er jedoch als Rechtsverteidiger fungieren. Was will Kimmich? Grundsätzlich sieht sich der Nationalspieler weiter in München, wo sein Vertrag noch bis 2020 läuft. Allerdings gibt es nach kicker-Informationen bereits konkrete Anfragen für ihn: von Manchester City, Manchester United sowie von zwei Klubs aus Spanien.

 

Anzeige anpassen

Position:
Spielersuche:

Zeitraum:
24h 48h 72h 7 Tage 14 Tage alle

Transferdiskussionen aus der Community

Die aktuellsten Transferbeiträge
Re: Forumsramschrunde 2016/2017 - 26. Spieltag von: Meikinho - 30.03.17, 17:09 - 0 mal gelesen
Re: Forumsspiel 2016/17 - 26.Spieltag von: Meikinho - 30.03.17, 17:06 - 6 mal gelesen
Meine Tipps von: Meikinho - 30.03.17, 17:02 - 10 mal gelesen
Re: Wettbüro Drei geöffnet: 26. Spieltag 2017 von: Herthasven - 30.03.17, 16:55 - 3 mal gelesen
   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren
DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun