Projekt starten und Geld sammeln

Neue Trainingsmaterialien mit der kickerCrowd

Amateure - 23.03. 10:16

Winterpause vorbei - endlich wieder auf den Platz! Und dann werden sie wieder hervorgeholt: die alten Trainingsmaterialien, die aus dem letzten Jahrtausend stammen und ihre besten Zeiten entsprechend lange hinter sich haben. Ein guter Anlass, um sich neu einzudecken! Zur Finanzierung bietet sich hierfür die kickerCrowd an, auf der ihr schnell und unkompliziert unter euren Spielern, Fans und Freunden Geld sammeln könnt.

Trainingshütchen sind variabel einsetzbar, zeigt Lukas Podolski. Jetzt sammeln! © imago

Endlich, denkst du dir, endlich ist die Winterpause vorbei. Endlich raus aus der trockenen Halle, die der Hallenwart konstant auf 32 Grad temperiert und in deren Umkleidekabinen man abends nur noch den verbraucht riechenden Rest an Sauerstoff atmen kann, den Horden von verschwitzten Schulklassen tagsüber übrig gelassen haben. Endlich wieder raus auf den Platz, Training unter Flutlicht, Gras riechen. Und der Atemluft zusehen, wie sie kondensiert im grellen Licht der LED-Scheinwerfer.

Du hast es dir schön vorgestellt, das Ende der Winterpause. Und deine Vorstellungen bestätigen sich zunächst auch. Bis der Coach die Trainierenden in zwei Gruppen teilt, und dir einen Jutebeutel zuwirft. Außen ziert das Säckchen neben ein paar Stockflecken das Logo des örtlichen Hipster-Cafés. Du ziehst grüne Trainingsleibchen heraus. Du erkennst sie kaum wieder nach zweieinhalb Monaten im feuchten Keller des Vereinsheims, wohin sie die zweite Mannschaft nach dem schweißtriefenden Abschlusstraining im November geworfen hatte. „Anziehen“, befiehlt der Coach. Du musst fast würgen. Wenn du dir Mühe geben würdest, könntest du den faulgrünen Teilen die Namen des Reserve-Kaders zuordnen. Doch an frische Sauerstoffversorgung für dein Hirn ist nicht mehr zu denken, sonst geht dir die Currywurst aus der Mittagspause nochmal durch den Kopf. Für einen Moment wünschst du dich in die Schulkabine zurück.

Dabei sind die Ekel-Leibchen noch lange nicht euer größtes Problem. Du siehst dich um: Ausstattungstechnisch hat sich in deinem Klub seit den späten Neunzigern nicht mehr viel getan. Der mit Wasser vollgesogene Ball an deinem Fuß ist ein besserer Stein, er hat wenig zu tun mit der Champions-League-Kugel aus der Saison 2010/11, die im Keller liegt und allen Herren-Teams als Spielball dient. Hütchen sieht man am Sportgelände nur zum legendären Karnevalsball im Klubheim. Und Elemente wie Rebounder, Area-Shooter und Koordinationsleitern kennst du sowieso nur aus Facebook-Videos, in denen Mini-Messis ihre Skills präsentieren.

Jetzt Projekt Starten!

Es ist also längst an der Zeit, dass auch ihr endlich ein paar Freistoß-Dummys auf dem Trainigsgelände begrüßen dürft. Und weil die komplette Mannschaftskasse von Abschluss-, Sommer- und Saisoneröffnungsfeier aufgefressen wurde, schlägt die Stunde von kickerCrowd und der Solidarität unter Familie, Freunden, Vereinsmitgliedern: Das Prinzip von Crowdfunding ist simpel: „Es ist einfacher 100 Personen zu finden, die fünf Euro geben, als einen Menschen zu finden, der 500 Euro gibt.“ Meldet Euer Projekt an, teilt den Link und hebt euer Training damit auf ein ungeahntes Niveau – auch geruchlich.

Jetzt auf der kickerCrowd euer Projekt starten!