Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
04.03.2016, 12:40

Vertrag als Sportdirektor aufgelöst

Basler verlässt Lokomotive Leipzig

Mario Basler ist nicht länger Sportdirektor des Oberligisten 1. FC Lokomotive Leipzig. Man habe die eigentlich bis zum Saisonende vertraglich vereinbarte Zusammenarbeit "einvernehmlich und mit sofortiger Wirkung" beendet, teilte der Klub mit.

Mario Basler
Nicht mehr Sportdirektor bei Lokomotive Leipzig: Mario Basler.
© imagoZoomansicht

"Mario Basler hat den Verein in hervorragender Weise vertreten und die vorgegebenen Aufgaben mehr als erfüllt", erklärte der Lok-Aufsichtsratsvorsitzender Olaf Winkler. "Wir hatten eine vertrauensvolle und konstruktive Zeit."

Doch nun habe Basler, der im Februar 2015 beim Fünftligisten angetreten war, Vorstand und Aufsichtsrat um eine Auflösung seines bis Mitte des Jahres gültigen Vertrags als Sportdirektor gebeten. "Nach interner intensiver Beratung" hätten die Gremien dem Wunsch entsprochen.

Basler begründete seine Entscheidung damit, bei der bevorstehenden EM in Frankreich als Experte arbeiten zu wollen. "Die Europameisterschaft steht vor der Tür, da gibt es einige Anfragen an mich. Ich hätte nicht mehr die Zeit gehabt, mich intensiv um den Verein zu kümmern", sagte der frühere Bundesligaprofi dem SID.

Andere Gründe habe es nicht gegeben: "Leipzig ist eine tolle Stadt, der Verein ist toll, und er hat tolle Fans. Hier ist vieles möglich", lautete Baslers Resümee. "Ich verlasse den Verein mit dem Gefühl, eine Mannschaft mit Potenzial zu hinterlassen und bin fest von dem Aufstieg zum Saisonende überzeugt." Diesen haben die Leipziger fest im Blick: In der Oberliga NOFV-Süd ist der 1. FC Lok derzeit ungeschlagen Spitzenreiter. Auf zwei Unentschieden in den ersten drei Partien folgten inzwischen zwölf Ligasiege am Stück.

An diesem Wochenende ist Lok allerdings zum Zuschauen gezwungen: Die Begegnung bei der SG Union Sandersdorf wurde wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt. Beim nächsten Spieltermin trifft die Mannschaft von Trainer Heiko Scholz am kommenden Freitag, dem 11. März (18.30 Uhr), im Bruno-Plache-Stadion auf die zweite Mannschaft des FC Carl Zeiss Jena.

bru/sid

04.03.16
 
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:1. FC Lok Leipzig
Gründungsdatum:10.12.2003
Vereinsfarben:Blau-Gelb
Anschrift:1.FC Lokomotive Leipzig
Connewitzer Straße 21
04289 Leipzig
Telefon: (03 41) 86 99 90
Telefax: (03 41) 86 99 911
Internet:http://www.lok-leipzig.com/