Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
16.11.2015, 11:52

Kontinuität ist Trumpf - Basler künftig nur noch Sportchef

Lok Leipzig - Konkurrenz als Erfolgsrezept

Einst erstklassig und gar Europapokal-Finalist spielt Lokomotive Leipzig momentan nur noch in der fünftklassigen Oberliga. Doch die Sachsen, die Ex-Nationalspieler Mario Basler als Sportchef anführt, sind derzeit souveräner Tabellenführer und träumen von der Rückkehr auf eine größere Fußballbühne. Die Regionalliga Nordost wäre der erste Schritt dahin.

Unter den Augen eines Ex-Nationalspielers: Mario Basler kümmert sich um die sportlichen Belange bei Lok Leipzig.
Unter den Augen eines Ex-Nationalspielers: Mario Basler kümmert sich um die sportlichen Belange bei Lok Leipzig.
© imago

Am Freitag gab es rund um den 1. FC Lokomotive Leipzig medialen Lärm. Am Ende war es aber "viel Lärm um nichts". Im Mittelpunkt: Ex-Nationalspieler Mario Basler. Eine lokale Zeitung hatte berichtet, Basler sei vom Präsidium als Geschäftsführer der Spielbetriebs-GmbH geschasst worden. Das ist nach kicker-Informationen aber nur die halbe Wahrheit. Richtig ist, Basler und Lok-Präsident Jens Kesseler haben sich darauf geeinigt, Basler als Geschäftsführer abzuberufen. Hintergrund: Derzeit ist der 46-Jährige alleiniger Geschäftsführer im Handelsregister, also der Einzige, der Verträge und dergleichen für die GmbH unterschreiben darf. Als TV-Experte ist Basler allerdings auch viel unterwegs, was die Organisation erschwerte. Deshalb soll zeitnah ein neuer Geschäftsführer vorgestellt werden. Baslers Position als Sportdirektor bleibt unberührt, über den im Sommer auslaufenden Vertrag soll noch in diesem Jahr gesprochen werden.

Neun Siege, zwei Unentschieden

Kontinuität hält also Einzug, und die ist auch einer der Hauptgründe für den Erfolg. Mit neun Siegen und zwei Remis steht Lok unangefochten an der Spitze der NOFV-Oberliga Süd. Fünf Punkte Vorsprung sind es bereits auf Platz zwei. Mit Beständigkeit hat Trainer Heiko Scholz, im dritten Jahr bei Lok, ein Team entwickelt, jeder Spieler wurde von ihm nach Probstheida geholt. "Das sind alles meine Wunschspieler von 1 bis 22", verrät Scholz das Erfolgsgeheimnis. Im Vergleich zur enttäuschenden Saison 2014/15 hat sich das Team durch Neuzugänge wie Paul Schinke personell und spielerisch verbessert. "Der Konkurrenzkampf zeichnet uns aus. Wenn wir drei neue Leute reinbringen, dann gibt es keinen Leistungsabfall - im Gegenteil, die sind manchmal noch besser", stellt Scholz zufrieden fest.

Mit Blick auf die Aufstiegschancen von Lok sagt der Coach: "In der Winterpause wird zu sehen sein, wo der Weg langgeht." Lok überlässt nichts dem Zufall, ein Sponsor hat eine Woche Trainingslager in der Türkei springen lassen. Bis zur Pause stehen noch vier Partien an. Baut Lok seine Acht-Spiele-Siegesserie bis dahin weiter aus, ist dem Traditionsklub der Aufstieg kaum noch zu nehmen. Das weiß auch Scholz: "Wenn wir so konzentriert weiterarbeiten, wird es schwer, Lok Leipzig da oben runterzukriegen."


Lesen Sie in der Montagausgabe des kicker-Sportmagazin ein Interview zum Thema mit Lok-Präsident Jens Kesseler: "Unser Ziel? Bis 2020 in die 3. Liga". Der kicker zieht zudem Parallelen zu einem anderen ehemaligen Erstligisten, der wieder nach oben will: Tennis Borussia Berlin.


Lokomotive Leipzig in der neuen kicker-Edition

Zwei Typen im Tor, zwei Geschichten, zwei Finals. Die Krönung im Europacup-Endspiel bleibt beiden versagt, Helden werden sie dennoch: Lok Leipzigs René Müller hält und trifft im Halbfinal-Elfmeterschießen 1987 gegen Bordeaux, Carl Zeiss Jenas Hans-Ulrich Grapenthin nennen sie nach dem Viertelfinale 1981 den "Tausendhändigen". Beide Geschichten jetzt nachzulesen in der neuen kicker-Edition "60 Jahre Europapokal".

Fabian Held/aho

 
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:1. FC Lok Leipzig
Gründungsdatum:10.12.2003
Vereinsfarben:Blau-Gelb
Anschrift:1.FC Lokomotive Leipzig
Connewitzer Straße 21
04289 Leipzig
Telefon: (03 41) 86 99 90
Telefax: (03 41) 86 99 911
Internet:http://www.lok-leipzig.com/


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun