Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
07.09.2018, 14:19

Ziegner: "Es könnten drei bis fünf Punkte mehr sein"

Hallescher FC: Neustart führt zu Topstart

Der Hallesche FC rangiert mit zehn Punkten nach sechs Spieltagen auf dem fünften Tabellenplatz und ist damit so gut gestartet, wie seit der Aufstiegssaison 2012/13 nicht mehr. Trainer Torsten Ziegner und Sportdirektor Ralf Heskamp wollen derweil von Zufriedenheit nichts wissen, Ziegner sieht noch Luft nach oben. Dabei lässt sich durchaus Euphorie rund um den HFC erkennen.

Torsten Ziegner
Trotz des besten Starts seit sechs Jahren nicht zufrieden: HFC-Coach Torsten Ziegner.
© imagoZoomansicht

In einem Interview auf der vereinseigenen Website äußerten sich Ziegner und Heskamp zum überdurchschnittlichen Saisonstart. Dem Sportdirektor imponiert, "dass die Mannschaft bis zur letzten Sekunde Vollgas gibt und nie zufrieden mit dem Erreichten ist". Und das nicht nur im Spielbetrieb. "Diese Herangehensweise erarbeitet sich das Team bereits im Training. Ich weiß aus eigener Erfahrung: Wer unter der Woche nur halbherzig trainiert, kann am Spieltag den Schalter nicht umlegen."

Mentalität im Fokus

Das hängt auch mit einer aktualisierten Marschroute zusammen. "Der gesamte Verein hat einen Neustart ausgerufen", so Heskamp. Durch öffentliche Auftritte versuchte die Mannschaft, gerade den Fans gegenüber authentisch zu wirken. Die neu zusammengestellte Mannschaft: jünger, zielstrebiger. "Bei der Auswahl der Spieler haben wir großen Wert auf Mentalität gelegt", sagte Heskamp, der auch feststellt, dass der Neustart erste Früchte trägt: "Die tägliche Arbeit macht Spaß, die Mannschaft ist zu einer Einheit geworden".

Ziegner: "Brutal ausgeglichene Liga"

Die Gesamtheit der Maßnahmen bleibt auch dem Umfeld des Vereins nicht verborgen. "Die Fans honorieren das, die Atmosphäre gegen Osnabrück - als sich 2000 Fans mehr einfanden, als noch in der Vorsaison - war grandios", belegte Heskamp die feststellbare Euphorie. Weil es sportlich gut läuft? Ziegner "interessiert der Tabellenstand zum jetzigen Zeitpunkt nicht im Geringsten", denn "wer zu schnell zufrieden ist, läuft Gefahr, einen Schritt weniger zu machen". Die ordentliche Punktzahl in einer "brutal ausgeglichenen Liga" weiß dem Coach aber nicht einmal unbedingt zu gefallen: "Es könnten bei objektiver Betrachtung drei bis fünf Punkte mehr sein. Gegen Fortuna Köln hatten wir mindestens einen Sieg verdient gehabt und gegen Osnabrück den Sieg vor Augen."

Ich finde es hilfreich, wenn Spieler unzufrieden sind.HFC-Trainer Torsten Ziegner

Das Potenzial sei noch nicht ausgeschöpft. Der 40-Jährige verstehe, dass "Fußball nur im Team geht", obwohl bei seiner Stammelf zuletzt wenig bis kaum Rotation zu erkennen war. "Ich finde es hilfreich, wenn Spieler unzufrieden sind - sofern daraus die richtige Schlussfolgerung erwächst. Nämlich Gas geben, sich empfehlen und mit hoher Trainingsqualität die gesamte Gruppe pushen. Das wird irgendwann honoriert und zurückgegeben." Stammplätze gibt es nur auf Zeit. "Es zählt nur Leistung, in einer Woche können die Karten schon wieder völlig neu gemischt sein. Auf lange Sicht "werden wir jeden Spieler brauchen". Auf kurze Sicht läuft es ziemlich gut. "Cool" wäre dennoch, "wenn wir uns für den enormen Aufwand noch effizienter belohnen", so Ziegner.

nba

Tabellenrechner 3.Liga
 
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:Hallescher FC
Gründungsdatum:26.01.1966
Mitglieder:1.558 (07.06.2018)
Vereinsfarben:Rot-Weiß
Anschrift:Hallescher Fußballclub e.V.
Postfach 200138
06002 Halle (Saale)
Telefon: (03 45) 4 44 12 93
Telefax: (03 45) 4 44 16 16
Internet:http://www.hallescherfc.de/


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine