Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
14.02.2017, 18:59

Spielbetrieb laut Verein gesichert - Punktabzug droht

VfR Aalen stellt Insolvenzantrag

Der VfR Aalen hat am Dienstag einen Antrag auf Insolvenz gestellt. Das gab der Verein am Dienstag bekannt. Die Aalener wollen auf diese Weise die Schulden der Vergangenheit loswerden. Zwar habe der Verein inzwischen eine sportlich wie wirtschaftliche positive Entwicklung zu verzeichnen. Doch zu den Belastungen aus den Schulden der Vergangenheit käme nun eine drohende Steuerrückzahlung von bis zu 500.000 Euro aus den Jahren 2008 bis 2012 hinzu. "Letztlich kann sich der VfR Aalen aus eigener Kraft aus dieser Schuldenlast nicht mehr befreien", so Roland Vogt, Sprecher des Präsidiums.

Fans in der Aalener Scholz-Arena
Fans in der Aalener Scholz-Arena. Ihrem Verein droht ein empfindlicher Punktabzug.
© Getty ImagesZoomansicht

Der Spielbetrieb sei von der Maßnahme nicht betroffen, erklärte der Verein. Der DFB wird nun eine schriftliche Stellungnahme anfordern, der DFB-Spielausschuss werde sich dann mit den Folgen für die laufende Saison beschäftigen. Die Liquidität sei bis zum Abschluss der Saison nach derzeitigem Kenntnisstand gesichert. Allerdings sähen die Statuten einen Abzug von neun Punkten im Falle der Insolvenz vor. Davon könne nur in Ausnahmefällen abgewichen werden, beispielsweise bei Insolvenz des Hauptsponsors. Derzeit belegt Aalen den neunten Tabellenrang, bei einem Abzug von neun Punkten würde der VfR aber auf den 18. Platz und damit auf einen Abstiegsrang zurückfallen.

DFB-Vizepräsident Peter Frymuth bedauerte es, dass Aalen "von seiner Vergangenheit eingeholt" werde. Insgesamt sei die Entwicklung der 3. Liga positiv. Vogt sprach in der Erklärung des Vereins davon, dass man mit den "Schulden-Altlasten" abschließen müsse: "Jetzt können wir den VfR Aalen zukunftsfähig machen." Verantwortlich für die Situation sei das Wegbrechen der beiden Hauptsponsoren Imtech und Scholz (Recycling) zum Ende der Saison 2012/2013. Beide Unternehmen seien in finanzielle Schwierigkeiten geraten, Imtech musste selbst Insolvenz anmelden. Nun plage den Verein ein negatives Eigenkapital von 3,6 Millionen Euro. Die drohende Steuerrückzahlung bringe nun "das Fass zum Überlaufen, wir werden durch die Summe der Altlasten und deren Folgen endgültig erdrückt", so Vogt.

Der Münchner Rechtsanwalt Prof. Dr. Georg Streit habe einen Insolvenzplan erarbeitet, der die Zulassung zum Spielbetrieb auch in der kommenden Saison sicherstellen soll. Prof. Streit zeigte sich auch zuversichtlich, dass bei Herstellung von Transparenz hinsichtlich bei beiden Hauptsponsoren der Punktabzug reduziert werden könne.

sam

 

20 Leserkommentare

Sonnenloewe
Beitrag melden
16.02.2017 | 07:32

Bedauerlich wenn so ein Club Insolvenz beantragen muss.

Allerdings stören mich hier die Menschen w[...]
Dortmund87
Beitrag melden
15.02.2017 | 23:18

Kleine Klubs

...haben ihre Daseinsberechtigung. Aber wenn ich sehe, dass Goßaspach letztes Jahr lange auf dem 2. [...]
Spottmagazin
Beitrag melden
15.02.2017 | 20:11

Alles Mist

Mit der Einführung der 3. LIGA hat man eigentlich eine künstliche sportlich überflüssige Reorganisation [...]
Blufti
Beitrag melden
15.02.2017 | 19:32

Ich verstehe nicht richtig ??

Herr Scholz hatte, wie ich einigen Artikeln des letzten Sommers entnehmen konnte, versprochen, im Zuge [...]
Thofuzius
Beitrag melden
15.02.2017 | 19:32

Schade

Sry Leute, aber ich finds schade, diese Nachricht zu lesen. Dass die Fa. Scholz wegen den Dumpingpreisen [...]

Seite versenden
zum Thema

3. Liga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1MSV Duisburg27:1542
 
2VfL Osnabrück32:2636
 
31. FC Magdeburg33:2435
 
4Hallescher FC23:1635
 
5Chemnitzer FC36:2634
 
6Fortuna Köln22:2933
 
7SG Sonnenhof Großaspach33:2731
 
8Sportfreunde Lotte31:2531
 
9VfR Aalen26:2131
 
10Holstein Kiel28:1730
 
11Jahn Regensburg33:3130
 
12Hansa Rostock26:2528
 
13SC Paderborn 0724:3828
 
14FSV Frankfurt27:2127
 
15Rot-Weiß Erfurt18:2726
 
16Werder Bremen II21:3525
 
17Preußen Münster26:3024
 
18FSV Zwickau24:3124
 
19SV Wehen Wiesbaden22:2922
 
201. FSV Mainz 05 II16:3517

Vereinsdaten

Vereinsname:VfR Aalen
Gründungsdatum:08.03.1921
Mitglieder:1.110 (29.07.2017)
Vereinsfarben:Schwarz-Weiß
Anschrift:Stadionweg 5/1
73430 Aalen
Telefon: (0 73 61) 524 88-0
Telefax: (0 73 61) 524 88-20
E-Mail: info@vfr-aalen.de
Internet:http://www.vfr-aalen.de/


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine