Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
19.09.2015, 14:45

Cottbus reagiert auf die sportliche Talfahrt

Krämer muss die Koffer packen

Energie Cottbus hat auf die jüngste 0:1-Pleite in Aue und den sportlichen Absturz reagiert und sich mit sofortiger Wirkung von Trainer Stefan Krämer getrennt. Den Rauswurf des 48-Jährigen gaben die Lausitzer einen Tag nach dem Spiel im Erzgebirge am Samstag bekannt. Mit nunmehr sieben Spielen in Folge ohne Sieg war der Coach nicht mehr zu halten.

Stefan Krämer
Leitet nicht mehr die sportlichen Geschicke in Cottbus: Trainer Stefan Krämer.
© picture allianceZoomansicht

"Diese Entscheidung ist uns überaus schwer gefallen", sagte Präsident Wolfgang Neubert zu der Entscheidung, Trainer Krämer zu entlassen. "Stefan Krämer war vom ersten Tag an mit Herzblut und riesigem Engagement bei der Sache. Die jüngste sportliche Entwicklung gefährdet jedoch unsere Ziele, sodass wir keine andere Möglichkeit sehen, als eine Veränderung auf der Position des Cheftrainers."

Mit Krämer, der Energie in der vergangenen Saison auf Platz sieben geführt hatte, starteten die Lausitzer zwar mit zwei Siegen in die neue Spielzeit. Es folgten aber sieben Partien mit nur zwei Punkten, Cottbus stürzte von der Tabellenspitze auf einen Abstiegsplatz ab.

Vorübergehend als Interimstrainer wird der bisherige Co-Trainer René Rydlewicz fungieren.

sid/mag

Tabellenrechner 3.Liga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Krämer

Vorname:Stefan
Nachname:Krämer
Nation: Deutschland


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine