Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
26.02.2014, 14:33

Saarbrücken: Verein stellt Innenverteidiger frei

Doping-Sünder Marque fristlos gekündigt

Sportlich läuft es für den Tabellenletzten Saarbrücken in dieser Saison alles andere als rosig. Als wäre es nicht schon genug: Am 20. Februar sperrte der DFB offiziell FCS-Innenverteidiger Francois Marque wegen eines positiven Dopingtests für sechs Meisterschaftsspiele. Nun haben die Saarländer genug und kündigten den Vertrag des 30-Jährigen fristlos.

Wird nicht mehr im FCS-Dress auflaufen: Innenverteidiger Francois Marque wurde in Saarbrücken fristlos gekündigt.
Wird nicht mehr im FCS-Dress auflaufen: Innenverteidiger Francois Marque wurde in Saarbrücken fristlos gekündigt.
© ImagoZoomansicht

Nach seinem nachgewiesenen Dopingvergehen wurde Marque vom DFB mit sofortiger Wirkung für sechs Meisterschaftsspiele der 3. Liga und bis zum Ablauf dieser Sperre auch für alle anderen Pflichtspiele des 1. FC Saarbrücken gesperrt. Da der Dopingmissbrauch auch in den arbeitsvertraglichen Regelungen zwischen Spieler und Verein verboten ist, wurde der noch bis Saisonende laufende Kontrakt mit dem Abwehrspieler fristlos gekündigt. Zusätzlich ist der Franzose mit sofortiger Wirkung vom Spielbetrieb freigestellt. Bereits am gestrigen Dienstag degradierte der Verein vier Spieler aus dem Profikader.

Marque war seit dem Sommer vereinslos gewesen, bis ihm Saarbrückens Ex-Trainer Milan Sasic im Oktober einen Vertrag gab. Seitdem bestritt er sieben Ligaspiele für den FCS, zudem kam er im DFB-Pokal gegen Borussia Dortmund (0:2) zum Einsatz. Die sportliche Zukunft des Defensivmanns ist nach der Vertragsauflösung ungewiss.

 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine