Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

19.02.2013, 14:09

Dortmund II: Unglückliche Niederlage gegen den KSC

Wagner: "Es wäre sogar ein Sieg drin gewesen"

Beim BVB II lagen nach der 0:1-Niederlage beim Spitzenreiter aus Karlsruhe Frust und Stolz eng beieinander. 87 Minuten lang waren die jungen Dortmunder dem frühen Rückstand hinterhergelaufen, am Ende wurden sie für ihre gute Leistung nicht belohnt. Trainer David Wagner wusste dennoch den Auftritt seiner Mannschaft, die durch die Niederlage auf den letzten Tabellenplatz abrutschte, zu würdigen.

- Anzeige -
David Wagner
Trotz Niederlage zufrieden: David Wagner.
© imago Zoomansicht

Der Frust war groß im Lager der Dortmunder. Nicht wegen der 0:1-Nie­derlage beim Spit­zenreiter Karlsruhe, mit der ja zu rechnen war. Sondern weil sie so nah dran waren an ei­nem dieser "Bonuspunkte", die man im Vorfeld nicht einmal insgeheim einplant. "Vom Spielverlauf, den Spielanteilen und dem Torschuss­verhältnis her wäre sogar ein Sieg drin gewesen", urteilte Trainer Da­vid Wagner (41), der seinen Jungs am Samstag "die beste Leis­tung nach der Winterpause" attes­tierte. Mächtig stolz sei er gewesen, so der Amerikaner weiter, "sie ha­ben eine wahnsinnige Leidenschaft an den Tag gelegt und nicht nur sehr gut verteidigt, sondern das Ge­schehen teilweise dominiert".

Der starke Auftritt ist umso be­merkenswerter, als der Coach ohne Verstärkung von oben auskommen, seinen Mittelstürmer Balint Bajner (22) in den Bundesliga-Kader abge­ben und auch auf den gelbgesperr­ten Marvin Bakalorz (23) verzichten musste.

Udo Stark

Tabellenrechner 3.Liga
19.02.13
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

weitere Infos zu Wagner

Vorname:David
Nachname:Wagner
Nation: USA
Verein:Borussia Dortmund II

- Anzeige -

weitere Infos zu Bajner

Vorname:Balint
Nachname:Bajner
Nation: Ungarn
Verein:Borussia Dortmund
Geboren am:18.11.1990

- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -