Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

15.11.2012, 12:53

Suttgarter Kickers: Die Lage ist ernst

Buchwald: "Es gibt noch keinen Plan B"

Die Stuttgarter Kickers rutschen immer weiter ab. Ein Punkt aus den letzten fünf Partien und Tabellenrang 16 sprechen für sich. Sportchef Guido Buchwald (51) spricht im kicker über die Talfahrt und die Trainerfrage.

Guido Buchwald
Das Lachen fällt ihm aufgrund der akuten Lage in Stuttgart derzeit schwer: Kickers-Sportchef Guido Buchwald.
© imagoZoomansicht

kicker: Was ist das 0:0 im Nachholspiel gegen die SpVgg Unterhaching wert, Herr Buchwald?

Guido Buchwald: Man muss das differenzieren. Für mich war das 0:2 gegen Karlsruhe vor gut drei Wochen ein Tiefpunkt, an dem ich als Verantwortlicher gesagt habe: Da stimmt irgendetwas nicht. Nach einem Superstart wurden die Leistungen immer schlechter. Zuletzt zeigte die Formkurve nach oben.

kicker: Es bleibt Tabellenplatz 16.

Buchwald: Die Lage ist nach wie vor ernst. Die Mannschaft muss jetzt zeigen, dass der Trend weiter nach oben zeigt. Wir haben nicht mehr das Polster, um zu sagen, wir können jetzt mal ein schlechtes Spiel machen. Diese Spiele hatten wir jetzt schon.

- Anzeige -

kicker: Was bedeutet das konkret für die Situation von Aufstiegstrainer Dirk Schuster?

Buchwald: Die Situation kann sich ändern, je nachdem, wie wir in den nächsten beiden Spielen abschneiden. Gegen Haching hat man aber gespürt, dass er die Mannschaft erreicht.

kicker: Am Samstag (14 Uhr, LIVE! auf kicker.de) in Chemnitz sitzt er also auf der Bank?

Buchwald: Ganz klar. Und wenn nichts ganz außergewöhnliches passiert, auch im nächsten Heimspiel gegen Darmstadt.

Tabellenrechner 3.Liga

kicker: Gibt es einen Plan B?

Buchwald: Natürlich überlegt man für sich selbst, wie es denn im Ernstfall weitergehen könnte. Aber bisher gibt es bei uns noch keinen konkreten Plan B.

kicker: Was läuft konkret schief?

Buchwald: Die Automatismen und Laufwege nach vorne passen nicht, unsere Großchancen verdaddeln wir. Manchmal fehlt der finale Pass. Wenn er kommt, machen wir das Tor nicht.

kicker: Muss man von einem Qualitätsproblem sprechen?

Buchwald: Ich sehe keines, weil wir zu Beginn der Saison in genügend Spielen bewiesen haben, dass wir es können.

kicker: Wie viel Spielraum ist im Winter für Neuverpflichtungen?

Buchwald: Nicht allzu viel. Aber wir sind uns einig, dass wir alles tun müssen, um die Liga zu halten und nicht bald wieder dort zu stehen, wo wir vor drei Jahren waren. Wir dürfen nicht die Fehler unserer Vorgänger machen und wollen den Verein auf solide Beine stellen.

kicker: Was ist am Samstag in Chemnitz zu erwarten?

Buchwald: Ich erwarte, dass wir die gleiche Einstellung wie gegen Unterhaching an den Tag legen und uns spielerisch wieder steigern.

Interview: Mathias Schmid

Kurzgeschichten des 18. Spieltags
Der VfL will den Derbysieg - Morabit aus dem Keller
Christian Benbennek
Burghausen - Babelsberg

Mittlerweile läuft's für Trainer Christian Benbennek und seine Babelsberger: Aus den letzten vier Partien holten die "Nulldreier" acht Punkte. Diesen Lauf wollen die Babelsberger auch gegen Wacker Burghausen fortsetzen. Bilanz in der 3. Liga: 2 - 1 - 1.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
15.11.12
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Schuster

Vorname:Dirk
Nachname:Schuster
Nation: Deutschland
Verein:SV Darmstadt 98

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -