Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

14.11.2012, 13:20

Rostock: Die Team-Chemie stimmt

Haas: "Ich will noch mal oben spielen"

Einst spielte Leonhard Haas (30) neben Philipp Lahm und Bastian Schweinsteiger. Seit August 2012 trägt der gebürtige Rosenheimer das Trikot von Hansa Rostock. Jetzt spricht der Mittelfeldspieler im kicker-Interview über Versäumnisse in der Jugend - und seine Ziele mit den Hanseaten.

Leonhard Haas (li.) mit Marc Fascher
Coach Fascher setzt auf Leonhard Haas: Mit seiner Erfahrung ist der Mittelfeldspieler eine wichtige Stütze der Rostocker Mannschaft.
© imagoZoomansicht

kicker: Sie haben vier Jahre beim deutschen Rekordmeister gespielt: Wie viel Bayern München steckt noch in Ihnen, Herr Haas?

Leonhard Haas: Na ja, seitdem hatte ich ja schon einige andere Stationen - also von daher nicht mehr allzu viel. Aber natürlich hat mich die Zeit beim FC Bayern fußballerisch geprägt, ich habe dort viel gelernt und für meinen späteren Weg im Profibereich einiges mitgenommen.

kicker: Bei den Bayern-Amateuren haben Sie damals sogar mit Philipp Lahm und Bastian Schweinsteiger zusammengespielt.

Haas: Ja, aber wir haben uns schon ewig nicht mehr gesehen. Das verläuft sich, jeder macht sein Ding. Vor einem halben Jahr in München habe ich Basti zufällig mal getroffen, zum ersten Mal nach sieben oder acht Jahren.

- Anzeige -

kicker: Zu der ganz großen Karriere wie bei Ihren damaligen Mitspielern hat es nicht gereicht. Sind Sie trotzdem zufrieden mit dem, was Sie als Profi-Fußballer bisher erreicht haben?

Haas: Es ist durchaus möglich, dass ein bisschen mehr drin gewesen wäre. Aber das ist letztendlich spekulativ. In der Jugend war ich nicht immer mit dem nötigen Ernst dabei, habe mit meinem Talent ein wenig geschlampt. Aber es gibt genug talentierte Spieler, bei denen dann gar nichts zustande kommt. Irgendwie war alles lehrreich, auch wenn es Rückschläge gab. Es ist okay, wie es war.

kicker: Derzeit läuft es bei Ihnen ziemlich gut. Welche persönlichen Karriereziele haben Sie sich gesteckt?

Haas: Natürlich will ich noch mal weiter oben spielen als in der 3. Liga. Jetzt bin ich bei Hansa und will helfen, hier etwas aufzubauen. Schauen wir mal, was in dieser Saison noch möglich ist.

kicker: Was ist möglich mit dem FC Hansa?

Haas: Vorrangig geht es darum, dass wir uns als Mannschaft stabilisieren und weiterentwickeln. Ich mache das nicht an irgendwelchen Tabellenplätzen fest, weil das aus meiner Sicht im Moment nichts bringt.

Es gibt keine Grüppchenbildung, wir sprechen viel miteinander.Leonhard Haas über die Stimmung in der Mannschaft

kicker: Mit dem FC Augsburg sind Sie schon mal in die 2. Liga aufgestiegen. Hat Hansa das Zeug dazu?

Haas: Wir mussten schon einige personelle Rückschläge verkraften, haben drei, vier Langzeitverletzte. Das ist für unseren relativ kleinen Kader schwer zu kompensieren.

kicker: An welche Spieler denken Sie dabei?

Haas: Edisson Jordanov zum Beispiel: Das ist einer unserer wichtigsten Offensivspieler, ein richtig großes Talent. Dass er mit seinem Kreuzbandriss wohl bis zum Saisonende ausfällt, ist ein enormer Schlag für uns. Nichtsdestotrotz haben wir es bis jetzt ganz gut gemacht. Wenn wir uns alle weiter steigern, sehe ich noch Potenzial, um noch erfolgreicher und besser zu spielen.

kicker: Warum hat das am Freitag bei der 1:2-Niederlage in Offenbach nicht funktioniert?

Haas: In einer Saison gibt es immer Rückschläge. Wir haben aus meiner Sicht die erste Halbzeit verschlafen und sind insgesamt zu mutlos aufgetreten. Wir haben ein Spiel verloren, aber mehr auch nicht. Ich gehe davon aus, dass wir gegen Karlsruhe wieder in die Spur zurückfinden werden.

Tabellenrechner 3.Liga

kicker: Der Erfolg kam mit dem neuen Trainer Marc Fascher zurück. Was zeichnet ihn aus?

Haas: Er arbeitet sehr akribisch und legt unwahrscheinlich viel Wert auf taktische Disziplin. Er will jeden einzelnen Spieler verbessern.

kicker: Offensichtlich steht auch mannschaftliche Geschlossenheit auf seiner Agenda weit oben.

Haas: Das ist richtig. Wir verstehen uns als Mannschaft sehr gut. Es gibt keine Grüppchenbildung, wir sprechen viel miteinander. Wenn du zehn Stunden mit dem Bus zu den Auswärtsspielen fährst, dann wirst du ja auch mehr oder weniger dazu gezwungen, miteinander auszukommen. Vielleicht schweißt das dann ja auch zusammen.

kicker: Könnte Hansa die letzte Station Ihrer Profilaufbahn sein?

Haas: Das weiß ich noch nicht. Mein Vertrag gilt noch eine weitere Saison bis 2014.

kicker: Und alle weiteren Umstände passen?

Haas: Ich spiele jedenfalls unwahrscheinlich gern hier, in unserem Stadion vor unserem Publikum. Wir fühlen uns als Familie in Rostock sehr wohl und sportlich passt es auch richtig gut.

Interview: Sönke Fröbe

14.11.12
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

weitere Infos zu Fascher

Vorname:Marc
Nachname:Fascher
Nation: Deutschland
Verein:Rot-Weiss Essen

- Anzeige -

weitere Infos zu L. Haas

Vorname:Leonhard
Nachname:Haas
Nation: Deutschland
Verein:Hansa Rostock
Geboren am:09.01.1982

weitere Infos zu Jordanov

Vorname:Edisson
Nachname:Jordanov
Nation: Deutschland
Verein:Borussia Dortmund II
Geboren am:08.06.1993

- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -