Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

12.11.2012, 19:03

Rostock: Punktspielniederlage und Fanausschreitungen

Doppelter Ärger für die Hansa-Kogge

Im Rahmen des 17. Drittliga-Spieltags gab es für den FC Hansa Rostock gleich zwei Rückschläge zu verdauen: Zum einen verloren die Hanseaten mit 1:2 in Offenbach und zum anderen gab es schon wieder Ärger mit gewaltbereiten Anhängern. Diese hatten Fans von Zweitligist Hertha BSC an einer Autobahnraststätte tätlich angegriffen.

Marc Fascher
Enttäuscht: Rostocks Trainer Marc Fascher.
© imagoZoomansicht

Der Freitagabend hatte aus Rostocker Sicht schon am Bieberer Berg denkbar schlecht angefangen: Durch einen Vogler-Doppelschlag (41., 47.) gingen die Offenbacher Kickers mit 2:0 in Führung. Der Anschlusstreffer durch Albrecht (86.) kam zu spät. So endete die Hansa-Serie von vier Spielen ohne Niederlage und die Kogge musste ohne Punkte zurück an die Ostsee reisen.

"Das nötige Quäntchen Glück muss man sich von der ersten Spielminute an erarbeiten, nicht erst ab der 65.", kritisierte Hansa-Trainer Marc Fascher. "Wir hatten in der ersten Halbzeit wenig entgegen zu setzen und sind folgerichtig verdient in Rückstand geraten. Das 0:2 kurz nach der Pause war ein Genickschlag, aber wir haben uns davon erholt und uns nicht abschlachten lassen."

- Anzeige -

"Beschämend und verabscheuungswürdig"

Besonders ärgerlich wurde dann aber erst die "dritte Halbzeit", in der Rostocker Anhänger wiederholt negativ auffielen. Auf der Autobahn-Raststätte Reinhardshain in der Nähe von Gießen hatten Hansa-Hooligans fünf Personen verletzt. Diese waren Fans des Fußball-Zweitligisten Hertha BSC.

Bereits Ende Oktober war es zwischen Randalierern beider Vereine auf dem Bahnhof in Brandenburg an der Havel zu gewaltsamen Auseinandersetzungen gekommen. Damals waren 56 Rostocker in Gewahrsam genommen worden.

Den neuerlichen Vorfall löste Entrüstung beim Vorstandvorsitzenden Bernd Hofmann aus: "Wir hoffen, dass die Täter so schnell wie möglich durch die Polizei identifiziert und die Justiz bestraft werden. Der FC Hansa Rostock verurteilt diesen beschämenden und verabscheuungswürdigen Angriff einzelner Personen auf Fans von Hertha BSC Berlin."

Der Verein teilte außerdem mit, dass er die Polizei und die laufenden staatsanwaltlichen Ermittlungen bei der Aufklärung der Straftaten, soweit möglich, unterstützen werde. Wenn die Ermittlungen abgeschlossen seien, werde man im Rahmen seiner Möglichkeiten harte Sanktionen gegen die Täter aussprechen.

12.11.12
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -
- Anzeige -

weitere Infos zu Fascher

Vorname:Marc
Nachname:Fascher
Nation: Deutschland
Verein:Rot-Weiss Essen

- Anzeige -

Vereinsdaten

Vereinsname:Hansa Rostock
Gründungsdatum:28.12.1965
Mitglieder:9.110 (01.06.2014)
Vereinsfarben:Weiß-Blau
Anschrift:Trotzenburger Weg 14
18057 Rostock
Telefon: (03 81) 49 99 91 0
Telefax: (03 81) 49 99 97 0
Internet:http://www.fc-hansa.de/

Vereinsdaten

Vereinsname:Kickers Offenbach
Gründungsdatum:27.05.1901
Mitglieder:1.900 (30.06.2011)
Vereinsfarben:Rot-Weiß
Anschrift:Waldemar-Klein-Platz 1
63071 Offenbach
Telefon: (0 69) 98 19 01 0
Telefax: (0 69) 98 19 01 50
Internet:http://www.ofc.de/

Vereinsdaten

Vereinsname:Hertha BSC
Gründungsdatum:25.07.1892
Mitglieder:32.000 (01.07.2014)
Vereinsfarben:Blau-Weiß
Anschrift:Hanns-Braun-Straße, Friesenhaus 2
14053 Berlin
Telefon: (0 30) 30 09 28 0
Telefax: (0 30) 30 09 28 94
E-Mail: info@herthabsc.de
Internet:http://www.herthabsc.de

- Anzeige -

- Anzeige -