Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

02.11.2012, 17:40

Regensburg: Unbekannte stehlen Fußballschuhe

Rückkehrer Kurz und Hoffnungsträger Sembolo

"Den Negativtrend der letzten Wochen in einen positiven Lauf umwandeln." Das Ziel für das Heimspiel gegen den SC Paderborn am Freitagabend (18 Uhr, LIVE! auf kicker.de) ist von Regensburgs Oliver Hein klar benannt. Dabei ist Jahn-Trainer Oscar Corrochano angesichts der letzten Negativerlebnisse vor allem als Mentaltrainer gefragt, auch wenn es am Morgen vor dem Spiel vor allem "materielle" Probleme gab.

Francky Sembolo
Von der Regionalliga zum Hoffnungsträger in Liga zwei: Regensburgs Francky Sembolo.
© imagoZoomansicht

Drei Niederlagen in Folge (Aue, Köln und FSV Frankfurt), jeweils mit drei Gegentoren, haben beim Jahn tiefe Spuren hinterlassen. Der Trainer macht seinen Spielern indes Mut und spricht die positiven Aspekte an, wenngleich er die individuellen Fehler nicht vergisst, die zum Negativlauf geführt haben. Doch gibt er auch zu bedenken, dass acht Akteure in der Mannschaft stehen, die nicht älter als 23 Jahre alt sind: "Von denen kann und darf man nicht immer Topleistungen erwarten."

Was man jedoch erwarten darf, sind die Grundattribute des Fußballs: "Laufbereitschaft, Disziplin und Kampfeswille" benennt Vize-Kapitän Hein. Und fügt hinzu: "Wenn dann alle, die auf dem Platz stehen, an ihre 100 Prozent kommen, bin ich für das Spiel durchaus positiv gestimmt." Dabei muss der Jahn gegen Paderborn ohne Benedikt Schmid (muskuläre Probleme) und André Laurito (Gesichtsfraktur) zurechtkommen. Zudem stand hinter der Einsatzfähigkeit von Michael Hofmann (Brustwirbelverletzung, muskuläre Probleme) und Christian Rahn (Wadenprobleme) ein Fragezeichen. Positives gibt es hingegen von Thomas Kurz zu vermelden: Zum ersten Mal in dieser Saison wird der 24-Jährige nach über drei Monaten Verletzungspause wegen eines Knöchelbruchs im Aufgebot stehen.

- Anzeige -

Hoffnungsträger Sembolo

Die Jahn-Hoffnungen auf eine positive Wende ruhen dennoch vornehmlich auf Francky Sembolo. Der 27-jährige Angreifer ist nicht nur ein Kämpfer, er ist auch treffsicher (5 Saisontore) und hat eine beeindruckende Entwicklung genommen. Immerhin spielte er bis vor wenigen Monaten noch in der Regionalliga-Nord beim SV Wilhelmshaven. Angekommen in der 2. Liga hofft der Mann aus dem Kongo jetzt darauf, "dass wir diesmal nicht wieder so leichte Gegentore wie zuletzt bekommen, denn sonst wird es schwer für uns."

Schuhdiebe in Regensburg unterwegs

Erschwert wurde den Regensburgern schon die Vorbereitung auf das Spiel gegen Paderborn. Als die Mannschaft am Morgen zum leichten Training antrat, fehlten zahlreiche Fußballschuhe, berichtet die "Mittelbayerische Zeitung" in ihrer Online-Ausgabe. Unbekannte hatten über Nacht einen Schrank aufgebrochen und insgesamt 16 Paar Schuhe sowie ein Paar Torwart-Handschuhe entwendet. Die Polizei schätzt den Schaden auf mehr als 3500 Euro.

Tabellenrechner 2.Bundesliga
02.11.12
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

weitere Infos zu Corrochano

Vorname:Oscar
Nachname:Corrochano
Nation: Deutschland
Verein:Jahn Regensburg

- Anzeige -

weitere Infos zu Sembolo

Vorname:Francky
Nachname:Sembolo
Nation: Deutschland
  Kongo
Verein:Hallescher FC
Geboren am:09.08.1985

weitere Infos zu Kurz

Vorname:Thomas
Nachname:Kurz
Nation: Deutschland
Verein:Jahn Regensburg
Geboren am:03.04.1988

- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -