Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Energie Cottbus

Energie Cottbus

0
:
0

Halbzeitstand
0:0
Hinspiel: 3:2
Nach Hin- & Rückspiel: 3:2
SC Weiche Flensburg 08

SC Weiche Flensburg 08


ENERGIE COTTBUS
SC WEICHE FLENSBURG 08
15.
30.
45.




60.
75.
90.





Cottbus kehrt nach zwei Jahren wieder zurück

Ein 0:0 reicht Energie zum Aufstieg in die 3. Liga

Der FC Energie Cottbus hat den Hinspielerfolg über die Zeit gebracht und nach einem torlosen Remis im Rückspiel den Aufstieg in die 3. Liga perfekt gemacht. Die Lausitzer traten vor allem in der ersten Hälfte planlos auf, doch der wacker aufspielende Gegner aus Flensburg fand nie wirklich ein Mittel, um die Hausherren zu gefährden.

Energie Cottbus vs. Weiche Flensburg
Viel Kampf, keine Tore: Energie Cottbus gegen Weiche Flensburg.
© imagoZoomansicht

FCE-Coach Claus-Dieter Wollitz nahm im Vergleich zum 3:2-Sieg im Hinspiel keine Veränderungen seiner Startelf vor.

Flensburgs Trainer Daniel Jurgeleit wechselte stattdessen gleich dreimal: Wulff, Wirlmann und Ebot-Etchi durften für Ostermann (Bank), Sofo-Mensah und Hasanbegovic (beide nicht im Kader) von Beginn an ran.

Der FC Energie, mit der 3:2-Führung im Rücken ließ es zu Beginn ruhig angehen, übernahm allerding dennoch die Kontrolle. Gefährlich wurde es zunächst aber nicht, denn: Cottbus zeigte sich konzeptlos, Überraschungsmomente waren Mangelware. Flensburg, das die Lausitzer mit einer defensiven Fünferkette erwartete, stand sicher und wusste seinerseits, blitzschnell umzuschalten.

So kamen die Schleswig-Holsteiner auch zu einer ersten gefährlichen Torannäherung, doch Guder traf nur das Außennetz. Während die Wollitz-Elf mehr und mehr auf lange Bälle in Richtung des pfeilschnellen Angreifers Mamba setzte, agierte Weiche weiterhin überlegt und hatte durch einen Kleihs-Freistoß (23.) und einen Guder-Abschluss (40.) noch zwei ansprechende Gelegenheiten vor der Pause.

Nach dem Seitenwechsel zeigte sich Cottbus ein wenig aktiver und wurde prompt gefährlicher (53. Marelo Freitas, 59. Zimmer). Flensburg baute mehr und mehr ab, es schien, als ob die Kräfte schwinden würden. Dies kam den Hausherren natürlich gelegen, die nun mehr und mehr auf die Geschwindigkeit von Mamba. Der zündete immer wieder den Turbo, ließ zunächst allerdings Präzision vermissen (63./64.).

In der Schlussphase hatte der FC Energie weiter die Kontrolle inne - die Intensität nahm langsam ab, denn Flensburg kam der Glaube, noch das Wunder zu schaffen, abhanden. Die 20056 Zuschauer im Stadion der Freundschaft jubelten ihrem Team bereits lange vor Abpfiff zu. Emotional wurde es dann nach Abpfiff: Nach zweijähriger Abstinenz kehrte der FC Energie Cottbus wieder in die 3. Liga zurück und Fans, denen die Tore zum Innenraum geöffnet wurden, feierten gemeinsam mit den Spielern.

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Energie Cottbus
Aufstellung:
Spahic
Stein    
Kruse
Ma. Zimmer        
Marcelo Freitas    
Viteritti    
Mamba    

Einwechslungen:
74. P. Gehrmann für Ma. Zimmer
85. Scheidhauer für Mamba
90. + 2 Siebeck für Viteritti

Reservebank:
Karbstein
,
J. Zickert

Trainer:
Wollitz
SC Weiche Flensburg 08
Aufstellung:
Kleihs    
Walter
H. Ostermann    
Wirlmann    
Jürgensen        
Guder
Wulff    

Einwechslungen:
71. Cornils für Wirlmann
77. Empen für Wulff
80. Sykora für H. Ostermann

Trainer:
Jurgeleit

Tore & Karten

 
Torschützen
keine
Gelbe Karten
Cottbus:
Ma. Zimmer
(1. Gelbe Karte)
,
Marcelo Freitas
(1.)
Weiche Flensburg:
Jürgensen
(1. Gelbe Karte)
,
Kleihs
(2.)

Spielinfo

Anstoß:
27.05.2018 14:00 Uhr
Stadion:
Stadion der Freundschaft, Cottbus
Zuschauer:
20056
Schiedsrichter:

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine