Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
SC Weiche Flensburg 08

SC Weiche Flensburg 08

2
:
3

Halbzeitstand
0:3
Energie Cottbus

Energie Cottbus


SC WEICHE FLENSBURG 08
ENERGIE COTTBUS
15.
30.
45.








60.
75.
90.












Weiche wacht erst nach der Pause auf

Zimmer zauberhaft: Cottbus schlägt Flensburg mit 3:2

Der FC Energie Cottbus darf mit den Planungen für die 3. Liga beginnen: Das Aufstiegs-Hinspiel in Flensburg gewannen die Lausitzer hochverdient mit 3:2. Vor der Pause stellte Energie die Weichen auf Sieg, ließ die Zügel nach dem Wechsel aber zu locker.

Wenn der Trainer vor der Pause an der Mittellinie auftaucht: Nach dem 3:0 hielt es auch Energie-Coach Claus-Dieter Wollitz nicht mehr auf seinem Platz.
Wenn der Trainer vor der Pause an der Mittellinie auftaucht: Nach dem 3:0 hielt es auch Energie-Coach Claus-Dieter Wollitz nicht mehr auf seinem Platz.
© imagoZoomansicht

Beide Trainer verzichteten auf größere Experimente und setzten unter anderem auf ihre Top-Torjäger. Weiche-Coach Daniel Jurgeleit vertraute auf Guder (29 Einsätze, 16 Tore). Die Hoffnungen von Energie-Trainer Claus-Dieter Wollitz ruhten unter anderem auf Mamba (26 Spiele, 19 Treffer), der in vorderster Linie startete.

Mamba löst früh den Knoten

Aufgrund der Sicherheitsanforderungen wurde die Partie im Kieler Holstein-Stadion ausgetragen. Cottbus, das von rund 3000 Fans begleitet wurde, übernahm von Beginn an die Spielkontrolle. Viteritti sorgte mit einem scharfen Querpass auf Mamba für die erste Torannäherung (8.). Nach einer Ecke verzog Kruse im direkten Anschluss knapp. 16 Minuten waren gespielt, als Mamba den FC Energie schließlich erstmals jubeln ließ: Nach starker Vorarbeit von Weidlich drückte der Stürmer den Ball aus vollem Lauf per Direktabnahme über die Linie (16.).

Weiche-Defensive überfordert

Satt war Cottbus deswegen aber lange noch nicht, die Wollitz-Elf drückte aufs Tempo und den Gegner tief in dessen Hälfte. Eine einfache Flanke brachte Weiche in Bedrängnis, Zimmer ging auf den zweiten Ball, bekam ihn und umkurvte Keeper Kirschke - 2:0 (29.). Mit der quirligen Energie-Offensive hatte vor allem Safo-Mensah so seine Probleme. Sein unglückliches Handspiel am Strafraum leitete das nächste Gegentor ein: Zimmer hob den Freistoß über die Mauer und genau ins Eck - 3:0 (38.). Während die Gäste-Fans ihre Party längst gestartet hatten, musste der angesäuerte Safo-Mensah noch vor dem Wechsel vom Feld (43.).

Empen an die Latte

Im zweiten Abschnitt schaltete Cottbus ein paar Gänge runter, was die Flensburger ins Spiel brachte: Empens wuchtigen Schuss lenkte Spahic reaktionsschnell an die Latte (47.). In der Folge strahlte dann aber der FC Energie wieder mehr Gefahr aus. Erst verzog Viteritti, dann setzte Mamba seinen Volley deutlich drüber (54., 63.).

Jürgensen wird eingeladen

Wenig später kam auch Flensburg zu seinem ersten Treffer: Cottbus-Verteidiger Stein legte den Ball unfreiwillig für Jürgensen auf, der Weiche-Kapitän vollstreckte aus kürzester Distanz - 1:3 (68.). Anschließend dauerte es aber bis zur 90. Minute, ehe Weiche nochmal eine Lücke fand: Kleihs bediente mit seiner Flanke von rechts Guder, der Keeper Spahic gedankenschnell tunnelte. Kurz nach dem 2:3 war aber Schluss. Die Lausitzer haben sich also eine sehr gute Ausgangsposition fürs Rückspiel verschafft.

Dieses steigt am kommenden Sonntag (14 Uhr, LIVE! bei kicker.de) im Stadion der Freundschaft in Cottbus. Dann entscheidet sich, wer in der nächsten Saison in der 3. Liga spielt.

msc

Nach Abstieg des Hamburger SV
Aus 16 mach Null: Das machen die Gründungsmitglieder heute
Gründungsmitglieder
Von Liga eins bis vier - alles ist dabei

Am 34. Spieltag der Saison 2017/18 ist mit dem Hamburger SV auch das letzte Gründungsmitglied der Bundesliga nach 55 Jahren ununterbrochener Ligazugehörigkeit abgestiegen. Während die Hanseaten nun das erste Mal den bitteren Gang in die zweite Liga antreten müssen, spielen die anderen 15 Teams heutzutage teilweise im Amateurbereich. Was die Gründungsmitglieder der Bundesliga aus dem Jahr 1963 heute machen - klicken Sie sich durch...
© Getty Images (1), imago (3)

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

SC Weiche Flensburg 08
Aufstellung:
Safo-Mensah        
Kleihs    
Hasanbegovic    
Walter    
Jürgensen        
Empen    
Guder    

Einwechslungen:
43. Wirlmann     für Safo-Mensah
68. Cornils für Empen
72. K. Schulz     für Hasanbegovic

Trainer:
Jurgeleit
Energie Cottbus
Aufstellung:
Spahic
Startsev    
Stein    
Schlüter    
Kruse    
Weidlich    
Zimmer            
Mamba            

Einwechslungen:
72. Scheidhauer für Weidlich
75. Gehrmann für Zimmer
78. Siebeck für Mamba

Trainer:
Wollitz

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Mamba (16., Rechtsschuss, Weidlich)
0:2
Zimmer (29., Linksschuss, Mamba)
0:3
Zimmer (38., direkter Freistoß, Rechtsschuss)
1:3
Jürgensen (68., Rechtsschuss)
2:3
Guder (90., Rechtsschuss, Kleihs)
Gelbe Karten
Weiche Flensburg:
Walter
(1. Gelbe Karte)
,
Safo-Mensah
(1.)
,
Wirlmann
(1.)
,
Kleihs
(1.)
,
K. Schulz
(1.)
Cottbus:
Startsev
(1. Gelbe Karte)
,
Mamba
(1.)
,
Kruse
(1.)
,
Schlüter
(1.)

Spielinfo

Anstoß:
24.05.2018 19:00 Uhr
Stadion:
Holstein-Stadion, Kiel
Zuschauer:
5972
Schiedsrichter:

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine