Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Carl Zeiss Jena

Carl Zeiss Jena

0
:
1

Halbzeitstand
0:0
Hinspiel: 3:2
Nach Hin- & Rückspiel: 3:3
FC Viktoria Köln

FC Viktoria Köln


CARL ZEISS JENA
FC VIKTORIA KÖLN
15.
30.
45.

60.
75.
90.













Carl Zeiss kehrt nach fünf Jahren in den Profi-Fußball zurück

Candan sorgt für Zitterspiel: Jena steigt in die 3. Liga auf!

Es ist perfekt: Carl Zeiss Jena kehrt nach fünf Jahren in der Regionalliga in den Profi-Fußball zurück. Eine 0:1-Niederlage im Relegations-Rückspiel gegen Viktoria Köln reichte, um in die 3. Liga aufzusteigen. Die Gäste ließen vor allem vor der Pause beste Chancen auf die Führung liegen. Kölns Candan sorgte spät für das große Zittern beim FCC.

Sekunden nach dem Abpfiff wurden die Aufstiegshelden schon geherzt: Carl Zeiss Jena ist zurück in der 3. Liga.
Sekunden nach dem Abpfiff wurden die Aufstiegshelden schon geherzt: Carl Zeiss Jena ist zurück in der 3. Liga.
© imagoZoomansicht

Jenas Trainer Mark Zimmermann schickte exakt die gleiche Elf ins Rennen, die Carl Zeiss beim 3:2-Auswärtssieg im Hinspiel eine außerordentlich gute Ausgangsposition beschert hatte.

Viktoria-Coach Marco Antwerpen war dagegen zum Handeln gezwungen: Zwischen den Pfosten ersetzte Monath den im Hinspiel unglücklichen Kühn, Brzenska verteidigte für Schwarz, Candan startete für den Rot-gesperrten Wunderlich und Gottschling stürmte anstelle von Jansen.

Backszat jagt die Kugel drüber

Weil die Kölner, die sich von den Nebengeräuschen vor Anpfiff nicht irritieren ließen, ohnehin handeln mussten, gab Viktoria zu Beginn den Takt vor. Candan fand mit einer Ecke Lanius, der die Kugel über das FCC-Tor nickte (4.). Deutlich gefährlicher wurde es zehn Minuten später, als Backszat das Leder nach dem nächsten gelungenen Kölner Standard hauchzart über den Querbalken jagte (14.). Carl Zeiss lauerte fast ausschließlich auf Konter und brauchte etwas, um die erste Möglichkeit zu verbuchen: Thiele umkurvte Monath, seine Flanke fand aber keinen Abnehmer (20.).

Gottschling hämmert an die Latte

Auf der Gegenseite sah das schon ganz anders aus: Der Klärungsversuch von Cros ging mächtig nach hinten los, doch Gottschlings Schuss krachte nur an die Oberkante der Latte (23.). Nach einer halben Stunde schien Jena aufgewacht, verbuchte durch Eismann und Eckardt binnen sechzig Sekunden die beiden besten FCC-Chancen vor der Pause (32., 33.). Weil Sekunden vor der Pause auch Viktoria-Offensivmann Holzweiler nicht den Ball im Tor unterbrachte, ging es torlos in die Halbzeit.

Thiele wird gefeiert

Nach dem Seitenwechsel rannten die Kölner zumeist vergeblich an. Interessant wurde es erst wieder in der 63. Minute: Eismanns Distanzschuss brachte nicht wirklich Gefahr, im Gegenzug verzog Golley in aussichtsreicher Position deutlicher. Weil der Viktoria allmählich Kräfte und Ideen ausgingen, wurde die Stimmung bei den FCC-Fans von Minute zu Minute besser. Bei Thieles Auswechslung brandete erstmals (Aufstiegs-)Jubel auf (72.).

Candan vollstreckt zum 1:0

Trotz Pyrotechnik: Die Unterstützung für Carl Zeiss von den Rängen war schon vor Anpfiff hervorragend.
Trotz Pyrotechnik: Die Unterstützung für Carl Zeiss von den Rängen war schon vor Anpfiff hervorragend.
© imago

Als die fast 14.000 Zuschauer schon die Aufstiegsparty einläuteten, brachte Candan noch einmal mächtig Spannung rein: In der 81. Minute leitete Jansen zum Kölner Zehner weiter, der eiskalt zum 1:0 vollstreckte und dabei Koczor tunnelte. Nach 94 Minuten hatte das Zittern bei Carl Zeiss dann aber ein Ende. Der 3:2-Hinspielsieg war genug, um sich den großen Traum zu erfüllen.

Damit kehrt Jena nach fünf Jahren in der Regionalliga in den Profi-Fußball zurück. Tags zuvor machten bereits die SpVgg Unterhaching und der SV Meppen den ersehnten Aufstieg in die 3. Liga perfekt.

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Carl Zeiss Jena
Aufstellung:
Koczor    
Slamar
Cros
Erlbeck    
S. Eismann    
Eckardt    
Starke    
Sucsuz
T. Thiele    

Einwechslungen:
56. Buval für Starke
69. Reimann für Erlbeck
72. Wolfram für T. Thiele

Trainer:
Zimmermann
FC Viktoria Köln
Aufstellung:
Monath
Koronkiewicz    
Lanius
Brzenska        
Lejan    
Nottbeck    
Backszat    
Holzweiler    
Golley    
Candan    

Einwechslungen:
44. Fiore     für Brzenska
58. D. Jansen für Koronkiewicz
75. Ciganiks für Backszat

Trainer:
Antwerpen

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Candan (81., Rechtsschuss, D. Jansen)
Gelbe Karten
Jena:
Koczor
(2. Gelbe Karte)
,
S. Eismann
(2.)
Vikt. Köln:
Lejan
(2. Gelbe Karte)
,
Fiore
(1.)
,
Nottbeck
(1.)
,
Golley
(2.)
,
Holzweiler
(1.)

Spielinfo

Anstoß:
01.06.2017 17:00 Uhr
Stadion:
Ernst-Abbe-Sportfeld, Jena
Zuschauer:
13800 (ausverkauft)
Schiedsrichter:
Robert Schröder (Hannover)

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine