Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
04.05.2009, 17:02

Rassismusvorwurf konnte nicht belegt werden

Verfahren gegen Caillas eingestellt

Die Rassismusvorwürfe gegen Olivier Caillas, Mittelfeldspieler von Fortuna Düsseldorf, werden vom DFB nicht weiter verfolgt. Der Kontrollausschuss des Verbandes hat am Montag mit Zustimmung des DFB-Sportgerichts sein Ermittlungsverfahren gegen den 31-Jährigen eingestellt. Laut DFB konnte dem Spieler eine diskriminierende Äußerung über Gegenspieler Macchambes Younga-Mouhani (Union Berlin) nicht nachgewiesen werden.

Oliver Caillas
Oliver Caillas (Fortuna Düsseldorf): Ermittlungsverfahren nach Rassismusvorwurf eingestellt.
© imagoZoomansicht

Youngha-Mouhani hatte nach der Partie beider Teams am 19. April (1:0 für Union) Caillas rassistische Beleidigungen vorgeworfen. Dies hatte Union dem DFB gemeldet. Caillas hat daraufhin die Vorwürfe umgehend dementiert und einen Anwalt eingeschaltet.

Norbert Wiese, der stellvertretende Vorsitzende des DFB-Kontrollausschusses, sagte zu der Entscheidung: "Die von Herrn Caillas bestrittene belastende Aussage kann weder durch Zeugen noch durch die ausgewerteten Fernsehaufnahmen belegt werden."

 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Livescores

Schlagzeilen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
00:50 SDTV Transfermarkt TV
 
01:00 SP1 SPORT CLIPS
 
01:00 SKYBU Fußball: Bundesliga Kompakt
 
01:10 SDTV Football Greats
 
01:20 SP1 SPORT CLIPS
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Immer wieder erschreckend.... von: bolz_platz_kind - 14.12.18, 23:33 - 38 mal gelesen

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine