Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
28.04.2009, 13:45

Paderborn: Güvenisik suspendiert

SCP-Präsident Finke tritt zurück

Beim SC Paderborn haben sich am Montag nach einem sportlich enttäuschenden Wochenende die Ereignisse überschlagen. Präsident Wilfried Finke erklärte seinen Rücktritt, weil für ihn mit dem Spiel in Braunschweig "das Fass zum Überlaufen gebracht" wurde. Der bisherige Vize übernimmt vorerst. Zudem wurde Stürmer Sercan Güvenisik bis auf Weiteres suspendiert. Derweil wurde Torwart Kasper Jensen vom DFB für drei Partien gesperrt.

Wilfried Finke
Genug gelitten: Präsident Wilfried Finke hat sein Amt zur Verfügung gestellt.
© imagoZoomansicht

Der SC Paderborn 07 ist am Tiefpunkt angelangt. Nach der schwachen Heimleistung gegen Dynamo Dresden (1:2) lieferten die Ostwestfalen bei Eintracht Braunschweig (0:2) eine weitere Vorstellung ab, die in einem krassem Widerspruch zu ihren eigenen hohen Zielen steht. In dieser Form wird der direkte Aufstieg mehr und mehr zur Utopie, letztlich muss sogar noch ernsthaft um den Relegationsplatz gebangt werden.

Zu viel für Wilfried Finke, der am Montag sein Amt als Präsident des SCP zur Verfügung stellte. "Mit einer solchen Einstellung kann ich mich nicht identifizieren. Vielleicht braucht unsere Mannschaft genau dieses Signal", erklärte der Möbelunternehmer auf der Internetseite des Vereins. "Es ist mir unerklärlich, warum unsere Spieler die immer wieder angekündigte Leidenschaft nicht auf den Platz bringen", schob Finke nach. Der bisherige Vize Peter Evers übernimmt bis zur nächsten Jahreshauptversammlung im Herbst dieses Jahres das Präsidentenamt.

Güvenisik: Suspendierung und Geldstrafe

Sercan Güvenisik
Nicht die richtigen Argumente: Sercan Güvenisik wurde aus dem Kader verbannt.
© imago

Leidenschaft zeigte Sercan Güvenisik nach seiner Auswechslung. Der Stürmer, mit 14 Toren der treffsicherste SCP-Akteur, musste für Ersatztorwart Sebastian Lange weichen, nachdem Torwart Kasper Jensen in der 47. Minute Rot gesehen hatte und zeigte sich alles andere als einverstanden. Die sportliche Leitung des Drittligisten hat darauf reagiert und den Angreifer "eine spürbare Geldbuße auferlegt" und "bis auf Weiteres vom Trainings- und Spielbetrieb suspendiert", wie der Sportliche Leiter Andre Schubert wissen ließ. Schubert erwartet eine positive Reaktion des Spielers und sieht dann "eine Aufhebung der Suspendierung durchaus möglich".

Der Trainer steht nicht zur Debatte.Geschäftsführender Vizepräsident Martin Hornberger

Suspendiert ist Kasper Jensen nicht, aber gesperrt. Für drei Spiele. Der Torhüter erwies mit einer höchst berechtigten Roten Karte wegen einer Tätlichkeit seinem Team einen echten Bärendienst. "Die Nerven liegen blank", räumte ein restlos bedienter Pavel Dotchev nach Spielschluss ein.

Der Trainer sucht sein Heil nun in Durchhalteparolen. "Wir müssen jetzt enger zusammenrücken", sagte der gebürtige Bulgare und bekam vom geschäftsführenden Vizepräsidenten Martin Hornberger Rückendeckung. "Der Trainer steht nicht zur Debatte", stärkte Hornberger in deutlicher Form die Position des Übungsleiters.

 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Livescores Live

Schlagzeilen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
23:05 SDTV Kawasaki Frontale - Yokohama F-Marinos
 
23:15 SP1 Bundesliga - Der Spieltag
 
23:30 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
23:35 N3 Sportclub Story - Diagnose ALS
 
23:55 EURO Eurosport News
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
..hey Freunde.. von: zzhanneszz - 25.09.16, 22:39 - 27 mal gelesen
Wieso Gisdol und nicht.... von: Guojimilan - 25.09.16, 22:32 - 66 mal gelesen
Re: EURO-PILZ-TIPP-LIGA: 2. Spieltag von: BridgetW - 25.09.16, 22:26 - 13 mal gelesen