Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
17.07.2008, 09:17

Aue: Kader mit Potential

Weber und der neue Kader

Trainer Weber musste nach dem Abstieg Aues einen völlig neuen Kader zusammenstellen.

Pierre le Beau, Heiko Weber
Setzt auf die Jugend: Trainer Heiko Weber (r. mit Pierre le Beau).
© imagoZoomansicht

Kommen & Gehen

Nach dem Abstieg haben Aue so viele Spieler verlassen wie niemals zuvor. Mit Kapitän Kos (34), Curri (32) und Paulus (26) blieben nur drei Profis. Noch offen ist, ob Fabian Müller das Vertragsangebot annimmt. Der 21-Jährige spielte eine gute Saison in der 2. Liga, fand aber dort noch keinen neuen Klub. Trainer Heiko Weber ging auf die Suche nach talentierten und erfolgshungrigen Kickern. Offenbar mit Erfolg, mit Torhüter Männel und Mittelfeldspieler Feick kommen zwei aktuelle U-20-Auswahlspieler. Die anderen Neuen stammen aus der zweiten Mannschaft, die den Aufstieg in die Oberliga schaffte.

Test & Tore

Gegen zwei unterklassige Teams gelangen hohe Siege. Regionalligist Sachsen Leipzig (2:0) wurde ebenfalls standesgemäß bezwungen. Den ersten Gradmesser gegen Georgiens Meister Tiflis gewann Aue überzeugend 2:1. Mühevoll war das 3:2 gegen Fünftligist Gera.

Stärken & Schwächen

Die Innenverteidigung dürfte mit Kos und Paulus stabil besetzt sein. Doch wehe, einer der beiden Routiniers verletzt sich. Nicht ohne Risiko ist die Besetzung im Tor. Weber setzt mit Männel (20) und Flauder (22, zuletzt Aue II) voll auf die Jugend. Im Angriff ruhen die Hoffnungen auf Yigitusagi, im Vorjahr 32 Tore in der Oberliga. An seiner Seite sollte eigentlich ein erfahrener Mann stürmen, doch die Suche blieb bislang erfolglos.

System & Taktik

Fest steht, dass Weber mit einer Viererabwehr spielt. Im Mittelfeld ist eine Raute ebenso möglich wie zwei Sechser, zwei schnelle Außen und eine hängende Spitze.

Trainer & Umfeld

Zwei Trainer hat Aue in der Abstiegssaison verschlissen. Nun soll es Heiko Weber - aufgrund fehlender Fußballlehrer-Lizenz offiziell Teammanager - richten. Der 43-Jährige trat am 21. April sein Amt an. Die finanziellen Voraussetzungen nach wie vor bescheiden, der Kampf um Sponsoren mühsam. So setzt man auf junge Spieler, die im Profifußball etwas erreichen wollen. Weber hat in Jena, das er auf dem direkten Weg von der Oberliga in die 2. Liga führte. und bei Energie Cottbus II bewiesen, dass er mit jungen Teams erfolgreich arbeiten kann.

Stimmen & Stimmungen

"Wir kommen von oben und geben die Richtung vor, nicht die anderen", betont Vereinspräsident Uwe Leonhardt, der in zwei Jahren wieder im Unterhaus sein will. Vom sofortigen Wiederaufstieg spricht man offiziell nicht. "Wir wollen oben mitspielen und die Zuschauer mit Tempofußball begeistern", sagt Weber: "Mit dem Gerede vom Aufstieg würden wir die junge Mannschaft bloß unter Druck setzen."

Fazit & Prognose

Ein erfolgreicher Start könnte der der jungen Mannschaft Flügel verleihen. Im Kader steckt Potenzial, doch nach dem Umbruch den sofortigen Wiederaufstieg zu erwarten wäre vermessen. Eine Rolle im oberen Tabellendrittel ist Aue zuzu- trauen.

Olaf Morgenstern

 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Livescores Live

Schlagzeilen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
04:30 SKYS2 Fußball: UEFA Champions League
 
04:45 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
05:00 WDR Sportschau Bundesliga am Sonntag
 
05:00 SDTV Kawasaki Frontale - Yokohama F-Marinos
 
06:00 SKYBU Fußball: Bundesliga
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
die von: Ralleri - 26.09.16, 00:46 - 104 mal gelesen
Re: EURO-PILZ-TIPP-LIGA: 2. Spieltag von: goesgoesnot - 25.09.16, 23:50 - 86 mal gelesen