Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
07.07.2008, 09:38

Paderborn: SC setzt auf junge, deutsche Akteure

Dotchev und die Konkurrenz

Nach dem Zweitligaabstieg hat der SCP einen kompletten Umbruch erlebt. Während 21 Spieler den Klub verließen, wurden 16 Neue verpflichtet. Jede Feldspielerposition ist doppelt besetzt. Einem Konkurrenzkampf steht nichts im Wege.

Pavel Dotchev
Mit neuem Kader in neuer Liga: Pavel Dotchev.
© imagoZoomansicht

Kommen & Gehen

Von den Neuzugängen ist nur Rolf-Christel Guié-Mien (RW Essen) älter als 30. Ansonsten setzt der SCP auf junge, deutsche Akteure, die zuvor fast durchweg in der Regionalliga aktiv waren. Von den Stammkräften der Vorserie sind nur Krösche, Halfar, Gonther und Fischer verblieben.

Tests & Tore

In den ersten Tests gegen unterklassige Gegner stellten die Neuzugänge ihre Treffsicherheit unter Beweis. Beim 0:1 gegen den ukrainischen Erstligisten Metalurg Donezk gefiel die Viererkette. Höhepunkte der Vorbereitung sind Spiele gegen Galatasaray (16. Juli) und den BVB (20. Juli) in der neuen Paragon-Arena.

Stärken & Schwächen

Innenverteidigung und Sturm sind mit jeweils vier konkurrenzfähigen Akteuren gut aufgestellt. Die linke Seite mit Schuppan und Lindemann hinterlässt einen starken Eindruck. Im Mittelfeld und auf der rechten Seite sind noch Fragen offen. Eine echte Führungsfigur fehlt jedoch.

System & Taktik

Die Mannschaft spielt grundsätzlich ein 4-4-2-System. Das Mittelfeld wird je nach Bedarf variabel aufgestellt. Hier sind zwei Sechser und zwei Außen, aber auch eine Raute oder eben ein Sechser mit drei Offensiven möglich.

Trainer & Umfeld

Trainer Pavel Dotchev ist in Paderborn mittlerweile eine Institution. Der gebürtige Bulgare war schon als Spieler ungemein beliebt und schaffte 2005 als Coach den Zweitligaaufstieg. Dass er nach seiner erneuten Amtsübernahme im Februar den Abstieg nicht verhindern konnten, nimmt ihm in Ostwestfalen niemand übel. Dotchev hat den Rückhalt von Präsident Wilfried Finke, dessen Wunschkandidat er war. Christian Schreier, der als Sportdirektor eingestellt wurde und nun als Teammanager firmiert, arbeitet meistens ruhig im Hintergrund.

Stimmen & Stimmungen

Bei den Zielsetzungen halten sich die Verantwortlichen des SCP noch zurück. Dies ist angesichts des kompletten Personalwechsels absolut verständlich. Noch vor dem Abstieg aus der 2.Liga aber hatte Präsident Finke den direkten Wiederaufstieg zum Thema gemacht. Zu diesem ehrgeizigen Ziel könnte mittlerweile auch die neue Paragon-Arena beitragen. Nach langem Rechtsstreit mit den Anwohnern kann die komfortable 15000-Zuschauer-Arena jetzt endlich bezogen werden.

Fazit & Prognose

Wenn tatsächlich um den sofortigen Wiederaufstieg mitgespielt werden soll, muss sich die Mannschaft von Trainer Dotchev schnell finden. Vieles wird gerade in dieser neu eingeführten Liga von einem gelungenen Saisonstart abhängen. Wenn der gelingt, ist mit dem zusätzlichen Schwung durch das neue Stadion nichts un- möglich.

Jochem Schulze

 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Livescores Live

Schlagzeilen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
16:25 SP1 Fußball Live - Allianz Frauen-Bundesliga
 
16:30 MDR Sport im Osten
 
17:15 BR3 Blickpunkt Sport
 
17:15 EURO Futsal
 
17:30 SKYBU Live Fußball: Bundesliga
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (2): Lustige Stadionwerbung von: Linden06 - 01.10.16, 16:02 - 32 mal gelesen
Re: Lustige Stadionwerbung von: otteg - 01.10.16, 15:58 - 43 mal gelesen
Re (2): Knackt Schlacke den Rekord? von: opul - 01.10.16, 15:55 - 34 mal gelesen