Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
20.02.2019, 10:52

Aalen: Sieg verspielt, Trainer-Debüt missglückt

Schmitt: "Wir müssen die Punkte wegbeißen"

Lange Zeit zwar geführt, den Sieg aber noch spät aus der Hand gegeben - das 1:2 gegen 1860 München war nur einer von zahlreichen Rückschlägen, die der VfR Aalen in den vergangenen Wochen und Monaten wegstecken musste. Es war der erste unter Neu-Coach Rico Schmitt, der nun vielleicht noch resoluter durchgreifen muss.

Rico Schmitt
Sein Debüt lief nicht nach Plan: VfR-Coach Rico Schmitt wird wohl dennoch weiter durchgreifen (müssen).
© imagoZoomansicht

Die ausgerufene "Mission impossible", sie wird von Spieltag zu Spieltag schwerer. Vier Spiele in Folge hat das Schlusslicht der 3. Liga nun verloren, auf den letzten Sieg wartet es sogar seit September. Der VfR Aalen steht am Abgrund. Mit Rico Schmitt soll vieles anders werden, sein Einstand war jedoch gewiss keiner nach Maß. Der ehemalige Trainer des Halleschen FC (81 Spiele zwischen 2016 und 2018) wurde laut Aalens Sportvorstand Hermann Olschewski deshalb verpflichtet, weil er "die 3.Liga genau kennt und weiß, auf was es in unserer Situation ankommt". Und das sind, wie der 50-Jährige unlängst ankündigte, "harte Entscheidungen".

Vier Spieler außen vor - nun auch wieder Bernhardt?

Eine Startelfgarantie hat in der aktuellen Situation keiner. Schon gegen 1860 waren Stammkräfte wie Nicolas Sessa, Marian Sarr, Johannes Bühler oder Patrick Schorr nicht berücksichtigt worden. "Wenn ich auf die Zahl der Gegentore schaue, muss sich jeder hinterfragen", so Schmitt. Womit auch Torhüter Daniel Bernhardt, der 22 der bisher 23 Spiele in der Liga über die volle Distanz absolviert hat (kicker-Note 2,91), nicht mehr fest im Sattel sitzen dürfte. Schmitt-Vorgänger Argirios Giannikis hatte den Routinier im letzten Spiel seiner Amtszeit erstmals auf die Bank gesetzt, Schmitt beim ersten Einsatz unter seiner Leitung zurückbeordert. Ergebnis bekannt. Vom Kapitänsamt hatte Schmitt Bernhardt da bereits entbunden. Neuer Aalener Spielführer ist Clemens Schoppenhauer.

"Kennen Sie Pacman?"

"So wie bisher kann es nicht weitergehen", weiß Schmitt, dessen harte Entscheidungen mit der bitteren 1:2-Niederlage wohl nicht enden dürften. "Erarbeitet, erkämpft und erspielt" werden muss der Erfolg in einer "Grenzsituation, die viele Spieler so noch nicht erlebt haben", äußerte der neue Cheftrainer. Neun Punkte sind es bis ans rettende Ufer, alle direkten Konkurrenten stehen deutlich besser da. Nur Neun Punkte hatte Aalen aber in jenem Zeitraum seit Ende September eingefahren, also sage und schreibe 14 Spiele dafür gebraucht. 15 Begegnungen sind in der laufenden Spielzeit noch auszuspielen. Mit der aktuellen Ausbeute wird es allerdings nicht zum Klassenerhalt reichen. "Kennen Sie Pacman?", hatte Schmitt vor dem München-Spiel gefragt: "Wir müssen die Punkte jetzt wegbeißen."

nba

Tabellenrechner 3.Liga
 
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:VfR Aalen
Gründungsdatum:08.03.1921
Mitglieder:1.110 (29.07.2017)
Vereinsfarben:Schwarz-Weiß
Anschrift:Stadionweg 5/1
73430 Aalen
Telefon: (0 73 61) 524 88-0
Telefax: (0 73 61) 524 88-20
E-Mail: info@vfr-aalen.de
Internet:http://www.vfr-aalen.de/


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine